Xiaomi will Werbung in MIUI reduzieren und verspricht neue Funktionen

Xiaomi ist auch bei euch ein äußerst beliebter Hersteller: Das liest man immer wieder aus den Kommentaren heraus. Kein Wunder, die Produkte des Herstellers bieten in der Regel ein sehr attraktives Preis- und Leistungsverhältnis. Dazu kommen die Chinesen aber auch durch Methoden, die nicht jedem zusagen. Etwa schaltet man in seiner Android-Oberfläche MIUI an einigen Stellen Werbung. Das nervt viele Nutzer. Nun hat Xiaomi sich das zu Herzen genommen und verspricht Linderung.

Gänzlich entfernen wolle man die Werbung aus MIUI zwar nicht, allerdings hat der CEO Lei Jun versprochen, dass zumindest die Werbung herausfallen solle, welche die Benutzererfahrung störe. Zudem wolle man stärker darauf achten, was für Werbung angezeigt werde. Wo blendet Xiaomi aktuell Werbung ein? Das ist etwa in einigen System-Apps der Fall, wie ironischerweise dem Tool zur Sicherheit des Systems.

Man bleibt seitens Xiaomi jedoch dabei, dass die Einbindung notwendig zur Finanzierung der Weiterentwicklung von MIUI bzw. der Systemanwendungen sei. Des Weiteren befragte man die Nutzer außerdem nach ihren Wünschen für neue Funktionen. Aus den Vorschlägen der Community wählte man sechs aus, die in Zukunft in MIUI Einzug halten sollen.

Einerseits ist das Unterstützung für die Aufnahme von Anrufen über WeChat bzw. QQ – beide für uns in Deutschland nicht wirklich relevant. Außerdem will man einen lokalen Papierkorb für SMS, Fotos und andere Dokumente einführen, der nach drei Tagen automatisch geleert wird. Das dritte neue Feature ist eine Leselupe, die über einen Shortcut aktiviert werden kann und Text oder Bilder vergrößert.

Zudem soll es eine neue Box für die Benachrichtigungen geben, bei der ihr selbst filtern könnt und ältere Benachrichtigungen automatisch nach 12 Stunden geleert werden. Hier sollt ihr auch im Nachhinein nach Meldungen suchen können. Zusätzlich sei ein neuer Stromsparmodus geplant, der dann nur noch SMS und Telefonieren ermöglicht. Zuletzt soll es Verbesserungen für den Kalender geben.

Kleiner Wermutstropfen: Alle Aussagen beziehen sich zunächst nur auf die China ROM für die Smartphones von Xiaomi. Wann und ob die Features dann also auch in der Global ROM Einzug halten, ist zunächst offen. Auch hat Xiaomi nicht aufgeschlüsselt, ob die neuen Funktionen für das aktuelle MIUI 10 oder schon für die nächste Version, also MIUI 11, gedacht sind. MIUI 11 befindet sich seit Januar 2019 in der Entwicklung und soll das Design stark umkrempeln. Ein Erscheinungstermin für die neue Oberfläche ist aber noch offen bzw. folgt dann vermutlich erst nach der Freigabe von Android Q.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

34 Kommentare

  1. Hallo zusammen, ist da viel oder häufig Werbung zu sehen?
    Ich komme vom iPhone und nutze aktuell mein zweites OnePlus Gerät.
    Das Xiaomi 9 gefällt mit sehr gut.
    Aber ich möchte da echt keine Werbung sehen….
    Danke

    • Kann man in den angesprochenen Apps jeweils in den Einstellungen ganz leicht deaktivieren. Nutze das Mi9 selbst.

      • Deaktivieren schön und gut. Solange man die Apps nicht deinstallieren kann, gibt es keine Garantie, dass man nicht eines Tages per Update zu Werbung gezwungen wird.

    • Bockwurst says:

      Ist bis auf es etwas bessere Hardware hat und anders Ausschaut auch nur ein kleiner Mehrwert zum OnePlus.

      Bisher sind nur einmal paar chinesische Notifikationen alle paar Monate aufgetaucht. Man kann allerdings auch xiaomi.eu ROM installieren und umgeht ein paar kleine Einschränkungen.

