Amazon zeigt neue Lieferdrohne

30. November 2015 Kategorie: Hardware, Internet, geschrieben von: caschy

artikel_amazonAmazon macht wieder einmal von sich reden. Wir alle erinnern uns an Amazon Prime Air, eine Lieferdrohne, die kleine Waren von A nach B bringen soll. Logo – da ist heute natürlich noch viel Zukunftsmusik mit drin – von rechtlichen Sachen ganz zu schweigen. Dennoch ist es gut, dass auch dahingehend entwickelt und geforscht wird – und Amazon sind ja nicht die einzigen, die in diesem Bereich agieren. Amazon hat sich aber erst einmal den allseits bekannten und beliebten Jeremy Clarkson geschnappt, der dieses Mal nicht über Autos referiert, stattdessen Protagonist in Amazons neustem Clip ist, in dem eine neue Lieferdrohne gezeigt wird.

Sie soll nicht einmal eine halbe Stunde benötigen, um Waren im Radius von circa 24 Kilometern auszuliefern.

Die Drohnen von Amazon verfügt über eine Technologie, die auf den Namen „Sense und Avoid“ hört. Diese Technologie soll dafür sorgen, dass andere Elemente in der Luft und am Boden erkannt werden und die Drohne selbständig ausweicht. Beim Gezeigten sollte bedacht werden: das Ganze ist ein Prototyp, dennoch soll es laut Jeremy Clarkson verschiedenste Drohnen geben. Bei aller Zukunftsmusik: noch ist es so, dass die Drohnen nur in Sichtweite des Piloten geflogen werden dürfen. Ein Umstand, der das Einsatzgebiet arg eingrenzt.

prime-air_03

Neben Amazon haben unter anderem auch Google (Project Wing), DHL oder die Swisspost die Drohnen im Visier.


 

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 23555 Artikel geschrieben.