???????????: Google Street View in Land Nummer 56

Es ist wieder einmal ein neues Land von Google mit Street View-Aufnahmen bedacht worden. Unterwegs war Google im schönen Griechenland, um dort Aufnahmen zu machen, die euch digital durch die Straßen führen und so ein plastisches Bild der Ortschaft abgeben. Laut Google haben viele Griechen darauf gedrängt, dass Street View installiert wird und auch der örtliche Tourismusverband hat sich dafür ausgesprochen – schließlich können sich Touris so vielleicht ein besseres Bild von örtlichen Gegebenheiten machen. Google ist allerdings noch nicht am Ende, man teilte bereits mit, dass man Griechenland noch einmal abfahren werde, um frisches Material einspeisen zu können. Wer mal reinschauen will – hier findet ihr zum Beispiel die Altstadt von Korfu.Bildschirmfoto 2014-06-19 um 15.47.31

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

4 Kommentare

  1. Wenn Google auf ein „Drängen“ reagiert, sollten wir vielleicht in Deutschland auf eine Wiederaufnahme drängen…

  2. Genau, damit endlich wieder Millionen von Touristen unsere Witschaft ankurbeln, die wegen der verpixelten Abschnitte und des beleidigte Leberwurst spielenden Google alle weggeblieben sind.
    😀

  3. Andreas Blohm says:

    Das mit dem verpixeln ist ja sowas von peinlich. In Polen ist jeder Feldweg bei Street View drin und hier in #Neuland mit Glück eine handvoll Großstädte. Dabei ist Street View ein echt nützliches Werkzeug.

  4. Persönliche Freiheit und die Freiheit, eine andere Meinung zu haben ist sowieso peinlich und sollte abgeschafft werden.