    • Ich nutze seit 5 Jahren Xiaomi Smartphones & bin immer auf der originalen Rom geblieben.
      Wenn die ausgewählte Region in der EU liegt, hat man schlicht keine Werbung.
      Ich kenne keine einzige Person aus meinem Umkreis, die irgendwo Werbung findet.

  2. Werbung werkseitig auf dem Smartphone? Pervers! Ausschlusskriterium für mich.

    • Da kann man wohl so einige Hersteller ausschließen. Sonys „What’s New“ ist beispielsweise eine Zumutung. Nachdem ich das auf einem Z3 Compact erleben durfte, würde ich mir freiwillig ÜBERHAUPT NICHTS mehr von dieser Schrottfirma kaufen.

    • In diesem Fall nur in China relevant.
      Aber typisch Fanboy. Haten, ohne jemals solch ein Gerät in der Hand gehabt zu haben…
      Kenntnisse gleich NULL!

    • Hans Meiser says:

      Jaein. Das ist halt der Deal bei Xiaomi. Günstiges Smartphone, dafür Werbung. Irgendwoher müssen die ja ihre Marge nehmen.

  3. Zwei, drei Systemapps haben Werbung in Miui 10. Einfach nicht nutzen und was anderes installieren, ferrig . Und bloß nicht jammern dass man sie nicht deinstallieren kann. Lächerlich.

    • Nicht deinstallierbare Apps sind in der Regel eine Unverschämtheit, da es meist Bloatware ist. Sich darüber zu beklagen ist nicht lächerlich sondern völlig legitim. Wegen so einem Dreck hoffe ich seit Jahren auf freie Linux-Geräte. Vielleicht gibt es das Librem Phone ja tatsächlich irgendwann. Das wäre endlich ein Smartphone, dass wirklich mal dem Nutzer gehört…

    • Wollte mir heute das Mi 9 kaufen, aber jetzt lasse ich es doch lieber ;(
      Jetzt stehen ja leider nur noch zur Auswahl das oneplus 6t oder das pixel 3 xl zur Auswahl

  4. Außerdem muss man die Oberfläche doch nicht nutzen! Ich habe den Nova-Launcher auf meinem Pocophone. Oder habe ich da was falsch verstanden? Und wenn die Werbung in Europa eh nicht zu sehen ist, wo ist dann das Problem?

  5. Auf meinem Xiaomi Mi Mix 2 ist mir Werbung noch nie aufgefallen.

    • André Westphal says:

      Ich hab durchaus in der Sicherheits-App Werbung für Fahrräder und allerlei Zeug angezeigt bekommen. Hauptsächlich schaute ich da aber für Testzwecke rein. Wer die System-Tools / die Zusatz-Apps von Xiaomi nicht nutzt, stößt auch nicht so schnell auf die Anzeigen. Als Ausschlusskriterium beim Kauf würde ich das persönlich also auch nicht unbedingt sehen.

  6. Der digge says:

    Werbung kommt nur bei Regionen Indien und China. Hab mein poco fast ein halbes Jahr und keine Werbung. Selbst wenn, ich glaube man kann es in der jeweiligen App deaktivieren.

    • André Westphal says:

      Ich hatte es auch in der Global ROM in Deutschland ;-). Allerdings kann sein, dass Xiaomi zwischenzeitlich wieder was geändert hat und dass nur eine Zeit lang so gewesen ist, ich erinnere mich da bewusst vor allem an die Werbung bei Mi Mix 2 und auch Mi 6 – beide mit Global ROM und deutschen Sprach- / Regionseinstellungen. Am Mi 8 habe ich auch nochmal kontrolliert und da sieht man in der Tat als Standard keine Werbung.

  7. NACHTRAG:
    . . . . . Ups … Diese Zeilen schrieb ich zu @Sven 7:51[Mailbenachrichtigung]

    . . . als Antwort auf Hagu:

    Dann nutz doch einen Werbeblocker wie Blokada, dafür benötigt man noch nicht mal Root.
    Gut für alle “Werbeallergiker”.
    Mich wundert es nur, dass sichh alle über Werbung aufregen, die man in der EU nicht zu sehen bekommt, sich aber nicht an Google, Amazon, Facebook etc. stören…“

    Diesen Beitrag find ich im Thread jedoch NIRGENDS … 🙁

    @ Sven
    Dank eines Hinweises von dir auf ‚Blokada‘ an anderer Stelle habe ich mir das vorgestern installiert. Hast du Links für mich [76], wo ich mich dazu und zu dessen Einstellungen schlau machen kann? Bin zZ in Spanien.
    Wenn es läuft, ist ein VPN Symbol angezeigt. Kann ich gleichzeitig VPN nutzen, um Geoblocking zu umgehen?

