Xiaomi Smartwatch und MiBand 2 in Interview angekündigt

Smartwatches sind aktuell wieder ein heißes Thema. Pebble bringt bald die Pebble Time und Pebble Time Steel mit Farbdisplay und bis zu 10 Tagen Akkulaufzeit auf den Markt, Apple verkauft ab nächstem Monat die Apple Watch und Android Wear-Smartwtaches gibt es mittlerweile in diversen Ausführungen. Xiaomi, der Hersteller, der mit hochwertigen Gadgets zum Schnäppchenpreis überzeugt, möchte auf dem Gebiet ebenfalls mitspielen.

MiBand_01

Es wird von Xiaomi nicht nur ein MiBand 2 geben, sondern auch eine Smartwatch, die ebenfalls in Zusammenarbeit mit Hunami entstehen wird. Das MiBand 2 wird rein funktional nicht viel mehr können als die erste Version des Fitness-Trackers. Schicker soll es jedoch werden und vom Nutzer optisch anpassbar, außerdem einen NFC-Chip für eine einfachere Kopplung beinhalten. Dies verriet der Hunami CEO gegenüber 36KR.com.

Spannender ist natürlich eine Smartwatch von Xiaomi. Diese soll in direkte Konkurrenz mit der Apple Watch gebracht werden und einen ähnlichen Funktionsumfang bieten. Diese wird ein großes Zifferblatt besitzen, allerdings wurde noch nicht verraten, ob dieses rund oder eckig sei. Bekannt ist hingegen, dass die Uhr mit einem Gehäuse aus gebürstetem Metall kommen und günstig angeboten wird. Außerdem soll die Smartwatch die beste User Experience bieten, dafür wurden extra Software-Experten in das Smartwatch-Team geholt.

Wann die Smartwatch erscheinen wird, ist allerdings nicht bekannt. Ebenso ist unbekannt, ob die Smartwatch auch außerhalb Chinas verkauft werden wird. Xiaomi kündigte zwar bereits Aktivitäten in den USA und Europa an, will sich hier aber auf Accessoires konzentrieren. Ob eine Smartwatch bei Xiaomi noch unter Accessoire fällt, werden wir wissen, wenn die Smartwatch offiziell vorgestellt ist.

(via GizmoChina)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

33 Kommentare

  1. Das MiBand ist SEHR beeindruckend. Kann ich nur empfehlen. Irrer Preis und funktional. Akku hält ewig. Synchronisation tadellos und App vorzüglich – auch wenn die Lokalisierung nicht toll ist. Aber das kann man denen ja schlecht vorwerfen. Immerhin gibt es das Ding bei uns ja offiziell nicht.

  2. Mein Mi-Band hat aufgehört, sich mit meinem iPhone zu synchronisieren oder Schritte zu zählen / Schlaf zu tracken. Bei anrufen vibriert es weiterhin brav, Wecker funktionieren aber zB. auch nicht (mehr) … Pair / Unfair haben nicht geholfen …

  3. Seltsam, aber Xiaomi traue ich das zu, eine Smartwatch zu entwickeln, dass ein Want-Have Feeling bei mir erzeugt. Habe alle anderen Hersteller bisher nicht hinbekommen.
    Habe das MiBand und die Piston V2. Sagenhaft, wie viel man für so wenig Geld bekommt.

  4. @Florian: Hast du in der Zwischenzeit vielleicht ein Update des iPhones gemacht?
    Apple traue ich es zu, per Update eine Inkompatibilität zu schaffen.

  5. Hier gibt es die Mi Fit App weitestgehend in deutsch, bisher ist mir nur der Loginscreen in chinesisch unter die Augen gekommen.
    http://decuro.de/forum/index.php/Thread/296-App-MiFit-1-3-114/?pageNo=1

  6. Nach 6 Wochen ist das Silikon des MiBand brüchig und der Sensor fällt aus dem Band heraus. Ist wohl doch zu billig.

  7. @Gunther

    Kann ich mir kaum vorstellen. Was das Band bei mir durchmachen musste, und es dennoch aussieht wie neu, erstaunt mich immer wieder.

