AirBubble: Android als Apple Airport Express

28. April 2011 Kategorie: Android, Internet, Mobile, geschrieben von: caschy

Wow, kleine geile Software, die ich gerade getestet habe. AirBubble für Android. Macht aus eurem Android-Smartphone eine Apple AirPort Express. Heißt ganz einfach, dass ihr euren Androiden in einem Netzwerk mit AirPlay-Server (wie iTunes) als Lautsprecher nutzen könnt. In iTunes am Rechner euer Handy auswählen und schon wird die Musik via Netzwerk auf das Smartphone gestreamt.

Funktioniert wirklich gut, habe ich eben selbst bei mir ausprobiert. Wer ein Android-Smartphone hat und sonst immer Laptop oder Co an die Anlage oder aktiven Boxen angeschlossen hat, der kann sich ja nun unter Umständen die knapp 85 Euro für ein Apple AirPort Express sparen. Handy per 3,5er-Klinke an die Lautsprecher und ab gehts.

Bislang ist AirBubble noch im Betastadium, rockt aber schon derbe. Wollen mal hoffen, dass es weiter entwickelt wird. Ansonsten empfehle ich momentan echt den Leuten, sich mal einen AirPort Express anzuschauen – die kann man auch gut zum Streamen nutzen, auch wenn man sonst nichts anderes von Apple hat, ich finde sie jedenfalls klasse.


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17019 Artikel geschrieben.


42 Kommentare

Solon2099 28. April 2011 um 07:48 Uhr

Sowas hab ich schon lange gesucht. Die alternative (http://www.gmote.org/) war zwar OK konnte aber nicht mit Playlisten umgehen. THX für die Info

caschy 28. April 2011 um 07:53 Uhr

Gmote ist ein Empfänger für Apples AirPort? Ich glaube nicht ;) Es geht nicht um Fernsteuerung, sondern um Empfangen eines AirPlay-Streams.

Solon2099 28. April 2011 um 07:59 Uhr

Ja da hast du schon recht. Ein Empfänger für iTunes/AirPort ist Gmote nicht. Aber es kann auch Musik (freigegebene Ordner) vom PC auf dem Androiden abspielen/streamen.

caschy 28. April 2011 um 08:01 Uhr

Kann das nicht jedes Gerät / Android via DLNA oder UPnP?

Tito 28. April 2011 um 08:02 Uhr

Hey, wir haben was gemeinsam… das Festnetztelefon! ;-)

caschy 28. April 2011 um 08:05 Uhr

@Tito: Gab es im Doppelpack. Schön DECT, da ich meine Dosen hier abgebaut habe und alles über die FritzBox mache ;)

Jaycee 28. April 2011 um 08:10 Uhr

Finde ich ja wirklich praktisch, obwohl ich dank 32GB Karte schon genug Musik auf dem DHD habe. Was mich nur stutzig gemacht hat ist die Tatsache das mein Virenscanner die App als verdächtig eingestuft hat und mir eine deinstallation anrät.
Sonst ist die Idee wirklich prima und man kann schnell mal eben seine Musik streamen.

Lasse 28. April 2011 um 08:22 Uhr

Geht ja ratz fatz seit der Key raus ist :) Hast Du Dir schon mal BananaTunes (http://ericasadun.com/ananab/) angeschaut @caschy? Emuliert eine Airport Express unter OSX. Sehr praktisch wenn man den kleinen noch im Wohnzimmer stehen hat.

BananaTunes streamt nur Audio bisher und die Lautstärke-Regelung klappt noch nicht. Dafür ist es einfacher installiert als Shairport (erfordert noch XCode, Macports, etc.). Airplayer (auch von Erica Sadun) soll Airplay für Videos sein. Hab ich aber noch nicht getestet.

caschy 28. April 2011 um 08:30 Uhr

@Lasse: gestern morgen darüber gebloggt.

