Amazon Unlocked: App-Flatrate geleakt, beinhaltet auch Freemium-Apps

22. März 2015 Kategorie: Android, geschrieben von:

Amazon ist bekannt dafür, dass es im hauseigenen App Shop jeden Tag eine kostenpflichtige App kostenlos gibt, zu besonderen Anlässen werden auch gerne einmal gleich mehrere Apps kostenlos angeboten. Mit „Amazon Unlocked for Apps and Games“ will man dies nun anscheinend auf eine ganz neue Stufe heben. Kostenlose Apps, egal ob es sich um von vornherein kostenpflichtige oder Freemium-Apps handelt, alle Kosten werden von Amazon Unlocked übernommen.

Amazon_Unlocked_01

Unlocked wird aber kein Dienst sein, der alle Apps kostenlos bringt. Vielmehr will Amazon Apps ins Spotlight rücken, die dem Nutzer attraktiv erscheinen. Man kann sich das wie die anderen Prime-Content-Angebote vorstellen, die Amazon anbietet. Beim Film-, Serien- und Musikstreaming sind auch nicht alle verfügbaren Angebote enthalten.

Amazon_Unlocked_02

Ob Amazon Unlocked for Apps and Games ein zusätzliches bezahltes Angebot wird oder im Rahmen der Prime-Mitgliedschaft enthalten sein wird, ist nicht bekannt. Auch ist nicht bekannt, wann der Dienst verteilt werden soll. Laut TechCrunch ist Amazons primäres Ziel, mehr Nutzer zur Installation der Amazon-App zu bringen, diese ist nämlich Voraussetzung für die Nutzung von Amazon Unlocked.

Sollte Amazon Unlocked Teil der Prime-Mitgliedschaft werden, wird es von den Nutzern sicher gut angenommen. Allerdings darf man auch nicht vergessen, dass Apps im Amazon App Shop oftmals nicht aktuell sind und die Entwickler sich auch nicht immer sonderlich bemühen, die Apps aktuell zu halten. Eine Quasi-App-Flatrate könnte dennoch sehr attraktiv sein, je nachdem, wie das Angebot gestaltet ist.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9377 Artikel geschrieben.