    OT: Wenn ich das bisher richtig beobachtet habe, kann ich Geoblocking in meinem Smartphone und meinem Tablet dadurch umgehen, dass ich VPN zu meinem Router in Deutschland aktiviere.
    Das ist bisher aber nicht gelöst für Chromecast und FTV Stick: chromecast unterstützt nativ VPN nicht und ich kann mich schon nicht damit verbinden, wenn ich VPN nach Deutschland eingeschaltet habe, weil ich dann der TV nicht im gleichen Netz ist (beim FTV Stick wird das ebenso sein – oder könnte man das durch eine auf dem FTV Stick installierten App etwas anders gestalten??

    • Blokada ist nicht als VPN Tunnel für Geo Unblocking nutzbar.
      Die Beschreibungen für die nutzbaren Server sind eigentlich selbsterklärend.
      Ich habe bei mir nur AdGuard DNS aktiv.

      Ps. Ich wundere mich auch, das sich mein Post so „versteckt“.

      • Weißt du von der allgemeinen VPN Problematik (Unmöglichkeit?) bezüglich Chromecast und ist das Problem bezüglich FTV Stick ähnlich?

        Bitte hilf meinem langsamen Hirn bezüglich Blokada, bin 76; oder gibt’s präzise Anleitungen? Bei ’selbsterklärend‘ kommt’s auf’s Verständnis des Lesers an:
        „Weiß man, wie’s geht, versteht man auch die Gebrauchsanleitung“

        • Unter Adguard den Server seiner Wahl aktivieren (zB. AdGuard DNS), anschließend im Hauptmenu unten den großen Button drücken. Ist er orange, ist Blokada aktiv.
          Damit es auch für Apps wirksam ist, muss man nach Aktivierung von Blokada gegebenenfalls die entsprechende App abschießen und neu starten (unnötig, wenn man Blokada immer an hat).
          Blokada hilft übrigens nicht gegen Youtube Werbung im Video. Dazu muss man Youtube im Browser (Firefox/Fennec) nutzen mit Adblock Plus Erweiterung.

  8. Danke, Sven, hoffentlich machte ich’s richtig:
    1. Blokada öffnen
    2. Bisherig eingestellten DNS-Server 8.8.8.8 durch Adguard DNS ersetzen
    3. Unten auf orangenes + tippen und als DNS 8.8.8.8 auswählen

    Bezüglich bestem DNS-Server: Keine Ahnung. Bin z.Zt. auf Lanzarote und habe in meinem Medion P10610 Tablet vom Oktober schon sehr lange Schwierigkeiten mit stabilem WLAN. Auf Werkszustand habe ich bisher nicht gestellt, da ist mir die Zeit hier zu schade – und ich habe eher vor, nach Rückkehr nach Deutschland das Teil bei Aldi zurückzugeben.

    • Ich habe Blokada jetzt auch in meinem Moto X Play installiert und gesehen, dass meine Beschreibung von gestern 22:20 nicht zutreffend war:
      Jetzt habe ich den auch im Moto bisher eingestellten DNS-Server 8.8.8.8
      1. durch Adguard DNS ersetzt und dann
      2. durch Tipp auf Adguatd DNS den dort hingelegten DNS-Server durch 8.8.8.8 (in beiden Zeilen) ersetzt.

      Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob das überhaupt zu einer Veränderung geführt hat, oder ob ich statt eines Adguard DNS Servers nicht doch wieder Googles DNS Server eingerichtet und ihn quasi mit Adguard DNS-Server BEZEICHNET habe.

      Sven, bitte hilf nochmal:
      1. kann ich in diese Zeilen zwei verschiedene DNS Server eintragen und
      2. welche beiden wären zweckmäßig, um das Gewünschte zu erreichen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.