19 Endgerätehersteller fordern Abschaffung des Routerzwangs

6. November 2013 Kategorie: Hardware, Internet, geschrieben von:

Dieser Beitrag ist eine Erweiterung des Beitrags „Anhörung der Bundesnetzagentur kann Routerzwang abwenden“ vom 17. Oktober 2013. In ihm ging es um die Beschwerden einiger Endgerätehersteller, die verhindern wollen, dass Internet-Provider gebundelte Router ausliefern dürfen und Dritt-Anbieter-Router entweder gar nicht oder nur mit eingeschränkten Funktionen am Anschluss des Kunden funktionieren. Seit heute liegt die Stellungnahme von 19 Herstellern vor. Sie wird im Rahmen der Anhörung vor der Bundesnetzagentur als gemeinsames Statement eingereicht.

FritzBox 7490

Die Hersteller bekräftigen ihre Kernforderung, den Routerzwang bundesweit abzuschaffen und den freien Markt für Telekommunikationsendgeräte wiederherzustellen. Bis zum 6. November konnten sich Hersteller, Netzbetreiber, Verbände und interessierte Bürger in einer Anhörung zum Routerzwang äußern.

Die Bundesnetzagentur stellte dazu in einem Fragenkatalog zum Netzabschlusspunkt neben der TAE-Dose drei bislang nicht gebräuchliche „Leitungsabschlussgeräte“ vor. Bislang gilt die TAE-Dose als Netzabschlusspunkt und erlaubt den DSL-Nutzern mit Ihren Endgeräten den uneingeschränkten physischen Zugang zum Übertragungsmedium DSL und zu den darüber erbrachten Diensten.

Den von der Bundesnetzagentur vorgeschlagenen Änderungen stehen die 19 Endgerätehersteller kritisch gegenüber. Das bisher größte Erfolgsmodell des liberalisierten Telekommunikationsmarktes, die Einstufung der TAE als einzigen Netzabschlusspunkt, würde ihrer Meinung nach dadurch abgeschafft. Damit drohe eine Zersplitterung des Marktes für TK-Endgeräte an den 24 Millionen DSL-Anschlüssen in Deutschland.

Die komplette Stellungnahme der 19 Hersteller finden interessierte Leser hier.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25417 Artikel geschrieben.