Windows 10 Creators Update ab heute per Windows Update verfügbar

Schließt sich eine Tür, öffnet sich an anderer Stelle eine. Diese alte Lebensweisheit gilt irgendwie auch für Windows. Heute wird der erweiterte Support für Windows Vista eingestellt. Das bedeutet, dass es keine Sicherheitsupdates mehr geben wird, Funktion erhielt das alte System schon länger keine neuen mehr. Gleichzeitig steht ab heute aber auch das Windows 10 Creators Update via Windows Update zur Verfügung, das zahlreiche neue Funktionen im Gepäck hat.

Microsoft wird das Update nicht an alle gleichzeitig verteilen. Wer nicht warten möchte, kann auch den Weg der manuellen Installation gehen, das ist bereits seit ein paar Tagen möglich. Solltet Ihr das Update bereits angeboten bekommen, wird dies nicht so eine aufdringliche Nummer wie beim Update auf Windows 10 selbst.

Microsoft lässt dem Nutzer die Wahl, wann er das Update einspielen möchte, außerdem wurden die Privatsphäre-Einstellungen überarbeitet. Alles in allem ein recht großes Update, das man als Windows 10-Nutzer wohl eher früher als später ausführen möchte. Solltet Ihr bislang die Preview von Windows 10 genutzt haben, mit dem Creators Update aber wieder in den normalen Release-Ring zurückwechseln wollen, solltet Ihr vor dem Update einen Blick in die Einstellungen werfen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

14 Kommentare

  1. Hallo zusammen,

    ich habe das schon ein paar mal versucht manuell zu starten.
    Nach dem Download kommt immer das etwas schief gelaufen ist mit Fehlercode (bin leider nicht zuhause sonst hätte ich ihn reingeschrieben)
    Laut Internet sei meine Systemplatte voll ich hab aber über 80 GB Frei…

    Hat jemand das selbe Problem und ggf. eine Lösung ?

  2. Mich nervt jetzt schon diese Anpassung am Windows Defender Security Center. Ich habe meinen Laptop Bildschirm auf volle Helligkeit stehen und das Ding zeigt mir jetzt unten im Defender ein gelbes Warndreieck wegen der Geräteleistung und Integrität an. „Die Bildschirmhelligkeit für dieses Gerät ist zurzeit auf dem Höchstwert bla keks“. Was soll das? Das Ding soll mir anzeigen wenn es tatsächlich was kritisches auf dem System gibt und nicht mit so nem Quatsch nerven. Zumal ich auch keine Option finde diesen Integritätsbericht abzustellen oder mindestens die Meldungen von diesem zu entfernen,

  3. Habe es seit ein paar Tagen drauf, läuft bis jetzt gut.
    So eine Integritätsprüfung hatte ich ebenso, konnte die aber dann auch für das „Problem“ abschalten.

  4. Gibt es in den Einstellungen immer noch dieses „Haben Sie Fragen“ und „Machen Sie Windows besser“?

  5. Habe Win 10 Enterpriese drauf da geht das Update noch nicht. Soll mich mit meinem Administrator in Verbindung setzten. Ich habe dann ein langes Selbstgespräch geführt war aber sehr interessant

  6. Herr Hauser says:

    Auf zwei Rechner habe ich das Update drauf und beim Betrieb bisher keine Probleme. Beim Dritten Rechner friert irgendwie der Rechner nach kurzer Zeit ein, Windows Explorer stürzt auch ab, lässt sich nicht beenden, in den Taskmanager kommt man nicht mehr, und dann kann man nur noch ausschalten und neu starten.

  7. Habs auf meinem privaten Rechner auch schon drauf und läuft wunderbar.

  8. Auf mein neues Dell Notebook hat es sich problemlos installieren lassen. Auf meinen alten PC zwar auch, doch hat es mir dort den Grafikkarten Treiber durch einen eigenen Standard ersetzt. Da es für meine alte Karte keine aktuellen Treiber mehr gibt, kam ich auf die Idee den letzen Treiber der unter dem Vorgänger Win 10 noch lief als Backup zu speichern. Nach der Creator Installation dann dieses Backup drüber installiert und mein Bildschirm war wieder i.O.
    ———————————————————————————————————-
    Apropos „gelbes Dreieck“ wegen Integritäts Empfehlung bei Displayhelligkeit 100%.
    Das habe ich abschalten können wie folgt:
    Defender öffenen – dann zu Viren-&Bedrohungsschutz – dann zu Einstellungen für Viren- & Bedrohungsschutz – runter scrollen zu Benachrichtigungen (Benachrichtigungseinstellungen ändern) – Benachrichtigungen von Windows Defender Antivirus “ Letzte Aktivitäten und Überprüfungsergebnisse empfangen“ auf „Aus“ schalten.

    Danach Neustart. (Bei mir war es danach weg)

    Vielleicht hilfts 😉

  9. Herr Hauser says:

    Man kann das Windows Defender Icon auch einfach entfernen, in dem man es aus dem Austostart entfernt.

  10. Läuft problemlos. Aber das tat es auch vorher.

  11. Inzwischen zeigt es bei mir auch wieder das gelbe Ausrufezeichen an. Mein Lösungsvorschlag ist somit für die Tonne. Das muss MS dann wohl dringend abstellen.

  12. Handelt es sich bei dem ‚Creators‘-Update um ‚Kumulatives Update für Windows 10 Version 1607 für x64-basierte Systeme (KB4015217)‘, das mir heute angeboten wurde, oder ist KB4015217 nur das April-Sicherheitsupdate von Windows 10?

  13. @bat: Das ist nicht das Creators Update.

  14. @Volker
    Danke.
    Kommt’s Creators Update automatisch?

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.