Authy will Zwei-Faktor-Authentifizierung erleichtern

21. Mai 2015 Kategorie: Backup & Security, Software & Co, geschrieben von: caschy

Was macht eigentlich Authy? Der Dienst bietet eine Möglichkeit an, die zu generierenden Codes für eure Zwei-Faktor-Authentifizierung via Cloud zu synchronisieren, sodass ihr auf allen Geräten den gleichen Stand habt, auf Tablets oder Smartphones muss eine Authentificator-App nicht mehrmals eingerichtet werden.

authy

Letztens erst veröffentlichte man die aktualisierte iOS-App, die das Ablesen von Zwei-Faktor-Codes direkt über die Apple Watch erlaubt, nun will man Dienstbetreiber für eine neue Form der Sicherheit gewinnen. Momentan ist es so: nutzt der Anwender einen Dienst, der eine Zwei-Faktor-Authentifizierung benötigt, so muss er sich mit E-Mail-Adresse und Passwort authentifizieren, zudem danach den auf dem Smartphone generierten Code als weiteren Sicherheitsaspekt eingeben.

Zukünftig könnte es so laufen, dass der Dienst die Authentifizierung einfordert, Authy per Push eine Bestätigung an den Nutzer des Smartphones sendet, die er nur noch ablehnen oder bestätigen muss – ohne die Eingabe des Codes. Eine Sache von Nutzererfahrung und Zeitersparnis. Der Dienst von Authy hört dabei auf den Namen Authy OneTouch, sicher etwas, von dem man noch hören wird. Das Angebot von Authy finanziert sich über die Einnahmen aus Business-Lösungen, der Auth-Dienst nebst Apps ist dabei kostenlos für den Endanwender. Apps stehen für Windows, OS X (als Chrome-Erweiterungen) Android und iOS zur Verfügung.

Und ob man Authy nun nutzen will oder nicht: die Zwei-Faktor-Authentifizierung ist wichtig, viele Dienste unterstützen sie schon.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22899 Artikel geschrieben.