Android: Google rüstet sich für Multi-User-Unterstützung

31. Juli 2012 Kategorie: Android, Google, geschrieben von:

Wenn man mal genauer hinhört, was sich sowohl Experten als auch Nutzer bei einer neuen Android-Version wünschen würden, wird häufig das Anlegen von mehreren User-Accounts genannt, so wie wir es von Mac OS, Linux oder Windows bereits lange kennen. Scheint so, als ist das bei Google bereits lange in Planung, wie jetzt bekannt wurde.

Die findigen Jungs bei Android Police haben nämlich mal ganz intensiv im Quelltext von Android gestöbert und gleich vielfach Hinweise gefunden, dass diese Unterstützung für mehrere Nutzer kommen wird. Teilweise sind diese Dinge sogar schon in Android implementiert.

Beispielsweise wurde die Verzeichnisstruktur für den Nutzer umgestellt und so findet sich bei Android Jelly Bean nun das Unterverzeichnis user/0/. Andere User gibt es logischerweise noch nicht, aber mit „0“ ist der aktuelle Nutzer gemeint, was darauf hinweist, dass weitere Nutzer – bzw die Möglichkeiten, welche anzulegen – kommen werden.

Weitere Fundstücke im Quelltext wie „userlist.xml“, „SetCurrentUser“ und „OnUserChanged“ hauen in die gleiche Kerbe und weisen bereits jetzt darauf hin, dass wir zukünftig auf einem Tablet verschiedene Lockscreens nutzen werden können, jeder Nutzer seine eigenen Apps am Start hat, ebenso eigene Bookmarks und Einstellungen.

Für Smartphones macht das natürlich herzlich wenig Sinn, weil die wenigsten Smartphones von mehreren Nutzern verwendet werden, aber für Tablets wäre es schon eine wichtige Kiste – und wer weiß: vielleicht wartet ja irgendwann auch eine Desktop-Version von Android auf uns.

Quelle: Android Police via Neowin.net


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Der hat bereits 1476 Artikel geschrieben.