Zoom: Zahlreiche neue Funktionen vorgestellt

Zoom gehört, wie so gut jede Video-Kollaborationsplattform, zu den Gewinnern der Corona-Pandemie. Im Rahmen der jährlichen Zoomtopia-Konferenz hat man nun zahlreiche neue Produkte und Funktionen vorgestellt, welche man der Plattform künftig spendieren möchte, um noch mehr Schub zu geben. Eingeführt wird mit den „Zoom Event Conferences“ ein neuer Event-Typ, der es Gastgebern ermöglicht auch mehrtägige Events und Formate zu organisieren – inklusive Event-Lobby, Chat, Sponsoren und weiterem Schnickschnack.

Mit Zoom Whiteboard will man ein neues Kollaborationstool parat haben. Wie der Name unschwer erahnen lässt, handelt es sich hierbei um eine digitale Leinwand zur Zusammenarbeit in Echtzeit. Auch asynchron kann an jener gearbeitet werden. Mit den Zoom Apps sollen auch weitere kollaborative Apps folgen.

Dank einer Zusammenarbeit mit Oculus soll das Whiteboard mitsamt den Zoom Meetings auch in eine virtuelle Welt eintauchen. Anfang nächsten Jahres kommt eine virtuelle Workroom-Umgebung auf den Markt.

Virtuelle Meetings sind auch in der Lage die Situation von Auslandsreisen zu entspannen. So ist es dankbar, wenn man da bei der Kommunikation in diversen Sprachen unterstützt wird. Eine neue Art der Unterstützung möchte man mit der Echtzeit-Übersetzung sowie -Transkription anbieten. Jene will man im kommenden Jahr in Sachen Anzahl der Sprachen ausbauen, um noch mehr Kommunikations- und Sprachbarrieren abzubauen.

Zoom Hot Desking

Mit der Zoom Rooms Smart Gallery plant man Besprechungsgröße in beliebigen Größen. So werden auch Mitarbeiter in einer hybriden Arbeitsumgebung in eigenen Videokacheln – und damit ebenbürtig zu den Remote-Teilnehmern – dargestellt. Mittels Hot-Desk-Lösung will man auch das Reservieren von Räumen und Authentifizieren von Mitarbeitenden im Büro erleichtern.

Zoom Platform Updates: Empower Hybrid Teams, Connect Workstreams, and Engage Communities

Zudem: Zoom will Kunden die Möglichkeit für ihren eigenen Verschlüsselungsschlüssel (Bring Your Own Key – BYOK) geben. Eine Beta-Version dazu will man noch in diesem Jahr parat haben, die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung soll in diesem Zuge zu Zoom Phone ausgedehnt werden. Im kommenden Jahr sollen auch Einzelgespräche über den Zoom-Client Ende-zu-Ende-verschlüsselt sein.

Dem Kollegen eine Voicemail hinterlassen? Ermöglicht Zoom bald mit persönlichen Videonachrichten.

Video Voicemail

Continuos Collaboration soll die toolübergreifende Zusammenarbeit über Zoom erleichtern. Dateien lassen sich beispielsweise direkt über eine integrierte File-Sharing-Lösung im Zoom-Client veranlassen.

Continuous Collaboration

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Naja, nen Jahr zu spät. Mittlerweile sind doch wieder alle regelmäßig im Büro wieder.

    • Naja, das mag bei deinem Arbeitgeber so sein, in meinem Umfeld würde ich das so aber nicht unterschreiben. Gerade in Großunternehmen und Behörden arbeiten weiterhin viele Leute mobil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.