YouTube: Neue Testfunktionen verfügbar

Vermutlich kennt ihr die Seite ja schon, vielleicht aber auch nicht: youtube.com/new gibt es schon länger, über jene Seite können Nutzer Funktionen von YouTube ausprobieren und Feedback geben. Seit Herbst 2020 kommuniziert YouTube, dass lediglich Premium-Mitglieder neue Funktionen ausprobieren können, die man gerade anpasse – für einen begrenzten Zeitraum. Manchmal weist YouTube proaktiv auf neue Testmöglichkeiten hin, so kann man beispielsweise aktuell Suchergebnisse auf dem Computer als Raster ansehen. Die Suchergebnisse werden nicht in einer Liste, sondern in einer Rasteransicht dargestellt. Eine Funktion, die man lediglich bis zum 16. Juni testen möchte. Bis zum 7. Juni gibt’s aber noch anderes. Auf iOS-Geräten lässt sich die Audiosteuerung leichter auf die Wiedergabe und das Multitasking ausrichten – und in der aktuellen Version der YouTube App auf Android-Geräten kannst du Suchergebnisse mithilfe von Filtern eingrenzen.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Ich will mal schwer hoffen, dass die Rastereinstellung bei der Suche auch aufs iPad kommt… Auf der normalen Startseite hat man ein Raster aus 3 Videos nebeneinander, wodurch man 6-9 volle Videos auf einem Screen sieht. Bei der Suche hingegen gibt es aber plötzlich nur noch ein einziges Video pro Zeile und in 4x größer, wodurch man auf einem Screen lächerliche 2 Videos sieht.

    Aber wie man YouTube kennt, wird eh rein gar nichts verbessert, sondern alles nur noch schlechter gemacht. Vielleicht bringen sie ja dieses absurd bescheuerte Auflösungsmenü jetzt auch auf den Desktop…

  2. Nervig ist, dass die Android App kein Picture in Picture unterstützt. Das ist nur zahlenden Mitgliedern vorbehalten.
    Und in der Android Tablet App fehlt die Unterstützung für den Community Tab und die neuen Shortvideo Clips.

  3. Schon witzig, dass man nicht an mehreren Test gleichzeitig teilnehmen kann, obwohl sie auf unterschiedlichen Geräten eingeführt werden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.