Anzeige

Xiaomi Smartwatch und MiBand 2 in Interview angekündigt

Smartwatches sind aktuell wieder ein heißes Thema. Pebble bringt bald die Pebble Time und Pebble Time Steel mit Farbdisplay und bis zu 10 Tagen Akkulaufzeit auf den Markt, Apple verkauft ab nächstem Monat die Apple Watch und Android Wear-Smartwtaches gibt es mittlerweile in diversen Ausführungen. Xiaomi, der Hersteller, der mit hochwertigen Gadgets zum Schnäppchenpreis überzeugt, möchte auf dem Gebiet ebenfalls mitspielen.

MiBand_01

Es wird von Xiaomi nicht nur ein MiBand 2 geben, sondern auch eine Smartwatch, die ebenfalls in Zusammenarbeit mit Hunami entstehen wird. Das MiBand 2 wird rein funktional nicht viel mehr können als die erste Version des Fitness-Trackers. Schicker soll es jedoch werden und vom Nutzer optisch anpassbar, außerdem einen NFC-Chip für eine einfachere Kopplung beinhalten. Dies verriet der Hunami CEO gegenüber 36KR.com.

Spannender ist natürlich eine Smartwatch von Xiaomi. Diese soll in direkte Konkurrenz mit der Apple Watch gebracht werden und einen ähnlichen Funktionsumfang bieten. Diese wird ein großes Zifferblatt besitzen, allerdings wurde noch nicht verraten, ob dieses rund oder eckig sei. Bekannt ist hingegen, dass die Uhr mit einem Gehäuse aus gebürstetem Metall kommen und günstig angeboten wird. Außerdem soll die Smartwatch die beste User Experience bieten, dafür wurden extra Software-Experten in das Smartwatch-Team geholt.

Wann die Smartwatch erscheinen wird, ist allerdings nicht bekannt. Ebenso ist unbekannt, ob die Smartwatch auch außerhalb Chinas verkauft werden wird. Xiaomi kündigte zwar bereits Aktivitäten in den USA und Europa an, will sich hier aber auf Accessoires konzentrieren. Ob eine Smartwatch bei Xiaomi noch unter Accessoire fällt, werden wir wissen, wenn die Smartwatch offiziell vorgestellt ist.

(via GizmoChina)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

33 Kommentare

  1. Mich würde auch interessieren, ob das Mi Band (oder Ähnlich) auch am Fuß/Knöchel funktioniert. Weiß das jemand oder testet es mit seinem Band?

  2. Das Mi Band funktioniert auch wenn du den kleinen Eumel in die Socken steckst.
    Du kannst natürlich auch das Armband um den Knöchel machen.
    Ich mache das um mein Sport auf dem Ergometer zu protokollieren.

  3. Denke auch, dass das geht. Die Bewegungsrichtung ist meist egal. Es muss einigermaßen gleichmäßig sein und einen erlaufbaren Rhythmus haben. Dann registriert das Band das als Schritt. Also es zählt auch hoch und runter, wenn man zum Beispiel was trägt in einer Hand und die Hand nicht frei schwingt etc.

  4. AlteTomate says:

    Schade! Ich hatte ein MiBand 2 mit Pulsmessung erwartet. Dann hätte es eine Pulsuhr ersetzen können, aber so hab ich überhaupt keinen Nutzen dafür. Schritte zählen kann mein Smartphone auch alleine 🙂

  5. @svenp: Danke!

  6. @AlteTomate

    Richtig das Smartphone kann das auch, aber das Smartphone habe ich nicht immer dabei, bzw kann es überall dabei haben. Bei laufen bzw. beim Radfahren stört es etwas wenn ich mir das Smartphone an Bein binde ;).

    Ein Pulsmesser wäre geil gewesen. Naja vielleicht mit den MiBand 3

  7. @evo danke dir

  8. Das für 40 is aber mit WP koppelbar…
    Und es sieht mit NabuX ein wenig wertiger aus.
    Mir reicht aber das Mi Band was dann hoffe ich bald mal kommt

  9. Chrissi S. says:

    Heute kam mein Mi Band nach 2,5 Wochen Wartezeit bei mir an. Nach einigen Verbindungs-Schwierigkeiten (behoben durch Neuinstallation der App) läuft nun soweit alles. 2 Dinge finde ich allerdings unterirdisch, mit dem LG G2 meines Freundes kann man den Benachrichtungszugriff nicht einstellen (Bestätigung gab es bei Android Hilfe) und mir zieht das Bluetooth am Sony Xperia Z Ultra extrem viel Akku, sodass ich es wohl nur zum überprüfen einschalten werde. Lustig waren auch die Farbabweichungen der dazu bestellten Bänder, ROT wurde ROSA 🙂 auch optisch sehen die Ersatzbänder anders aus im Bereich wo der Fitness-Monitor rein kommt… bin mal gespannt auf meine erste Nacht…

  10. Hab mein Problem gelöst: Nach einem Reconnect über die Einstellungen im iPhone geht nun alles wunderbar! Nach knapp 90 Tagen musste das gute Band jetzt auch endlich mal an den Strom – top Band!

  11. Das MiBand ist hier in Benutzung und ich muss sagen, dass ich sehr überrascht war, wie gut es für den Preis ist. Ich hatte das damals für 13 Euro bei irgendeiner Aktion erworben und habe es nicht bereut.
    Der Akku hält ewig und die Verbindung mit dem Smartphone klappt ebenfalls hervorragend. Ich bin schon gespannt auf das MiBand 2.

  12. Joachim Flügel says:

    Hallo, hatte das Mi Band auch bestellt – wurde aktuell vom Zoll beschlagnahmt wg. fehlender CE-Kennzeichnung und fehlender dt. Anleitung – das Teil könne nicht eingeführt werden – wird nun vernichtet. Gruesse, ACHIM

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.