Firefox 36.0.4 & Portable Firefox 36.0.4: Pwn2Own-Sicherheitslücken geschlossen

Der Pwn2Own-Wettbewerb hat mal wieder gezeigt: Die Browser da draußen haben Lücken – und wer findig genug ist, der kann diese ausnutzen. Auf dem Hacking-Contest schaffte es „ilxu1a“ den Browser von Mozilla zu übernehmen und über eine Sicherheitslücke Code auszuführen. 15.000 Dollar Preisgeld brachte dem Finder diese Lücke – und uns Nutzern brachte der Fund eben eine neue Firefox-Version.

firefox1

Schnell wie immer griff Mozilla die Lücke auf und schob hier ein Update für den Firefox nach, welches die gefundene Lücke schließt. Mozilla hat das Update bereits an Nutzer ausgespielt, die den Firefox installiert haben, wer die portable Version nutzt, der kann auch hier den integrierten Updater von Mozilla nutzen. Dennoch habe ich natürlich die Portable Firefox-Version auf dem Server auch einmal auf den aktuellsten Stand gebracht, sodass ihr beim Download wie immer die neuste Version erhaltet. In diesem Sinne, falls noch nicht vorhanden: Download Portable Firefox 36.0.4.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

5 Kommentare

  1. Leider tut sich nix bei seamonkey. Sehr schade.

  2. Auf OS X ist Firefox nun mein Standard-Browser, gerade die verfügbaren Themes und Add-ons haben mir es angetan.

  3. Die Leuts von SeaMonkey brauchen immer ein paar Tage länger für sowas, da fehlt vermutlich Manpower, Geld oder Beides.
    Der Wettbewerb hat sogar zwei neue FF-Versionen gebracht mit .0.3 und .0.4, auch beim ESR gab es die zwei Abstufungen.

  4. Das Update für Seamonkey ist seit einigen Stunden verfügbar, hat also nur wenig länger gedauert als beim FF.

  5. Wow. Ok. Hab nix gesagt. 🙂