AutoMagisk: Pokémon GO trotz Root benutzen – auch Android Pay funktioniert so wieder

19. September 2016 Kategorie: Android, Games, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow

automagisk-icon-150Lang ist es noch nicht her, da berichteten wir vom Update 0.37 für Pokémon GO auf Android, welches leider auch die Problematik mit sich brachte, dass Nutzer von gerooteten Geräten vom Spiel rigoros ausgeschlossen wurden. Kein Schritt, der sonderlich auf Freude bei den Spielern gestoßen ist. Aber das kennt man ja mittlerweile bei Niantic 😉 Nun aber hat der Entwickler Kieron Quinn ein Tool programmiert, welches diesen verstoßenen Seelen helfen dürfte. Denn AutoMagisk schaltet sich bei vorher dafür festgelegten Apps auf, deaktiviert die Rootrechte und reaktiviert diese wieder beim Beenden des Spiels / der App.

Das soll laut zahlreicher Meldungen bei Reddit erstaunlich gut funktionieren. Direkt nach der Installation von AutoMagisk gibt man der App notwendige Zugriffsrechte und kann im Anschluss festlegen, für welche Apps nach dem Start vorübergehend der Dienst SafetyNet deaktiviert werden soll. Als Voraussetzungen hierfür nennt der Entwickler ein Androidsystem ab 5.0 aufwärts, die bereits installierten Apps SuperSU von phh und Magisk, einen entsperrten Bootloader und vor allem ein unmodifiziertes System.

automagisk-einstellungenSelbst Android Pay lässt sich dank dieser App wieder verwenden. Auch hier hatten Root-Nutzer bisher das Nachsehen. Sind alle betreffenden Apps mit einem Häkchen versehen (Pokémon GO und Android Pay sind hier in weiser Voraussicht bereits von vornherein ausgewählt), so wird ab sofort beim Starten jener eine Benachrichtigung im Notificationcenter eingeblendet, dass die Rootrechte vorübergehend außer Kraft sind. Direkt nach Beenden des Spiels oder der App bekommt man seine gewohnten Rootrechte umgehend zurück. Bisher fehlen Rückmeldungen, ob es unschöne Nebenwirkungen mit anderen Apps oder Tools gibt, welche zwingend Root im Betrieb benötigen. Solltet Ihr das etwas feststellen können, dann gerne her mit den Infos.

automagisk-root-disabled

Da dieser Workaround den Googledienst SafetyNet umgeht, kann man AutoMagisk nicht über den Play Store beziehen. Wohl aber über den bekannten APKmirror und auch über einen Google Drive-Ordner (wobei ich persönlich vermutlich eher den DL direkt vom APKmirror vorziehen würde 😉 ).

(via Androidpolice)


Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Benjamin hat bereits 279 Artikel geschrieben.