Zolo wird zu Soundcore – Anker fasst Audio-Marken zusammen

Anker ist ein bekannter Zubehör-Hersteller mit einem ziemlich breiten Produkt-Portfolio. 2017 startete man mit der Marke Zolo einen Versuch, neue Audio-Produkte unter einem separaten Label zu vermarkten. Dabei entstanden viele gute Produkte, zu denen unter anderem auch die von uns getesteten Kopfhörer Zolo Liberty und Liberty+ gehören, die erfolgreich über Kickstarter finanziert wurden.

Neben Zolo gehört seit 2014 aber auch die Untermarke Soundcore zu Anker, ebenfalls mit Produkten im Audio-Segment. Caschy hat vor gut einem Jahr aus dem Bereich den Anker Soundcore 2 Bluetooth Lautsprecher angehört und für gut befunden.

Um etwas mehr Ordnung in das Portfolio zu bringen, hat sich Anker nun entschieden die beiden Marken in der neu gebrandeten Marke Soundcore zusammenzulegen. Der Support für Zolo-Produkte läuft ganz normal weiter.

Im gleichen Atemzug kündigt man für die kommende Woche ein paar neue spannende Audio-Produkte an. Wir werden sehen, um was es dabei geht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Ich schätze, daß es z.B. dieses hier sein wird: https://www.amazon.de/dp/B07BKN8Q79

  2. Ist der Artikel hier von Anker finanziert/gesponsored? Die Aufmachung mit dem .gif erweckt den Eindruck.

    • Herzlich willkommen hier im Blog. 🙂

      Wenn dem so wäre wäre das im Artikel gekennzeichnet, ich empfehle dir den Text „Transparenz“ unter dem Reiter „Informationen“ hier im Blog, den findest du, wenn du nach ganz unten durchscrollst.

  3. Was mich an den Soundcore-Lautsprechern bisher stört ist der nicht vorhandene App-Support. Ich hätte gerne eine App bei der ich verschieden Soundprofile speichern kann für Video, Musik, Hörbücher usw.
    Wenn ich diese dann in der App aktiviert habe, dann sollen die auch permanent aktiv bleiben, bis ich etwas anderes einstelle und zwar nicht Geräteabhängig, sonst kann ich ja auch einfach an jedem Gerät den Equalizer nutzen.

    Leider hat das aber noch kein Hersteller bei Bluetoothlautsprechern so richtig begriffen. Sony bietet das im Ansatz, aber auch bei JBL und anderen vermisse ich das.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.