Amazon Prime Video: Fünf verlockende Originals für 2018

1. Januar 2018 Kategorie: Streaming, geschrieben von:

Erst gestern hatte ich euch fünf kommende Netflix Originals vorgestellt, die entweder 2018 komplett neu an den Start gehen oder Fortsetzungen aktueller Serien darstellen. Klar ist natürlich, dass auch bei Amazon Prime Video im nächsten Jahr einiges zu erwarten ist. Welche Formate mir beim Streaming-Anbieter persönlich besonders gut gefallen haben, hatte ich ja bereits in diesem Beitrag vorgestellt. Im Gegensatz zu Netflix, bei denen ich vor allem den Fortsetzungen bereits etablierter Originale entgegenfiebere, sind es bei Amazon Prime Video dann doch eher die neuen Serien, welche mein Interesse geweckt haben.

Auch in diesem Fall ist diese Liste natürlich subjektiv. Sollter ihr also andere, potentielle Kracher für 2018 im Auge haben, dann klärt doch die andere Leser und natürlich mich sehr gerne auf. Aktuell gibt es so viele Serien, dass glaube ich niemand komplett alles ansehen kann. Manchmal entgehen einem dadurch auch Perlen. Diese fünf Serien werde ich jedenfalls 2018 bei Amazon Prime Video definitiv eines Blickes würdigen.

5. Tom Clancy’s Jack Ryan

Im Kino wurde der Agent Jack Ryan bereits von unterschiedlichen, namhaften Darstellern verkörpert: Harrison Ford, Alec Baldwin und zuletzt Chris Pine hatten bereits die Ehre in die Rolle des CIA-Agenten zu schlüpfen. In der neuen Serie von Amazon gibt sich nun jedoch der Schauspieler John Krasinski, vielleicht kennt ihr ihn aus „The Office“, die Ehre.

Der erste Trailer gefällt mir recht gut und lässt auf eine hochwertige Agenten-Serie voller Intrigen und Action hoffen. Auf das Ergebnis bin sicherlich nicht nur ich gespannt – auch Fans von etwa „24“ oder „Homeland“ schauen hier bestimmt gerne rein.

4. Picknick am Valentinstag

In „Picnic at Hanging Rock“ bzw, „Picknick am Valentinstag“ übernimmt Natalie Dormer, unter anderem bekannt aus „Game of Thrones“, die Hauptrolle. Der Roman aus den 1960er-Jahren, welcher das myteriöse Verschwinden mehrer Frauen zu Beginn des 20. Jahrhunderts zum Thema macht, wurde bereits mehrfach von Hollywood in Szene gesetzt. In Großbritannien geht die Serie zwar bei der BBC an den Start, in den USA und auch in unter anderem Deutschland soll aber Amazon Prime Video nach dem aktuellen Stand der Dinge den Vertrieb übernehmen.

„Picknick am Valentinstag“ wurde bereits recht erfolgreich 1975 durch den Regisseur Peter Weir für die große Leinwand umgesetzt. Man darf gespannt sein, wie sich die neue Serie dagegen behaupten kann.

3. Vanity Fair

„Vanity Fair“ alias „Jahrmarkt der Eitelkeiten“ des Autors  William Makepeace Thackeray wurde bereits einige Male mehr oder minder gelungen adaptiert. Die neue Auflage mit der adretten Olivia Cooke („Bates Motel“) in der Hauptrolle entsteht durch eine Kooperation der Amazon Studios und Mammoth Screen, die zu ITV Studios gehören. Sieben Folgen soll die Serie umfassen und in sich abgeschlossen sein.

Olivia Cooke übernimmt wie gesagt die Rolle der Protagonistin Becky Sharp, die sich im 19. Jahrhundert in England in der Gesellschaft mit allen Mitteln nach oben arbeiten will. Man darf gespannt auf diese neue Umsetzung sein, die mit sieben Episoden der Buchvorlage hoffentlich besser gerecht wird als die Verfilmungen der letzten Jahre. Oben seht ihr etwa den Trailer zum Film aus dem Jahr 2004 mit Reese Witherspoon. Eine… sagen wir mal weniger ruhmreiche Adaption.

2. Philip K. Dick’s Electric Dreams

Ein bißchen mogele ich hier fast: „Philip K. Dick’s Electric Dreams“ geht bei uns zwar als Prime Original an den Start, ist aber eigentlich eine Produktion des britischen TV-Senders Channel 4. Die Anthologie-Serie basiert auf diversen Kurzgeschichten des bekannten Science-Fiction-Autors Philip K. Dick. Sollte euch dieser Name zunächst nichts sagen: Dick hat unter anderem die Vorlagen zu Kinofilmen wie „Blade Runner“, „Minority Report“ oder auch „Total Recall“ verfasst.

Auch „Philip K. Dick’s Electric Dreams“ nutzt das aktuell wieder beliebte Anthologie-Format mit jeweils in sich abgeschlossenen Episoden. Gemeinsam soll den Folgen sein, dass es um Science-Fiction, Philosophie und etwas Gesellschaftskritik geht. Ich schätze Dicks Bücher wie „Ubik“, „Die Drei Stigmata des Palmer Eldritch“ oder natürlich „Blade Runner“ sehr. Entsprechend freue ich mich auf die Premiere der Serie bei Amazon Prime Video.

1. The Tick – Staffel 1: Teil 2

Sowohl Caschy, Sascha und Benny als auch ich haben „The Tick“ allesamt geliebt. Olli würde es vermutlich auch, hätte er bereits die Zeit gefunden in diese bissige Comedy reinzuschauen. Doch bisher ist leider nur die erste Hälfte der ersten Staffel an den Start gegangen. Tja, gerade einmal sechs rund halbstündige Episoden konnte man sich zu Gemüte führen. Viel zu schnell war die Zeit mit dem naiv-überdrehten Superhelden deswegen verstrichen.

2018 wird zum Glück die zweite Hälfte der ersten Staffel folgen. Bereits durch die ersten sechsten Folgen ist „The Tick“ in meinen aktuellen Lieblingsserien gelandet. Klar, dass die Vorfreude bei mir also entsprechend groß ist. Und ich denke im internen Blog-Chat wird wieder Euphorie herrschen, sobald  die weiteren Folgen bei Amazon Prime Vido an den Start gehen! Nach dem aktuellen Stand der Dinge sollte es am 23. Februar 2018 wohl so weit sein.

Gibt es neue Staffeln oder Serien, denen ihr bei Amazon Prime Video besonders entgegenfiebert? Vielleicht habe ich ja ein besonders interessantes Exemplar unterschlagen?


Über den Autor:

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2682 Artikel geschrieben.