Windows 8 verbreitet sich nur langsam

Einmal monatlich wälze ich mich durch Statistiken und schaue, wie es um die einzelnen Browser und Betriebssysteme bestellt ist. Die Jungs von Netmarketshare tracken jeden Monat 40.000 Seiten mit ungefähr 160 Millionen unique Visits und geben dementsprechend immer Statistiken über Betriebssysteme und deren Verbreitung raus. 160 Millionen Besuche bei 40.000 Seiten sind sicherlich nicht die Gesamtheit, geben aber sicherlich einen netten Eindruck, wie da draußen Systeme angenommen werden.

Bildschirmfoto 2013-08-01 um 19.39.21

Windows 8 kann minimalen Zuwachs verbuchen: 5,4 Prozent aller Nutzer haben demnach das neue System aus Redmond installiert. Windows 8 hat bereits letzten Monat Windows Vista überflügelt, kann aber nur um 0,3 Prozent wachsen. Seit ein paar Wochen ist auch die Vorschauversion von Windows 8.1 auf dem Markt, die einige Verbesserungen für Privat- undBusinesskunden mit sich bringt. Dennoch: wer Windows 8 aufgrund der Bedienung nicht mochte, der wird auch Windows 8.1 links liegen lassen. Windows 7 scheint für die meisten Nutzer noch das System der Wahl zu sein. Windows 8 bringt zwar viele, viele Verbesserungen unter der Haube mit, verliert aber bei vielen potentiellen Anwendern aus Gründen der Optik anscheinend die Gunst. Bei Techies kommt Windows 8 hingegen gut an, Windows macht hier im Blog gesamt 73,6 Prozent aus, von denen wiederum über 17 Prozent auf Windows 8 entfallen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Für ganz genaue Statistiken müsste man mal die NSA fragen 😛

  2. Man muss bedenken, dass sich neue Versionen von Windows praktisch automatisch durch neue Geräte verbreiten. Das heißt einerseits, dass man dem (wie ich finde) doofen Win8 nicht entkommen kann als Normalnutzer. Andererseits heißt das aber auch, dass die Verbreitung von Win8 da ein Handicap hat, weil die PC-Verkaufszahlen allgemein nicht gut aussehen momentan.

  3. Ich finde die Mac-Statistik auch interesant. Dort ist es ja — nach der Meinung vieler — genau umgekehrt zu Windows: die ungeraden Releases sind die Bug-verseuchten Featurereleases und die gerade Releases biegen das wieder gerade.

    Wenn man dann guckt, dass 10.6 mit den Jahren auf dem Buckel immer noch gut vertreten ist, sehen das wohl wirklich viele so. An den Updatepreisen oder dem Aufwand kann es kaum liegen. Das ist bei Mac OS recht preiswert und simpel.

  4. Wie Felix schon sagte wird sich Win8 nicht durch einen Kauf des Betriebssystems verbreiten, sondern fast ausschließlich über den Neukauf von PC/Notebook. Kein „Normaluser“ wird sich Win8 kaufen, wenn er Win7 aufm Rechner hat; nicht mal für 29 Euro. Dafür läuft Win7/XP einfach noch viel zu gut.

  5. Man arbeitet mit Smartphones/Tablets doch ganz anders als mit PCs, ich verstehe immer noch nicht, warum MS da unbedingt ein einheitliches Betriebssystem basteln musste.

    Ich bin auch auf Windows 8 umgestiegen. Nicht weil ich die Neuerungen alle besser finde, ich bin bei sowas einfach im Update-Wahn. Bis auf den Metro-Dreck ist Windows 8 ja auch ok.

