YouTube: „Audiosteuerung“ wird für Premium-Abonnenten verteilt

Im Mai begann YouTube damit, eine neue Audiosteuerung zu testen, die Premium-Abonnenten nutzen können, um beim Ansehen von Musikvideos in eine Musik-Player-Ansicht zu wechseln. Eben jene Funktion wird nun verteilt und ist für alle YouTube-Premium-Anwender nutzbar.

Um in diesen Modus zu springen, tippt ihr auf den kleinen Banner unter den Steuerelementen. Dieser ersetzt alles unterhalb des Videos mit dem Titel und der Band des Liedes und bringt große Steuerelemente für 10s vor oder zurück, zum nächsten / vorherigen Titel springen, Play / Pause, zum Liken des Videos, Speichern in einer Playlist oder Regeln der Wiedergabegeschwindigkeit.

Kann ganz nützlich sein, kann mir aber nicht vorstellen, dass ich das ständig nutzen werde. Aber ich bin da sicher keine Referenz.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Ok, bei mir noch nicht angelangt, aber ich hoffe die Möglichkeit auf YouTube Music wechseln zu können bleibt erhalten. Ich fand es praktisch, dass ich während der Wiedergabe die App wechseln und in der Musik des Künstlers stöbern konnte.

    Trotzdem seltsam, dass die neue Audiosteuerung Elemente enthält die ich in YouTube Music nicht habe. Mal sehen wie viel Platz die neuen Steuerelemente am Tablet verschwenden. Insgesamt macht es die Bedienung nur wieder mehr inkonsistent als sie sowieso schon ist.

  2. Ich habe das seit einigen Tagen oder Wochen schon. Naja, okay, wenn man gerne Musik darüber hört, aber manchmal auch nervig. Zumindest kam es bei mir öfters ohne dass ich es wollte.

  3. Baki Güler says:

    Ich fände es sehr schön, wenn es endlich mal eine Klanganpassung in der App bzw. über die Webseite geben würde.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.