Xbox One: Microsoft verteilt ab sofort das April-Update

Kürzlich hatte ich erst über das kommende Mai-Update für Insider gebloggt. Nun verteilt Microsoft aber für seine Xbox One zunächst einmal ganz offiziell und für alle User das April-Update. Jenes beinhaltet unter anderem den Auto Low-Latency Mode (ALLM). Unterstützt der jeweilige TV ebenfalls einen derartigen Modus, in der Regel durch die Hersteller Game-Modus getauft, erfolgt automatisch eine Umschaltung. Zudem unterstützen die Xbox One nun AMD FreeSync.

Das bedeutet, wenn das jeweilige Display auch zu FreeSync kompatibel ist, kann bei einer variablen Refresh Rate (VRR) die Bildrate zwischen Konsole und Bildschirm so synchronisiert werden, dass Tearing und Stottern des Bildes vermieden werden. Auch wenn alle Xbox One nun FreeSync bieten, unterstützen wiederum nur die Xbox One S sowie die Xbox One X AMD FreeSync 2 mit HDR.

Zusätzlich unterstützen die Xbox One X und Xbox One S nun auch die Ausgabe in 1440p, also mit 2.560 x 1.440 Bildpunkten. Im Wesentlichen ist das interessant für diejenigen, welche einen entsprechenden Gaming-Monitor mit ihrer Konsole verbunden haben. Sollten Entwickler es wünschen, können sie ihre Spiele nun an der Xbox One X auch nativ in jener Auflösung laufen lassen. Auch Multimedia-Anwendungen haben jene Option.

Microsoft führt zudem bei Mixer das Feature „Share Controller“ ein. Streamer können darüber während des Streamens ihren Zuschauern die Option einräumen ins Spiel einzugreifen. Mixer-Übertragungen sind nun zudem auch vom Dashboard aus beginnbar. Aufgenommene Screenshots und Clips könnt ihr zudem nun direkt via Twitter teilen, wenn ihr euer Konto authentifiziert habt. Die Inhalte tauchen dann bei Twitter nicht mehr als einfache Links auf, sondern sind dort direkt einsehbar.

Auch könnt ihr nach der Aktualisierung nun eine Zeitplanung einrichten, welche dann den automatischen Wechsel vom Light- zum Dark-Theme bestimmt. Es gibt zudem ein neues Theme mit besonders hohen Kontrasten für verbesserte Lesbarkeit. Diejenigen von euch, die wiederum gerne Musik beim Spielen streamen, können nun die Lautstärke der Musik passend zum Spiel optimieren. Wo wir bei Audio sind: Die Soundeffekte des Systems unterstützen nun auch Spatial Audio. Das mag ein Gimmick sein, ist für Besitzer entsprechender Anlagen aber ein netter Bonus.

Microsoft hat auch den Browser Edge an der Xbox One modernisiert sowie die Community-Turniere direkt in den Game Hub verfrachtet. Ihr müsst außerdem nicht mehr Admins oder Gründer eines Clubs sein, um Turniere ins Leben zu rufen. Neue Filter sollen es euch nun ermöglichen, leichter neue Beiträge herauszufischen. Ebenfalls könnt ihr nun Kommentare in den Feeds der Clubs, im Game Hub sowie den Communities ausblenden.

Club-Besitzer wiederum können Einladungsanfragen nun nach Kriterien ordnen. Das ist hilfreich, wenn Anwärter mindestens einen bestimmten Gamerscore, eine bestimmte Spielzeit oder z. B. die Empfehlung durch andere Clubmitglieder vorweisen sollen. Über diese Neuerung hatte ich ja auch schon gebloggt, als ich euch das Spring-Update für Insider vorstellte.

Microsoft verteilt das neue April-Update dabei bereits. Mich hat die Aktualisierung mit 792 MByte schon erreicht. Schaut einfach mal in euren Systemeinstellungen nach. Auch bei euch sollte der Startschuss gefallen sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Bei meinen LG 38uc99w Ultrawide kann ich bisher keinen 1440p einstellen. Angeschlossen über HDMI.

  2. Habe ähnliche Probleme mit dem LG UC88-B. Hab ihn direkt per HDMI dran und hab keine Option auf 1440p zu stellen.

  3. Die sollen mal lieber endlich Ordner einführen, damit die Spiele bessere sortieren kann. Das mit den Pins ist eine absolute Katastrophe.

    • Funfact: Etwas ähnliches wird im nächsten Update enthalten sein. Nennt sich dort Groups, man wird also aller Voraussicht nach ein Spiel auch in mehrere Gruppen einsortieren können, was durchaus zu bevorzugen wäre. Ordner sind ja dann doch sehr unflexibel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.