  6. Nach fünfeinhalb Jahren ist mein Laptop (mit Windows Vista) kaum noch funktionsfähig, Windows 8 ist für mich ästhetisch eine schlimme Zumutung, und auf der Arbeit haben wir Windows 7 (das ist okay). Ich spare auf ein Macbook Air, aber ich bringe es nicht fertig, mir einen Windows-8-Rechner zu kaufen, zumal ich ohnehin denke, dass die Microsoft-Betriebssysteme vollkommen überschätzt werden (Sicherheitslöcher ohne Ende, Bootgeschwindigkeit fürchterlich langsam und-und-und). Ich überbrücke die Zeit bis zum Kauf eines neuen Rechners mit Ubuntu und bin damit absolut zufrieden. Ich kann nicht verstehen, warum 90 Prozent der Nutzer und mehr glauben, sie müssten sich Windows antun! Ich hoffe, dass sich das ändert, denn wer braucht heute schon einen klassischen PC oder Laptop? Für alle möglichen Anwendungen gibt es spezialisierte Geräte und mit Tablet und Tastatur kann man auch viel erreichen…

  7. Genau Boot ist echt ätzend. 5 Sekunden sind einfach zu lang, in der Zeit kann ich einmal nach Paris und zurück.

    Zu Fuß.

  8. „Windows 8 bringt zwar viele, viele Verbesserungen unter der Haube mit, verliert aber bei vielen potentiellen Anwendern aus Gründen der Optik anscheinend die Gunst. Bei Techies kommt Windows 8 hingegen gut an“

    Den Fakt, dass hier überdurchschnittlich viele bereits mit Win8 unterwegs sind interpretiere ich anders.

    Die Verbesserungen sehe ich nämlich nur im Detail und verschiedene Tests haben gezeigt, dass das neue OS in Sachen Performance so gut wie keine Besserungen vorweisen kann. Daher würd ich auch nicht unbedingt davon ausgehen, dass potenzielle Umsteiger hauptsächlich aufgrund der Optik vor einem Umstieg zurückschrecken. Die Leute die hier unterwegs sind wissen glaub ich einfach nur eher, dass, wenn man die neue grafische Oberfläsche außen vorlässt, im Grunde eh ein leicht verbessertes Windows 7 ohne Aero vor sich hat.

  9. Ich denke die Gründe hierfür sind wohl eher vielfältig.
    Zum Einen laufen Tablets und Smartphones den Notebooks und Desktoprechnern den Rang ab. Mir fällt auf Anhieb auch niemand ein, der sich in den letzten 2 Jahren noch einen Desktop-PC zugelegt hat.

    Zum Anderen wartet der Eine oder Andere auch noch bis zum Auslaufen von XP bis 2014 mit seiner „Ersatzbeschaffung“. Die Skepsis gegenüber dem „neuen“ Win8 spielt wohl auch eine Rolle.

    Seit der Einführung von Vista oder Win7 hat sich m.E. viel getan auf dem PC-Markt.
    Viele nutzen die Geräte fast oder größtenteils nur zum Surfen, chatten etc. Ist nicht jeder so gepolt wie ich, dass er sich privat auch am späten Abend noch mit Excel und Office rumschlägt und unbedingt ein Nuttenbuch möchte.

    Aus eigenen Erfahrungen im eigenen Bekanntenkreis kann ich auch sagen, dass bei dem Großteil der Leute das Geld nicht mehr so locker sitzt wie noch vor 5 Jahren. Traurig, aber wahr. Da gibt es wichtigere Dinge als das neueste Betriebssystem.

    Und Diejenigen, bei denen das Finanzielle nicht so wichtig ist, legen sich als Laptop das angebissene Obst zu. Und nebenher noch ein kleines Tablet.

    Von daher wird es Microsoft nicht allzu einfach haben. Marktanteile zu verlieren muss nicht zwingend bedeuten, dass das Produkt schlechter ist.
    Die Konkurrenz und der Markt haben sich eben geändert. Die Nutzungsgewohnheiten der Kunden auch.
    Ich finde die OS aus Redmont nicht schlecht. Mochte aus Vista – irgendwie – und habe das lange genutzt. Und die Preise für die Betriebssysteme gehen für mich voll in Ordnung. Win7 für 45 Silbertaler, Win8 für 29€. Kannst nich meckern.