  8. eine Alternative könnte das Razer Nabu X sein, mit ca. 40 Euro nur unwesentlich teurer. Gerade bestellt, sollte die Tage ankommen.
    Bietet zudem Apps für alle drei Systeme an

  9. Mehr als doppelt so teuer ist völlig unwesentlich, made my day. Ich habe mein MiBand für 12€ bekommen, dadurch kostet Dein Vorschlag sogar drei Mal mehr..

  10. uuh 40 Euro schlimm. Und was Du bezahlt hast ist völlig irrelevant.

  11. @jmk
    Naja, das MiBand bekommt man immer um einen Preis von unter 20€ aus China! Natürlich müsste man dann über den Tellerrand von Amazon.de schauen damit man vernünftige Preise sieht..

    Hier mal ein Link eines Seriösen Händler:
    http://www.tinydeal.com/de/fashion-new-xiaomi-miband-smart-bracelet-silicone-band-watch-p-139192.html (aktuell sogar mit Gratis „3,5-Klinke Knopf“)

  12. 40 Euro sind nicht unbedingt schlimm, wenn das Gerät zumindest gleichwertig oder gar besser wäre. In puncto Akkulaufzeit ist das Razer-Teil schon mal unterlegen. Da ist das Sony SmartBand SWR10 mit 50 Euro auch nicht mehr weit entfernt; und mit der lässt sich sogar die Musik steuern. Nur warum mehr als das Dreifache bezahlen, wenn es sonst kaum Vorteile gibt? Das MiBand erkennt automatisch den Schlaf, bei fast allen anderen Smartbands (außer Fitbit?) muss man erst den Schlafmodus aktivieren. Wobei das MiBand dafür tagsüber irgendwie keinen Schlaf trackt.

    Die Software ist m. E. auch nicht unerheblich. Bei Sony fehlte mir z. B. die detaillierte Ansicht der Schlafphasen, wie man es bei Mi Fit kann. (keine Ahnung, wie das bei Razer aussieht) Anbindung an Google Fit beherrschen die günstigeren Lösungen aber wohl leider alle nicht.

    Hätte beim MiBand 2 noch auf schöne Neuerungen gehofft. Aber so reicht dann erst mal das alte Band weiterhin aus.

    Hatte schon letztens daran gedacht, dass Xiaomi auch noch mit einer (hoffentlich günstigen) Smartwatch daherkommt. Bin mal gespannt, was die so zu leisten vermag. Wenn sie ähnlich wie die G Watch R ist, hoffentlich auch eine Android Watch wird, gute Akku-Leistung bietet und schön günstig wird, dann könnte ich mir auch gut vorstellen, eine Smartwatch zu kaufen.

  13. Ein Pulssensor beim MiBand 2 wäre toll gewesen, aber daraus wird anscheinend wohl nüscht.

  14. Gibt es vergleichbare Tracker, eigtl auch als nicht Armband-Variante?
    Würde mir lieber so was über die Socken schnallen, als es ständig am Arm zu tragen. Nutze seit 20 Jahren keine Armbanduhr mehr, will diese Freiheit jetzt auch nicht für so ein Armband opfern.

    Weiß jemand wie die Erfahrungen sind, wenn man das Modul aus dem Armband nimmt und vielleicht einfach nur in der Hosentasche mit sich trägt?

  15. @Roman, scheint auch das richtige MiBand zu sein. Natürlich ist hier der Preis noch mal besser 😉

  16. Also der Preis ist wirklich der Hammer – aber leider gibt es soo viele unterschiedliche Berichte über das MiBand von voll gut bis voll schlecht, dass man wirklich nicht weiß ob das nun das „Must-Have“ Gadget ist, oder man sich trotz des günstigen Preis nur ein Teil ans Handgelenk anlegt, was hohes Frustpotential hat…

  17. @Jackob Hat der Lidl nicht diese Woche im Angebot was du suchst.?

    Ich nutze ein MiBand und bin damit eigentlich ziemlich zufrieden. Macht was es soll..

