Amazon zeigt neue Lieferdrohne

artikel_amazonAmazon macht wieder einmal von sich reden. Wir alle erinnern uns an Amazon Prime Air, eine Lieferdrohne, die kleine Waren von A nach B bringen soll. Logo – da ist heute natürlich noch viel Zukunftsmusik mit drin – von rechtlichen Sachen ganz zu schweigen. Dennoch ist es gut, dass auch dahingehend entwickelt und geforscht wird – und Amazon sind ja nicht die einzigen, die in diesem Bereich agieren. Amazon hat sich aber erst einmal den allseits bekannten und beliebten Jeremy Clarkson geschnappt, der dieses Mal nicht über Autos referiert, stattdessen Protagonist in Amazons neustem Clip ist, in dem eine neue Lieferdrohne gezeigt wird.

Sie soll nicht einmal eine halbe Stunde benötigen, um Waren im Radius von circa 24 Kilometern auszuliefern.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=MXo_d6tNWuY

Die Drohnen von Amazon verfügt über eine Technologie, die auf den Namen „Sense und Avoid“ hört. Diese Technologie soll dafür sorgen, dass andere Elemente in der Luft und am Boden erkannt werden und die Drohne selbständig ausweicht. Beim Gezeigten sollte bedacht werden: das Ganze ist ein Prototyp, dennoch soll es laut Jeremy Clarkson verschiedenste Drohnen geben. Bei aller Zukunftsmusik: noch ist es so, dass die Drohnen nur in Sichtweite des Piloten geflogen werden dürfen. Ein Umstand, der das Einsatzgebiet arg eingrenzt.

prime-air_03

Neben Amazon haben unter anderem auch Google (Project Wing), DHL oder die Swisspost die Drohnen im Visier.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. And on that bombshell it’s time to end… 😉

  2. Finde das total Klasse. Leider wird es immer wieder Menschen geben die es wahrscheinlich toll finden die Drohnen vom Himmel zu schiessen. Aber: Irgendwann wird es normal sein so seine Post zu bekommen.

  3. Der Kran besitzt mehrere Hochhäuser im altenglischen Stil, aber davon abgesehen: Was ist mit den Menschen, die in der Stadt wohnen oder in sogenannten Reihenhäusern wohnen? Werden die Pakete da in den Karmin geworfen? Relevante Fragen gibts nur beim Kran.

  4. Da eröffnen sich ganz neue Felder. Keine Lieferdienste mehr. Pizza und Konsorten in der Luft. Ich schrei dann vor Glück, wenn es dann auch wirklich zugestellt wird. Und @Kran hat Recht, vielleicht sollte das mit dem Zustellen via Kamin noch mal optimiert werden. Nicht nur zu Weihnachten.

  5. Hi!
    Ich bin auch überzeugt, dass die Postzustellung auf kurz oder lang über Drohnen oder etwas Ähnliches von statten geht. Andererseits ist es unwahrscheinlich, wie viele Briefe noch per Post versendet werden, obwohl es seit gut 20 Jahren E-Mail gibt. Also kann es durchaus sein, dass die Drohnenzustellung noch länger auf sich warten lässt. Wie auch immer: Wer nicht mit der Zeit geht, muss mit der Zeit gehen…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.