Lasse 28. April 2011 um 08:50 Uhr

@caschy Gut, dann muss ich langsam anfangen und das Alter vorschieben :-” Hab ich komplett überlesen.

Dan 28. April 2011 um 09:06 Uhr

Ich kann mich dem ersten Satz von Caschy nur anschließen…

“Wow, kleine geile Software!”

Natürlich auch nicht das Gelbe vom Ei (sehr Ressourcenfressend auffem HTC Desire – Akku zieht es dank Wifi & CPU Auslastung extrem schnell leer), aber dafür kostenlos und für Laien sehr einfach. Großartig…

Nicht zu vergessen der Punkt das man sich ja wirklich die 89€ für einen AirPort Extreme sparen kann (kann man…muss man nicht).

Vielen Dank für den Tipp…Bin mal gespannt wohin das Stück Software noch geht…

Robert 28. April 2011 um 09:14 Uhr

Nur doof, wenn dann das Handy klingelt. Eine echte Alternative zur Express habe ich noch nicht gefunden. Hab mir jetzt das Apple TV zugelegt. Mit XBMC und dem NAS echt sau geil. Nur doof, dass meine Anlage keinen optischen Eingang hat, sonst würde das Apple TV auch dafür optimal sein…

markus 28. April 2011 um 09:47 Uhr

@Robert: Wie steuerst du denn dann die Texteingabe auf dem Apple TV bei der XBMC? Gerade ZDF Mediathek finde ich ja Klasse. Habe mir deshalb auch die Boxee Box gekauft, aber irgendwie kommt da nichts mehr nach.

Kann Apple TV unter XBMC auch AirPlay? Wäre ja dann wirklich eine Überlegung wert, die Boxee Box zu verkaufen und auf Apple TV umzusteigen…

Richard 28. April 2011 um 09:54 Uhr

Leck mich fett, ist das geil! Ausprobiert, läuft. Sehr cpu-intensiv, wie schon Dan sagte. Aber ein sehr schöner Anfang! Danke für den Tipp, caschy!

Mike 28. April 2011 um 09:54 Uhr

Mein AVG Virenscanner auf Android hat AIR BUBLE als Verdächtig eingestuft!!

Joe 28. April 2011 um 10:27 Uhr

Da bin ich als iPhone Nutzer schon neidisch. Gibts sowas auch was für unser einer, Caschy?

Robert 28. April 2011 um 10:43 Uhr

@Markus: Du kannst eine Bluetooth-Tastatur benutzen. In Cydia gibt’s einen entsprechenden Hack. Ansonsten habe ich mir mal eine XBMC-App für’s iPhone geladen, mit der das auch funktionieren sollte.

Für AirPlay mache ich das XBMC einfach aus, dann habe ich ja noch das ganz normale iOS vom Apple TV.

markus 28. April 2011 um 10:48 Uhr

@Robert: Ach das ganze läuft dann parallel. WOW, muss ich mir vielleicht doch einmal genauer ansehen…

Robert 28. April 2011 um 11:04 Uhr

@Markus: Genau, das läuft quasi wie eine Applikation. Du hast das “Betriebssystem” vom Apple TV und darüber öffnest du dann quasi XBMC oder andere Applikationen. Nur schade, dass das Apple TV nur 720p kann, obwohl du auch mit dem XBMC 1080p Material abspielen kannst. Auf meinem 50″er reicht mir das aber auch aus.

markus 28. April 2011 um 11:17 Uhr

@Robert: Welch Luxus, ein 50″ :-) Habe auch einen, deshalb möchte ich ja auch 1080p – diese kann Apple TV 2 dann auch mit XBMC? Wieso packt es Apple nicht? Strange…

André 28. April 2011 um 11:37 Uhr

Wow, geniale Sache. Danke für diesen Tip!

