Amazon soll neuen Fire TV mit 4K- und HDR-Unterstützung planen

20. März 2017 Kategorie: Hardware, Streaming, geschrieben von: André Westphal

Aktuell sind Gerüchte um einen neuen Fire TV aus dem Hause Amazon aufgetaucht, der sich recht interessant am Markt platzieren könnte. Denn es heißt, die Hardware sei zwar schwächer als beim aktuellen Fire TV, allerdings solle die neue Streaming-Kiste dennoch weiterhin 4K / Ultra HD unterstützen – und zusätzlich endlich HDR. Letzteres bietet der bisherige Fire TV nämlich nicht. Auch solle eine neue Version des Fire OS zum Einsatz kommen, die auf Android 7.0 basiere. Das neue Modell von Amazon könnte den bisherigen Fire TV jedoch weniger ersetzten als vielmehr ergänzen.

Klingt ein wenig seltsam: schwächere Hardware aber mehr Features. Intern soll das Gerät aktuell unter der Bezeichnung AFTN rangieren. Das „N“ könnte auf Android 7.0 alias Nougat verweisen. Aktuell sind die Amazon Fire TV noch mit dem auf Android 5.1 basierenden Fire OS 5 unterwegs. Als SoC könnte nun der Amlogic S905 zum Einsatz kommen, den man aus zahlreichen anderen TV-Boxen wie etwa Xiaomis Mi Box kennt.

Amazon soll den SoC mit seinen vier Kernen auf 1,5 GHz takten. Als GPU ist die Mali-450 MP an Bord. Die Leistung stünde am Ende unter den bisherigen Fire TV der ersten und zweiten Generation, aber über den Fire TV Sticks. Wer entsprechend auch Gaming am Fire TV betreiben wollte, wäre weiterhin mit der aktuellen Generation am besten beraten. Wer wiederum einen 4K-TV besitzt und HDR nutzen möchte, sollte wiederum zur neuen Variante greifen.

Der RAM dürfte wohl erneut bei 2 GByte liegen, während 8 GByte Speicherplatz vorhanden sein sollten. Durchgesickerte Benchmark-Ergebnisse weisen zwar nur 1,5 GByte RAM aus, das dürfte aber daran liegen, dass schlichtweg 512 MByte RAM der GPU zugewiesen werden. Offen ist noch, was für ein Design der neue Amazon Fire TV nutzt. Die Kollegen von AFTVNews gehen davon aus, dass die neue Variante hinten an den HDMI-Port des Fernsehers geklemmt wird – wie die Fire TV Sticks.

Amazon selbst schweigt zu dem vermeintlichen, neuen Gerät. Sollte es sich tatsächlich um einen Dongle handeln, wäre im Grunde der Chomecast Ultra wohl die vergleichbare Konkurrenz. Im Handel kostet jener 79 Euro. Da Amazon preislich sehr aggressiv vorgeht, wären für den neuen Fire TV also 69 Euro ein realistischer Preis.

Wenn ihr mich fragt, klingen die Gerüchte aber noch ein wenig merkwürdig: Das beschriebene Produkt wäre im Bezug auf Streaming deutlich interessanter als Amazons aktuelle Box und dürfte wohl weniger kosten. Nach meinem Eindruck nutzen ohnehin nur wenige User den Fire TV zum Gaming, so dass Amazon mit einem Produkt mit weniger Leistung aber Unterstützung für Ultra HD / 4K und HDR bei 60 fps ziemlich das eigene Angebot durcheinanderbringen würde. Aber warten wir es ab – vor dem Herbst dürfte das finale Produkt ohnehin nicht auf den Markt kommen.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2266 Artikel geschrieben.