Portable Miranda 0.6 Build #5 deutsch

31. August 2006 Kategorie: Portable Programme, geschrieben von: caschy

Portable Miranda 0.6 Build #5 deutschAuf Basis der aktuellen Build #6 der Version 0.6 meine optisch aufgepeppte, portable und deutsche Version von Miranda.

Das Paket kommt mit einer Gr�sse von 1,97 MB daher und liegt im Format .7z vor. Es l�sst sich mit WinRar, 7Zip oder TugZip entpacken. Download des Paketes von www.rapidshare.de

Portable Miranda 0.6 Build #5 deutsch

Portable Firefox 2.0 Beta 2 deutsch

31. August 2006 Kategorie: Firefox & Thunderbird, geschrieben von: caschy

Portable Firefox 2.0 Beta 2 deutschHeute erschien die Beta 2 des beliebten Browsers. Ich hatte natrlich nichts besseres zu tun, als meinen geliebten Firefox portabel zu bekommen. So kann er mich auch auf meinem USB-Stick begleiten.

Wer die Release Notes durchschauen mchte, der kann dies hiertun.

Nach dem Download einfach entpacken und mit der „PortableFirefox.exe“ den Spass starten.

In Kurzform: Mozilla Firefox 2.0 Beta 2, portabel und deutsch.

Das Paket kommt mit einer Grsse von 5,83 MB daher und liegt im Format .7z vor. Es lsst sich mit WinRar, 7Zip oder TugZip entpacken. Download des Paketes von www.rapidshare.de

Blogring

30. August 2006 Kategorie: Privates, geschrieben von: caschy

we-love-bremerhaven-blogringBremerhaven – die Stadt, in der ich nun lebe, liebe und arbeite. Es gibt nicht wirklich viel, was ich hier schtze. Meine Freunde aus Dortmund fehlen mir, das Nightlife ist mehr als spartanisch und die City als solches bietet auch nicht viel. Trotz allem habe ich auch hier Anschluss gefunden. Auch hier habe ich Freunde – und sogar eine Familie gefunden.

Aber so spielt das Leben halt – und ich wre nicht ich, wenn ich mich nicht arangieren knnte.

Wie auch immer, die kleine Bloggemeinde in Bremerhaven hat jetzt einen Blogring. Noch alles ein wenig karg und im Aufbau befindlich.

Mal sehen, was da so entsteht – eine Bloggerin konnte ich ja schon persnlich kennenlernen.

Portable Miranda 0.6 Build #4 deutsch

30. August 2006 Kategorie: Portable Programme, geschrieben von: caschy

Neue Woche – neue Mirandaversion. Nat�rlich wieder in deutsch und portabel. Changelog kann sich der geneigte Benutzer auf der off. Mirandaseite gerne selber durchlesen. Interessant ist vielleicht, dass ein neuer Datenbanktreiber in diese Build eingeflossen ist. Soll schneller sein und nicht soviele Zugriffe auf das Medium aus�ben – heisst, Wechseldatentr�ger, wie z.B.USB-Sticks werden weniger beansprucht.

Im Paket ist nat�rlich eine Readme.txt enthalten, die mit einem Link zur Erstkonfiguration des Pakets versehen ist.

F�r diejenigen, die das Paket noch nicht kennen: Klein, minimalistisch, optisch aufgearbeitet:

mirandabuild4

Das Paket kommt mit einer Gr�sse von 1,94 MB daher und liegt im Format .7z vor. Es l�sst sich mit WinRar, 7Zip oder TugZip entpacken. Download des Paketes von www.rapidshare.de

Softwareperlen: IconTweaker

27. August 2006 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Wie auch beim Sex gilt f�r mich: Datt Auge fickt isst mit. Mittlerweile gibt es Customize-Packs wie Sand am Meer.
Mit ihnen lassen sich nur Symbole oder die komplette GUI �ndern. Komplettpakete haben den Nachteil, dass sie wirklich alles ver�ndern – auch Symbole, die man sich vielleicht anders vorgestellt hat. Kostenpflichtige L�sungen wie den StarDock Icon Packager gibts – klar. Doch wer gibt Kohle aus, wenn es Software gibt, die die Problematik kostenlos behebt? Meine Wahl fiel hierbei auf den IconTweaker.