  10. was´n „other“ fürn OS? 😉

  11. Überrascht mich nicht, Windows 8 ist bei den Anwendern durchgefallen, das ist ein simpler Fakt.
    Das Panikupdate, welches Microsoft mit Windows 8.1 hinterher geschoben hat ändert an den grundlegenden gravierenden Mängeln an welchen sich die meisten Anwender stören auch nichts, von daher wird sich damit auch wenig bis nichts ändern.
    Die Marktanteile die Windows 8 aktuell als (ganz langsamen) Zuwachs bekommt sind nur über die zwangsweise Kopplung von Windows 8 mit den meisten neuen Geräten zu erklären, wie bereits ausgeführt wurde.

  12. Versteh die Meinung vieler Nutzer echt nicht, nach einer kurzen Einarbeitungszeit ist Windows 8 besser als Windows 7. Auch die Metro-UI ändert nichts daran das es ein sehr gelungenes OS ist. 😉

  13. Ich nutze Win8. Statt eines Mini-Startmenüs links unten auf einem Riesen-Bildschirm das ganze Fullscreen zu machen (Metro) finde ich sehr sinnvoll. Aber es gibt so verdammt viel freie Flächen in Metro! In der Schriftgröße und Dichte des alten Startmenüs (das ich via ClassicShell auch habe) findet auf einer Bildschirmseite ALLES Platz. Bei Metro dagegen nur die Hälfte, und das auch noch ohne leicht erkennbare Hierarchie – die „Alle-Apps“-Metro-Ansicht ist ja ein Witz, quasi das alte Startmenü als Fließtext.

    Es wäre doch so einfach: Geringe Dichte der Elemente (insb. Text) von metro auf Mobilgeräten, hohe Dicht auch 20+ Zoll-Monitoren. Das ist mein einziger Kritikpunkt an Win8, ach nee, die fehlende WLAN-Übersicht in den Netzwerkeinstellungen ist der zweite.

  14. Win7 Professional 64 kann man zur Zeit zum Schnäppchenpreis von 19,90 Euro als Vollversion kaufen. Da rennt selbst mein Vista-Notebook (Vista hatte ich durch XP ersetzt) mit ein paar GB Ram mehr wie verrückt.

    So habe ich für die nächsten Jahre mit Win7 Ruhe und ein gutes System.

    Warum sollte ich mir da Win8 antun? So denken auch viele anderen, wenigen aber gefällt das 8er Statistiken lügen nicht. :-).
    Sein wir froh, dass wir noch die Wahl haben….

  15. @Jens
    Eltern haben uralten XP-Rechner (schätzte 7-8 Jahre, einfacher Medion, 1GB).
    War überrascht, wie schnell der Rechner mit Win7 läuft.
    Sogar Aero läuft flüssig.
    Gut für normale Anwendungen wie surfen, schreiben und so weiter.
    Bootzeiten nur noch ein Bruchteil wie davor (XP-Installation war auch schon länger her)

    Einfach eine 30-Tage-Testversions-ISO Win7 runterladen und installieren.
    Wenn es läuft, dann eine 19,90 Euro-Win7-Vollversion kaufen und mit Key aktivieren.
    Bei älteren Rechnern eher ne 32Bit.

    So kann man sich oft einen neuen Rechner sparen.

  16. mich würde mal interessieren ob „other“ hauptsächlich Linux ist oder doch sogar hauptächlich noch ältere Windows und Mac OS Versionen sind…

    Ich selbst benutze auf allen Rechnern zum produktiv Arbeiten Ubuntu und abends zum Spielen auf dem Desktop Windows 8 oder am Laptop der bei meinen Eltern steht Windows 7, weil das einfach zuletzt drauf war, falls das System irgendwann nicht mehr Laufen sollte kommt wohl auch 8 drauf, dank Uni hab ich da noch genug Lizenzen gratis, kaufen würde ich es mir aber nicht…

    Es müssten einfach mal mehr spiele unter Linux laufen und ich bräuchte gar kein Windows mehr, aber wenn das jemals passieren wird, dann dauert das noch 🙁

  17. Sind das 73,6% der PC-User oder aller User auf deinem Blog?
    Also sind in den 26,4% die nicht Windows nutzen mobile Betriebssysteme dabei oder nicht?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.