Apples Activation Lock soll Diebstähle von iPhones massiv gesenkt haben

19. Juni 2014 Kategorie: Apple, iOS, Mobile, geschrieben von:

Smartphones sind begehrtes Diebesgut. Handlich und oftmals hochpreisig, lässt sich als Dieb damit leicht Geld verdienen. Die Smartphone-Diebstähle nahmen in den letzten Jahren stark zu, nun berichtet die New York Times, dass in verschiedenen Städten das Anti-Diebstahl-Feature von Apple Wirkung zeigt und die Diebstähle von iOS-Geräten signifikant zurückgehen. Seit der Einführung des Activation Lock in iOS 7 sind in San Francisco die iPhone-Diebstähle um 38% zurückgegangen, in London sind es immerhin 24% weniger.

Activation_Lock

In New York sind Diebstähle im Jahresvergleich, die ein Apple-Produkt beinhalten um 19% gefallen, bei schweren Diebstählen sogar um 29%. Etwas schade ist, dass hier nur Zahlen zu Apple-Produkten vorliegen. Andere Hersteller bieten eine ähnliche Funktion, und auch über Drittanbieter-Tools lässt sich eine Sperr- und Löschfunktion nachrüsten. Ein Vergleich zu anderen Geräten wäre hier sicher interessant.

Ich glaube persönlich ja nicht, dass einzig die Einführung des Activation Lock eine Auswirkung auf die Diebstähle hatte. Ich kenne mich da zwar nicht so genau aus, aber wäre ich ein Dieb, wäre es mir erst einmal egal, was ich da habe. Wenn ich es nicht gebrauchen kann (weil gesperrt), schmeiß ich es weg, der Diebstahl ist aber dennoch begangen. Vielleicht haben sich die Diebe auch einfach ein neues Objekt der Begierde ausgesucht?

In den USA ist es mittlerweile so, dass mehrere Staaten einen sogenannten Kill-Switch für Smartphones gesetzlich verankert haben oder wollen. Wenn dies flächendeckend durchgesetzt wird, dann kann ich auch daran glauben, dass so eine Maßnahme tatsächlich Diebstähle eindämmt.

Schützt Ihr Euer Smartphone mit Anti-Diebstahl-Tools? oftmals ist es ja auch so, dass der Verlust der Daten schmerzhafter ist, als der Verlust des eigentlichen Gerätes. Wie handhabt Ihr das?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.