tweakerAuch f�r diesen gibt es Themes – die sind allerdings so h�sslich, dass ich sie nie nutzen w�rde. Interessant ist die Option, einzelnen Dateitypen, Festplatten oder Ordnern eigene Symbole zuzuweisen. Wer noch auf der Suche nach guten Icons ist, der wird auf der Pimp my Desk-Webseite in der Unterkategorie „Windows Icons“ bestimmt f�ndig.

Kochlkatalepsie

27. August 2006 Kategorie: Privates, geschrieben von: caschy

Katalepsie – unter dieser Strung leide ich hufig an freien Tagen. Meist in Verbindung mit dem Stuhl, der vor meinem Schreibtisch steht. Oftmals bin ich nur klickenden Bewegungen in der Lage – dann muss hurtig Kaffee nachgegossen werden.

Kommen wir aber zur eigentlichen berschrift – wie hlt es der geneigte Leser mit dem Kochen, wenn er alleine zuhause ist? Wird tatschlich eine volle Mahlzeit zubereitet?

Ich fr meinen Teil koche wenig bis nie. Eine nett aussehende Mahlzeit – die zudem noch bekmmlich ist – fr mich reinste Zeitverschwendung, da ich Essen als solches nur zur funktionellen Nahrungsaufnahme betreibe.

Frher, in meiner kargen Singlebude, beherrschten nur wenig Gegenstnde meinen Khlschrank – Toast und fiese Wurst vom Lidl (Mortadella und Co). Warmes Essen beschrnkte sich auf Pizza und Schenkelpfanne. Alles Nahrungsmittel, die whrend des Aufwrmprozesses keinerlei menschliche Interaktion verlangen.

Habe nun festgestellt, dass auch ein netter Mslimix recht bekmmlich sein kann. Schnell gemacht und ein gutes Magenfundament.

Fester Bestandteil meines Haushaltes sind auch die fiesen Fertiggerichte, die man als Weight Watcher immer so toll bepunkten kann. Fertiggerichte suggerieren dem alleinstehenden Mikrowellenbenutzer eine volle Mahlzeit mit allen guten Sachen wie Gemse & Co. Von Vitaminen spreche ich mal nicht…

Fertiggerichte schmecken immer gleich – sein es Wurstklopse mit Phosphat, Chili – oder das von mir gestern Abend genossene verzehrte Hhnerfrikassee. Zerbombtes Huhn weckt immer meine Assoziationen an einen Film, den ich irgendwann mal sah: Lebendige Hhner wurden mit dem Kopf nach unten aufgehngt – die Reise ging durch ein elektrisiertes Wasserbad bis hin zu der Maschine, die die Kppe der Hhner absgte. Aus den Kppen wird brigens Leberwurst gemacht – oder Frikassee 😉

frikassee

Wie auch immer – was verzehrt denn der typische „ich hab frei und lunger am PC“ Mensch denn so?

Schnes Thema zum letzten Sommerloch – ich bin auf eure Anregungen gespannt.

brig bleibt Amoroso

25. August 2006 Kategorie: Privates, geschrieben von: caschy

Unbenannt-150 Millionen Mark kostete der teuerste Transfer der Bundesligageschichte meine Borussia. Nie und nimmer htte ich mir ein Trikot dieser Diva gekauft – nun muss ich es tragen. Trotz null Gewichtsreduktion in der vergangenen Woche (Nadines Geburtstag sei Dank) habe ich festgestellt, dass alle meine Trikots extrem schlabbern. Gestern schon zum rumbolzen das Trikot von Michael Zorc bergestreift – viel zu gross.