  18. Vom MiBand – wie von vielen anderen elektronischen Geräten – kursieren Fakes in China. Vielleicht erklärt das die krassen Unterschiede in den Rezensionen. Oder es sind einfach Montagsmodelle. Die gibt es auch immer …

  19. @Ben Mueller
    Ich sehe das MiBand auf keinen Fall als ein „Must-Have“. Es ist eine Spielerei, welche einen guten Preis hat, nicht mehr und nicht weniger. Wer jetzt damit kommt dass das MiBand doch den Schlaf schön analisiert, der hat ein Problem die Technik zu verstehen, den das Band kann nur die Bewegungen etc. aufzeichnen, welche du mit der Hand machst, an welcher du das Band hast. Sprich, wenn du die Hand unter dir liegen hast, denkt das Band du hast die ganze Zeit Tiefschlaf.
    Das gleiche gilt für den Schrittzähler, das Band zeichnet einfach jede Bewegung auf die du mit dem Arm machst. Ob du nun jemand die Hände schüttelst oder wirklich läufst, es wird beide male gezählt.
    Erst wenn mehr Sensoren usw. Einzug halten kann man über den Nutzen streiten, solange ist es eine Spielerei 🙂

  20. Mich würde auch interessieren, ob das Mi Band (oder Ähnlich) auch am Fuß/Knöchel funktioniert. Weiß das jemand oder testet es mit seinem Band?

  21. Das Mi Band funktioniert auch wenn du den kleinen Eumel in die Socken steckst.
    Du kannst natürlich auch das Armband um den Knöchel machen.
    Ich mache das um mein Sport auf dem Ergometer zu protokollieren.

  22. Denke auch, dass das geht. Die Bewegungsrichtung ist meist egal. Es muss einigermaßen gleichmäßig sein und einen erlaufbaren Rhythmus haben. Dann registriert das Band das als Schritt. Also es zählt auch hoch und runter, wenn man zum Beispiel was trägt in einer Hand und die Hand nicht frei schwingt etc.

  23. AlteTomate says:

    Schade! Ich hatte ein MiBand 2 mit Pulsmessung erwartet. Dann hätte es eine Pulsuhr ersetzen können, aber so hab ich überhaupt keinen Nutzen dafür. Schritte zählen kann mein Smartphone auch alleine 🙂

  24. @svenp: Danke!

  25. @AlteTomate

    Richtig das Smartphone kann das auch, aber das Smartphone habe ich nicht immer dabei, bzw kann es überall dabei haben. Bei laufen bzw. beim Radfahren stört es etwas wenn ich mir das Smartphone an Bein binde ;).

    Ein Pulsmesser wäre geil gewesen. Naja vielleicht mit den MiBand 3

  26. @evo danke dir

  27. Das für 40 is aber mit WP koppelbar…
    Und es sieht mit NabuX ein wenig wertiger aus.
    Mir reicht aber das Mi Band was dann hoffe ich bald mal kommt

  28. Chrissi S. says:

    Heute kam mein Mi Band nach 2,5 Wochen Wartezeit bei mir an. Nach einigen Verbindungs-Schwierigkeiten (behoben durch Neuinstallation der App) läuft nun soweit alles. 2 Dinge finde ich allerdings unterirdisch, mit dem LG G2 meines Freundes kann man den Benachrichtungszugriff nicht einstellen (Bestätigung gab es bei Android Hilfe) und mir zieht das Bluetooth am Sony Xperia Z Ultra extrem viel Akku, sodass ich es wohl nur zum überprüfen einschalten werde. Lustig waren auch die Farbabweichungen der dazu bestellten Bänder, ROT wurde ROSA 🙂 auch optisch sehen die Ersatzbänder anders aus im Bereich wo der Fitness-Monitor rein kommt… bin mal gespannt auf meine erste Nacht…

  29. Hab mein Problem gelöst: Nach einem Reconnect über die Einstellungen im iPhone geht nun alles wunderbar! Nach knapp 90 Tagen musste das gute Band jetzt auch endlich mal an den Strom – top Band!

  30. Das MiBand ist hier in Benutzung und ich muss sagen, dass ich sehr überrascht war, wie gut es für den Preis ist. Ich hatte das damals für 13 Euro bei irgendeiner Aktion erworben und habe es nicht bereut.
    Der Akku hält ewig und die Verbindung mit dem Smartphone klappt ebenfalls hervorragend. Ich bin schon gespannt auf das MiBand 2.

  31. Joachim Flügel says:

    Hallo, hatte das Mi Band auch bestellt – wurde aktuell vom Zoll beschlagnahmt wg. fehlender CE-Kennzeichnung und fehlender dt. Anleitung – das Teil könne nicht eingeführt werden – wird nun vernichtet. Gruesse, ACHIM

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.