Xiaomi MiBand 4 offiziell vorgestellt, kommt wie erwartet mit größerem Farbdisplay


Lang mussten potentielle Käufer auf das MiBand 4 von Xiaomi warten. Immer wieder ist es in der Gerüchteküche aufgetaucht und auch eine offizielle Bestätigung gab es schon. Nun ist das Wearable ganz offiziell vorgestellt. Es kommt quasi wie erwartet, auffällig ist direkt das größere OLED-Farbdisplay. 40 Prozent mehr Größe, also auch 40 Prozent mehr Platz, um Informationen anzuzeigen oder mit dickeren Fingern bedient zu werden.

Nicht nur das Display ist gewachsen. auch der Akku bietet mehr Kapazität als der Vorgänger. Sollte er auch, das Display dürfte Energiefresser Nummer 1 sein. Dennoch soll das MiBand 4 auf eine Laufzeit von bis zu 20 Tagen kommen. Das Tracking soll indes nicht nur mehr Aktivitäten umfassen, sondern auch genauer möglich sein. Schwimmen kann beispielsweise nun auch getrackt werden, was auch gleich die Wasserdichtigkeit des MiBand bestätigt. Ein Wecker ist nun ebenfalls an Bord des MiBand 4.

Ein Pulsmesser ist ebenfalls an Bord, er möchte auch warnen, wenn es zu Unregelmäßigkeiten kommt, die einer Überprüfung bedürfen. Spannend und traurig zugleich, ist die Sprachsteuerung. Die ist nämlich nur in der Version des MiBand 4 mit NFC möglich, da nur diese Version auch ein Mikro besitzt. Die NFC-Version wird es aber wohl nur in China geben, wo das MiBand 4 dann auch für Zahlungen und ÖPNV genutzt werden kann.

Begeistert könnte aus h die neue Platzierung des Ladeanschlusses, man muss den „Körper“ des MiBand nun nicht mehr aus dem Armband nehmen, um das Gadget aufzuladen.

Tja, nun ist das MiBand 4 zwar offiziell, was aber weiterhin fehlt, sind Preis und eine konkrete Verfügbarkeit. Man kann aber davon ausgehen, dass die einschlägigen Händler das Mi Band 4 alsbald auch nach Europa verschicken werden. AliExpress ruft beispielsweise rund 40 Dollar dafür auf. Werdet Ihr kaufen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

32 Kommentare

  1. Hatte eigentlich auf Google Pay gehofft, aber das war wohl zu ambitioniert. Werde es mir vermutlich kaufen sobald es unter die 30€ Marke fällt.

  2. 40€ sind zu viel!

    • phrasemongerism says:

      Dann geh doch zu MyDealz!

    • Sich darüber beschweren aber sehr wahrscheinlich ein iPhone besitzen. 40€ sind absolut OK. Klar kann man noch warten bis es unter 30€ fällt. Das darf aber jeder selbst entscheiden!

      Ich besitze das Mi Band 3 und die Amazfit Bip. Das Mi Band 3 trage ich deutlich lieber als die Amazfit Bip. Aufgrund der Größe des Mi Band 3

  3. Also ich hab aktuell Version 3 am Arm und hatte auch die Vorgänger.
    Hauptanwendung ist bei mir der Wecker, da ich 1h vor meiner Frau aufstehe dankt sie es mir dass sie es gar nicht merkt.
    MiBand 1 wurde jedoch nur Nachts getragen, tagsüber fehlte mir die Uhr.
    Deshalb wurde dann Band 2 gekauft, nun konnte das Band auch tagsüber am Arm bleiben.
    Für Band 3 sprach die Nachrichten- und Akkuanzeige, also wurde es gekauft.

    Das Band 4 hat für mich auf den ersten Blick keinen Mehrwert, ich denke Band 4 kommt zu mir erst wenn Band 3 den Geist aufgibt. Vielleicht gibt es dann auch schon Band 5 😉

    Ach ja, mehr als 30€ würde ich auch nicht ausgeben, eher weniger.

    • Die Musiksteuerung ist für mich absoluter Mehrwert. Das wäre der einzige Grund für eine „richtige“ Smartwatch gewesen und so geht das auch wesentlich günstiger…

      • Mit der (Android) App „Notify & Fitness for Mi Band“ kann auch mit einem Mi Band 3 Musik gesteuert werden.