Da es Sonntag ja zum Fussball geht, muss ich ja ein Trikot haben. Tja – Unbenannt-2die Riedles, Rickens und Zorcs haben ausgedient – brig blieb das Trikot, welches ich von Kai bekommen habe. Hing sonst an der Wand – Sonntag als Premiere an mir. Werde mir das neue Trikot wohl von vornerein ne Nummer kleiner kaufen – n paar Pfunde sollen noch purzeln – und nichts sieht schlimmer aus, als ein Trikot von Borussia, welches an mir herunterschlabbert. Ausser vielleicht eins, dass sich frher extremst an mir spannte…

@ the Police

23. August 2006 Kategorie: Privates, geschrieben von: caschy

Heute bei der Polizei gewesen. Als Zeuge. Komisches Gefhl – nicht wie frher, als man mir sofort nett Kekse, Kaffee und Fluppen anbot – nur um gesprchiger zu sein 😉

Ich musste also auspacken – als Augenzeuge dieser Sache. Der nette Beamte hatte einen Aschenbecher in seinem usserst kleinen Bro. Dies nahm ich mal gleich zum Anlass den Sheriff Staatsdiener zu fragen, „was denn mit Rauchen sei“. Frhlich sah er mich als Leidensgenossen und meinte entspannt, dass er dann ja auch rauchen knne. Allgemeines Blabla, dann ging es auch schon los.

Wohl kreativ gewesen und meine Sicht der Dinge mit Worten beschrieben, die mir sonst nur in kreativen Phasen ber die Lippen/Tastatur gehen.

Habe es mir auch nicht nehmen lassen, den guten Mann dauerhaft zu verbessern. Bei meinen Worten: „Den Knall assoziierte ich mit einem Unfall“, stockte er, formte mit den Fingern eine Pistole und bat mich zu buchstabieren. Habe ich dann auch – trotzdem hatte er es falsch geschrieben. Kann ja passieren – mir ja auch dauernd. „Keine Rechtschreibprfung?“ fragte ich noch grinsend.

Nachher musste ich ja noch gegenlesen – stand oben auf dem Wisch nicht „Beschuldigtenvernehmung“…. „Hier muss noch mal was gendert werden…“ Auf korrekte Interpunktion habe ich dann nicht mehr geachtet – er fragte schon, ob ich immer so ein Erbsenzhler sei…

Portable Miranda 0.6 Build #3

21. August 2006 Kategorie: Portable Programme, geschrieben von: caschy

Auf Basis der aktuellen Version von Miranda (0.6 Build #3) hier mal wieder die aktuelle deutsche portable Version von mir.

Das Paket kommt mit einer Gr�sse von 1,97 MB daher und liegt im Format .7z vor. Es l�sst sich mit WinRar, 7Zip oder TugZip entpacken. Download des Paketes von www.rapidshare.de

Installationshilfe im Paket enthalten (About.txt).

21. August 2006 Kategorie: Privates, geschrieben von: caschy

Ich gehre zu den Schwachkpfen, die eine Software nicht nur funktionell wollen, sondern auch optisch ansprechend. Mein Lieblingspacker 7Zip sieht eigentlich recht schbig aus. Da ich die GUI ja nie nutze, sondern nur ber das Kontextmen ent-/packe, sehe ich nur die hsslichen Icons der gepackten Daten.

Nun knnte ich dazu bergehen, mithilfe der netten Freeware Icon Tweaker die Icons fr Archive einzeln zu ndern. Aber warum schwer, wenn es auch einfach geht. Im 7Zip-Forum habe ich ein nettes Iconset gefunden, welches einfach installiert wird – schon sehen Archivdateien um einiges besser aus, als in der mitgelieferten Version.

7z ju

Hier gibt es das Iconset direkt zum Download. Einfach installieren und fertig ist.

foXpose

18. August 2006 Kategorie: Firefox & Thunderbird, geschrieben von: caschy

foXposeBoah, watt hab ich gerade ne geile Firefox Extension entdeckt. Hab ja immer ein Dutzend Tabs auf meinen Schmuddel Informationsseiten geffnet. Manchmal soviele, dass ich die Titel im Tab nicht mehr lesen kann. Abhilfe schafft die Erweiterung „foXpose“.

