Anzeige

???????????: Google Street View in Land Nummer 56

Es ist wieder einmal ein neues Land von Google mit Street View-Aufnahmen bedacht worden. Unterwegs war Google im schönen Griechenland, um dort Aufnahmen zu machen, die euch digital durch die Straßen führen und so ein plastisches Bild der Ortschaft abgeben. Laut Google haben viele Griechen darauf gedrängt, dass Street View installiert wird und auch der örtliche Tourismusverband hat sich dafür ausgesprochen – schließlich können sich Touris so vielleicht ein besseres Bild von örtlichen Gegebenheiten machen. Google ist allerdings noch nicht am Ende, man teilte bereits mit, dass man Griechenland noch einmal abfahren werde, um frisches Material einspeisen zu können. Wer mal reinschauen will – hier findet ihr zum Beispiel die Altstadt von Korfu.Bildschirmfoto 2014-06-19 um 15.47.31

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Wenn Google auf ein „Drängen“ reagiert, sollten wir vielleicht in Deutschland auf eine Wiederaufnahme drängen…

  2. Genau, damit endlich wieder Millionen von Touristen unsere Witschaft ankurbeln, die wegen der verpixelten Abschnitte und des beleidigte Leberwurst spielenden Google alle weggeblieben sind.
    😀

  3. Andreas Blohm says:

    Das mit dem verpixeln ist ja sowas von peinlich. In Polen ist jeder Feldweg bei Street View drin und hier in #Neuland mit Glück eine handvoll Großstädte. Dabei ist Street View ein echt nützliches Werkzeug.

  4. Persönliche Freiheit und die Freiheit, eine andere Meinung zu haben ist sowieso peinlich und sollte abgeschafft werden.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.