Meine Kombi: Desire ins Dock, Foobar2000 und Airfoil (http://bit.ly/jEWgyL) aufm Windows Rechner, Foobar2000 Controller für Android aufm Desire, Airbubble im Hintergrund und das ganze per Klinke an die Anlage. Goil :)

Robert 28. April 2011 um 11:50 Uhr

@Markus: Der Apple TV kann 1080p hardwareseitig nicht wiedergeben. XBMC spielt das 1080p Material zwar ab, es wird aber auf 720p runtergerechnet. Apple führt 1080p bestimmt mit dem nächsten Apple TV upgrade ein. Ist doch (leider) mit allen Apple Produkten so.

markus 28. April 2011 um 11:51 Uhr

@Robert: Schade, dann bleibe ich wohl doch bei der Boxee Box… die ist sehr schick, nur Musik ist damit eben eher eine Qual…

Danke für die kurze Einführung!

Thomas 28. April 2011 um 15:47 Uhr

Geil – endlich!
Genau das suche ich seit einer gefühlten Ewigkeit.

Mal sehen was die App kostet, wenn der Beta-Status beendet ist.

Thomas 28. April 2011 um 16:01 Uhr

Airfoil listet AirBubble zwar, kann sich aber nicht verbinden. Wie ist das bei euch?

Bob 28. April 2011 um 16:12 Uhr

Gibt es denn eine kostenlose Alternative für Airfoil (Windows)?
Danke

Daniel 28. April 2011 um 16:37 Uhr

Eine solche kleine App würde ich mir auch für mein altes Nokia E51 wünschen. Liegt leider ungenutzt im Schrank.

Erwin 28. April 2011 um 17:31 Uhr

Gibt nen nachgebauten air port express bei pearl

Malte 28. April 2011 um 18:03 Uhr

Ich kann es nicht installieren? Angeblich ist es weder kompatibel mit meinem Nexus S, als auch mit nem Desire?! Im Market aufem Handy finde ich es gar nicht erst… Komisch?!

Marlon 28. April 2011 um 18:42 Uhr

Läuft auf meinem Wildfire, wie auch Wunderlist, leider nicht. Versteh einer die Kriterien, wann ein App auf dem handy läuft und wann nicht!

Albert 28. April 2011 um 18:43 Uhr

Kann es auf meinem SGS auch nicht installieren. Inkompatibel. Hoffentlich wird das noch gefixt. Ansonsten geht das auch mit Samsung Anyshare via DLNA.

Area30 29. April 2011 um 01:15 Uhr

Der Autor der AirBubble Software hat das Programm aus dem Android Market entfernt. Seine Begründung: Er fürchtet mögliche Lizenzforderungen seitens Apple…
Alles weitere dazu unter http://forum.xda-developers.co.....?t=1051623

markus 29. April 2011 um 08:27 Uhr

@Erwin: Hast du einen Link dazu?

Tom Schultz 29. April 2011 um 11:20 Uhr

Ach verflixt, da war ich zu spät. Mag vielleicht jemand die APK teilen?

Juan M. 1. Mai 2011 um 00:49 Uhr

hät auch gern das APK, hats jemand?

Tobie 1. Mai 2011 um 09:58 Uhr

oh ja, da schließ ich mich mal an, ich hätte auch verdammmt gern die apk…

DL 1. Mai 2011 um 13:48 Uhr

Hey cashy,

durch Deinen Beitrag über den Apple AirPort Express bin ich echt scharf auf das Teil geworden. In vielen (sehr vielen) Reszensionen (z.B. auf Amazon) steht allerdings, dass die Geräte nach 1 bis maximal 2 Jahren kaputt gehen. Wäre cool, wenn Du mal einen Langzeittest durchführen könntest, will nämlich nicht die 85 Euro umsonst ausgeben :)

Flo 3. Mai 2011 um 22:42 Uhr

Hey,

hat schon jemand die apk,… ? wär kuhl! ;)

Sebastian 22. August 2011 um 13:01 Uhr

Kann das sein das die App aus dem Androidmarket verschwunden ist? Der Link oben ist tot und im Market find ich die App auch nicht!


Deine Meinung ist uns wichtig...

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.