Hat man zuviele Tabs geffnet, kann man unten rechts in der Bar auf den viergeteilten Bildschirm klicken – und man sieht alle Tabs mit Screenshot auf einer Seite:

foxpose

Gratis Zigaretten

18. August 2006 Kategorie: Privates, geschrieben von: caschy

Watt, gratis Kippen? Ja, jedenfalls fr mich in meinem Projekt 99 Kilo. Seit Beginn meiner Bekmpfung gegen den Speck rauche ich definitiv mehr. Momentan fast zwei Packungen am Tag – ja, ich weiss – ist zuviel. Mein Abspeckkumpel „das Weber“ und ich, beschlossen: Wer zuerst auffe 105 ist, der bekommt vom Dickeren ne Packung Kippen.

Tja Herr Weber – einmal Luckys bitte:

105

Kerr, ist das herrlich wenn es berab mit den Kilos geht – ist echt gut frs Selbstbewutsein.

Softwareperlen: Feedreader

18. August 2006 Kategorie: Internet, Windows, geschrieben von: caschy

RSS Feeds gibt es wie Sand am Meer – die Reader dazu dürften sich in der gleichen Anzahl bewegen. Jede Menge hatte ich getestet. Und bin bisher immer bei der Erweiterung „SAGE“ für den Firefox geblieben. Mittlerweile ist mir der Spass zu unübersichtlich geworden, da ich viele Feeds abonniert habe. Bin dann beim Feedreader hängen geblieben – der gefällt mir am besten – vor allem, weil er portabel ist.

Einmal installiert kann man sich das Verzeichnis sichern und ohne Rückstände auf jedem PC nutzen. Jeder Feed ist einzeln konfigurierbar (Aktualisierungszeit). Des Weiteren steht eine optische und/oder audiovisuelle Benachrichtigung über aktuelle Feeds zur Verfügung. Das Schöne: Ist natürlich wie jede meiner Perlen kostenlos.

reader

Google Talk

17. August 2006 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Eben mal Google Talk mit Markus getestet. Fazit: Vernnftige Sprachqualitt, minimalistisches Design und (noch) keine Werbung. Die Setupdatei lsst sich mit 7Zip entpacken – so ist Google Talk auch bereit fr den portablen Einsatz. Hervorragend. In der amerikanischen Version 1.0.0.9.6 funktioniert der Filetransfer auch bereits sehr gut.

Fazit: Wieder ein Kommunikationsprogramm mehr auf meinem Laptop.

Wer labern will: caschy (at) googlemail dot com. (Frauen bevorzugt)

Ich als Kunde

17. August 2006 Kategorie: Privates, geschrieben von: caschy

Heute war ich mal als Kunde unterwegs. Mit blden Fragen. Einer meiner Rasierer hatte so gut wie null Akkuleistung. Also musste ein neuer her. Also nicht Rasierer in Form von Rasierer fr das Gesicht – da habe ich die Kombi Philishave und Sensor Excel. Es sollte einer von drei Rasierern werden, die ich fr diverse andere Stellen meines Krpers brauche.

Fr welche Krperstellen ich den denn brauchen wrde… es folgte eine lngere Konversation darber, an welchen Stellen ich einen Ladyshave benutze um aalglatt zu sein. Frauentipps gabs auch: Tglich rasieren, dann juckt es nicht. Gehen wir mal in Medias Res: Jucken wrde es hchstens auf dem Schambein – und da will ich garnicht ganz glatt sein – nur darunter – und da habe ich den Ladyshave fr. Erstaunlich wie offen ich mit meiner Kollegin darber so reden konnte – wurde sogar nach Tipps gefragt, wie ich denn meine Augenbrauen so hinbekomme. Der Mann htte wohl fiese Borsten blabla 🙂

Fazit: 40 Euronen gelatzt und nun vier Gerte fr Haare ab im Haus…