LG V10: Smartphone mit zwei Bildschirmen ab Dezember in Deutschland erhältlich

artikel_LGV10Als LG Anfang Oktober das V10 mit seinen zwei Displays auf der Vorderseite vorstellte, war die Enttäuschung recht groß. Das Gerät sollte nämlich nicht nach Deutschland kommen. Ende Oktober keimte dann etwas Hoffnung auf, denn auch ein Europastart des Smartphones war nicht mehr ausgeschlossen. Nun wird es das etwas andere Flaggschiff von LG auch in Deutschland geben. Ab Dezember wird das Smartphone in Deutschland verfügbar sein, allerdings auch mit 649 Euro zu Buche schlagen. Dennoch natürlich ein hochinteressantes Gerät, das sich alleine schon durch sein zweiteiliges Display von normalen Smartphones unterscheidet.

LG_V10_02

Das LG V10 ist mit einem 5,7 Zoll QHD IPS Quantum Display (2560 x 1440 / 513 ppi) versehen. Über dem Display befindet sich noch ein zweites Display (2,1 Zoll Diagonale, 160 Pixel Höhe), welches als Always-On-Display genutzt werden kann. Ist das Hauptdisplay aus, kann man auf dem zweiten Display Informationen wie Wetter, Datum, Zeit oder den Stand des Akku anzeigen. Wird das Hauptdisplay von euch aktiviert, kann das zweite Display als Shortcut-Bereich für Apps genutzt werden. Während einer App-Nutzung oder beim Konsum von Medien zeigt das zweite Display Benachrichtigungen an, vom angeschauten Inhalt wird so nichts verdeckt.

Die rückseitige Kamera des Gerätes löst 16 Megapixel auf, kommt mit einer F1.8 Blende. Auf der Vorderseite gibt es eine 5 Megapixel Dualkamera, die Aufnahmen im normalen 80 Grad-Winkel ermöglicht oder auch 120 grad-Weitwinkel-Aufnahmen erlaubt. Außerdem steht ein manueller Aufnahmemodus für die Kamera zur Verfügung. Erfreulich ist auch der austauschbare Akku, dessen Kapazität bei 3.000 mAh liegt.

LG_V10_03

Die Hauptleistungsmerkmale des LG V10 im Überblick:

CPU: Qualcomm Snapdragon 808 Processor
Hauptbildschirm: 5.7 Zoll QHD IPS Quantum Display (2560 x 1440 / 513ppi)
Second Screen: 2.1 Zoll IPS Quantum Display (160 x 1040 / 513ppi)
Speicher: 4GB LPDDR3 RAM / 32 GB eMMC ROM / microSD (bis zu 2TB)
Kamera: Ru?ckseite 16MP mit F1.8 Blende / OIS 2.0 Front 5MP Dual Lens (80o Standard Winkel / 120o Weitwinkel)
Batterie: 3.000 mAh (auswechselbar)
Bedienung: Rear-Key, Fingerprintsensor
Betriebssystem: Android 5.1.1 Lollipop
Abmessungen: 159.6 x 79.3 x 8.6 mm
Gewicht: 192g
Netzwerk: LTE-A Cat. 6
Verbindungstechnologien: Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac / Bluetooth 4.1 / NFC / USB 2.0
Farben: Schwarz und Weiß

Ob das zweite Display mehr Spielerei ist oder tatsächlich als Always-On-Display einen Mehrwert bietet, muss eine etwaige Nutzung des Smartphones zeigen. Immerhin kann man sich ab Dezember auch in Deutschland selbst davon überzeugen. Gemessen an der Aussatttung geht der veranschlagte Preis schon in Ordnung, auch wenn man sicher nicht mal eben nebenbei 649 Euro für ein Smartphone ausgibt. Laut Pressemitteilung wird das LG V10 bei Amazon und bei 1&1 erhältlich sein.

Update: LG hat die Pressemitteilung soeben korrigiert: Das LG V10 ist ab Ende Dezember zum UVP von 649 Euro bei Amazon und ab 1. Januar 2016 bei 1&1 erhältlich. Wird also doch nichts mehr mit einem V10 unter dem Weihnachtsbaum. 🙁

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

7 Kommentare

  1. Ein sehr interessantes Gerät, sofern man mit der Größe klarkommt. Gefällt mir optisch auch sehr gut. Der Preis ist natürlich nicht ohne… aber fällt bestimmt auch bald.

  2. PerfectBlue says:

    Bei solchen Exoten kann man doch fast schon fest mit schlechtem Support seitens LG und keinerlei Custom Roms rechnen.

  3. @PerfectBlue
    dafür bekommt man relativ guten Support seitens LG was Updates an geht !
    Von Samsung könnte man sowas wohl nicht kaufen, da käme nicht ein Update 🙂

  4. BVB-Meine Liebe says:

    Edelstahlrahmen, geil im Winter beim Doggywalk !!

  5. Bezüglich CustomRoms muss ich PerfectBlue recht geben. Die Chancen stehen wirklich nicht sonderlich gut da auf dauer eine aktive Community zu finden. Wobei man mit exposed ja auch selber viel anpassen kann.
    Bei LG ist man ja eh ein wenig auf die LG-Basierten Roms angewiesen, wenn man wert auf ne vernünftige Kamera legt.

  6. Es kitzelt mich in den Fingern bei dem Gerät. Ist jedoch ein arges Problem mit dem Preis. Mal schauen ob man es irgendwie Anfang nächstes Jahr über Vodafone im Vertrag bekommen kann. Sonst wird das wohl für mich nichts mit dem Preis.