YouTube: Google testet neues Design für Videobeschreibungen und Kommentarbereich

Wie 9to5Google berichtet, erreicht ein paar vereinzelte YouTube-Nutzer der Web-Version ein etwas überarbeiteter Bereich für die Videobeschreibungen. Hier sollen vor allem Kommentare besser zur Geltung kommen als bisher. Optisch fallen vielleicht die nun etwas größer gestalteten Anzeigen für das Veröffentlichungsdatum und die Anzahl der Videoaufrufe zuerst ins Auge. Die Beschreibung eines jeden Videos folgt direkt nach diesen Angaben. 9to5Google weist darauf hin, dass das neue Design eher von kürzeren Beschreibungen profitiert, längere Beschreibungen dagegen zwei Zeilen lang angezeigt werden und ihr dann über „Mehr“ den Rest der Beschreibung ausklappen müsst.

Es folgen die Interaktions-Schaltflächen (Like, Dislike und Co.) und darunter der Name des Kanals. Rechts vom Bereich, der den Kanalnamen beinhaltet, gibt es im neuen Design einen weiteren Bereich, der anzeigt, wie viele Kommentare ein Video bereits gesammelt hat und welches der neueste Kommentar ist. Ob euch die Anpassungen nun gefallen sollten oder nicht: Bisher sind es nur ein paar wenige Nutzer, die es überhaupt zu Gesicht bekommen haben. Daher ist davon auszugehen, dass es sich hierbei eher um einen Test als um eine stufenweise Verteilung handelt.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Thomas Höllriegl says:

    Es wäre toll, wenn Google sich einmal um die Kommentarfunktion kümmern würde. Die ist nämlich ausgesprochen mies. Zum Einen kommen Benachrichtigungen unzuverlässig und man muss immer wieder manuell nachsehen, ob nicht doch nachfolgend Antworten oder Kommentare abgegeben wurden und zum Anderen startet das Video automatisch, wenn man per Benachrichtigung oder E-Mail-Link zu einem entsprechend neuen Kommentar springt. Das führt dazu, dass ein bereits vollständig abgespieltes Video wieder nur unvollständig abgespielt angezeigt wird. Generell ist dieser Autostart ein Unding. Auch deswegen, weil man es nicht abstellen kann, die Einstellungen zu Autoplay werden hier ignoriert.

  2. Macht mir lieber mal die gezwungenen Übersetzungen von Video-Titeln oder das gezwungene einschalten von Untertiteln für den Endbenutzer abschaltbar.

    Ich habe Englisch als sekundäre Sprache im Google-Profil hinterlegt (in allen verfügbaren Varianten inzwischen) und bekomme dennoch einen Teil der englischen Videos zwangsübersetzt.

    • Das finde ich auch äußert störend. Zum einen, weil die Übersetzungen teilweise etwas fragwürdig sind, zum anderen bin ich dadurch auch schon ein paar Mal auf Videos gelandet, deren Audiospur dann in einer für mich unverständlichen Sprache war…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.