        • Aber eher schlecht als Recht, mit einem „Hack“ der Pulsmessung. Es geht zwar ist aber sehr sehr umständlich. Für Musikwahl ist immer noch wine Taste direkt an den Kopfhörern am sinnvollsten.

      • Ja, das habe ich auch im Kopf gehabt.
        Aber für Vor, Zurück, Play, Pause hab ich auch am Bluetooth Kopfhörer Tasten, mehr wird mit dem Band auch nicht gehen.

  4. Umgelabletes „Xiaomi Hey“ ??

    • Nö, eher eine Weiterentwicklung.
      Beispielsweise verwendet Xiaomi Hey noch Bluetooth 4.2, während für Mi Band 4 Bluetooth 5.0 beschrieben wurde.

  5. joshuabeny1999 says:

    Wird gekauft als Geburtstagsgeschenk für meine Schwester, da ihr Band 2 langsam den Geist auf gibt. Warte aber auf die Verfügbarkeit bei Digitec.ch.

  6. Kann mir jemand sagen wie das mit dem Activity Tracking funktioniert? Startet das automatisch sobald ich anfange zu schwimmen oder Rad zu fahren oder muss ich dem Mi Band vorher erst Bescheid geben, was ich jetzt mache?

    • Wenn du Wert auf ein genaues Tracking legst, solltest du selbst die Aktivitäten starten.

      • So genau muss es nicht sein. Ich fahre viel mit dem Fahrrad und hätte darüber gerne ne Statistik. Wenn ich das jedesmal extra starten muss, dann könnte ich das auch mit Strava am Telefon machen. Eine automatische Erkennung wäre hingegen ein echter Mehrwert.

        • Gerade das automatische Tracking vom Fahrrad fahren funktioniert bei mir mit dem MiBand 3 überhaupt nicht. Deswegen tracke ich jetzt wieder über Strava am Smartphone.

          • Das wäre dann relativ nutzlos. Mal schauen, ob das Mi Band 4 es besser kann aber ich wage es zu bezweifeln. Danke fürs Feedback!

  7. Sparbrötchen says:

    Stream von der Vorstellung (Chinesisch ohne UT)
    https://www.youtube.com/watch?v=9IR0p_Np-ag&t=4962

  8. Das Huami Amazfit Cor 2 ist das wesentlich bessere MiBand4. Da kann man wenigstens auch mal einen Blick auf die WhatsApp Nachrichten usw. werfen. Gibt’s auch immer wieder mal um die 40,– €.

  9. Steven Seifried says:

    Wird gekauft

  10. Muss man dann wieder Monate lang auf die deutsche Übersetzung warten?

  11. Schade, dass wieder kein GPS an Bord ist, das hätte ich mir gewünscht.
    Werde mir das Band auch holen, wenn es so bei 30€ liegt. Freu mich schon.

  12. Wie schon die letzten 3 Versionen werde ich natürlich auch Version 4 kaufen, aber erst wenn es unter 30€ Kaufpreis fällt. Mein 3er bekomme ich garnicht mehr aus. Was mir an dem Band fehlt, man müsste irgendwann damit telefonieren können, es müsste als Hörer fungieren können. Wird vielleicht erst mit Version 10 kommen.

  13. Ich warte auf die ersten Tests.
    Habe aktuell das 2er da ich das 3er verloren habe.

    Wichtig für mich ist die Akkulaufzeit sollte die unter 20 Tage im Test liegen kaufe ich wieder das 3er für ein paar Euro.

  14. Interessant wäre die Version mit Mikrofon, dass man darüber Zugriff auf den Google Assistenten bekommen würde. So werde ich sie mir höchstens holen wenn meine 3 den Geist aufgibt.

  15. Also das mit band 4 kommt mit Sicherheit ins Haus. Und wenn es irgendwo zwischen 35 und 40 Euro liegt, dann ist es doch ein guter Preis.
    Wenn man das mit anderen Herstellern vergleicht, sogar ein super Preis.
    Gibt nur eins, haben wollen

  16. man muss den „Körper“ des MiBand nun nicht mehr aus dem Armband nehmen, um das Gadget aufzuladen

    Das ist leider nicht richtig, man muss es nach wie vor aus dem Armband puhlen, um es mit der mitgelieferten Station zu laden. Allerdings lässt die Platzierung der Ladekontakte die Möglichkeit offen, dass vielleicht ein Dritthersteller mit einer „einfacheren“ Ladestation kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.