WhatsApp: Der alte Status ist zurück

Wenn Menschen etwas genommen wird, dann meckern sie für gewöhnlich. Auch dann, wenn es nur eine Funktion in einem Messenger ist. Die Rede ist vom alten WhatsApp-Status. Dem Ding, welches meine Kontakte gefühlt niemals geändert haben, sie sich dennoch aber aufregen, weil der alte, klassische Status in WhatsApp weg ist. An seine Stelle getreten ist der neue WhatsApp Status, den wir in diesem Beitrag erklärten.

Eine Art Snapchat. Bilder, die nach 24 Stunden verschwinden. Nutzt zumindest bei mir niemand. Dass der alte Status zurückkommen wird in irgendeiner Form, das war bekannt. Wie er heißen wird und wie er letzen Endes aussehen wird, das war unbekannt.

Nun hat WhatsApp aber eine öffentliche Beta für Android veröffentlicht, die den alten WhatsApp Status wieder zurückbringt. Euren eignen Status könnt ihr einsehen oder ändern, wenn ihr in den WhatsApp-Einstellungen auf euer Profil klickt.

Dort findet ihr wieder die Möglichkeit des eigenen Textes oder ihr wählt aus den Voreinstellungen aus. Um den Status anderer Menschen einzusehen, müsst ihr auf den Chat-Button klicken, denn einen klassischen Kontakte-Tab gibt es ja nicht in der Form.

Auch zum Thema:

WhatsApp nun mit Android-Beta via Google Play Store

WhatsApp: Standortfreigabe „Live Location“ in neuem Bild aufgetaucht

WhatsApp Status: Wissenswertes zur neuen Funktion

WhatsApp: neue Status-Updates, Akku-Warnungen und Verfolgung des Standorts im Anmarsch

WhatsApp: Edit-Button, Offline-Senden und Löschen von bestimmten Dateien

WhatsApp für iOS: Simpler Trick ermöglicht Versand beliebiger Dateien

WhatsApp: So aktivierst du die Zwei-Faktor-Authentifizierung für mehr Sicherheit

(danke maCyo!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

31 Kommentare

  1. Ich habe die 2.17.95 beta aber keinen alten „Status“
    Um welche Version geht es hier?

  2. @Robert: Um eben jene.

  3. Endlich, das Leben hat wieder einen Sinn!

    Es hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen: „Dass der neue Status zurückkommen“

  4. Hier auch mit der 2.17.95 kein eigener Status. Ist das ein serverseitigen Thema?

  5. @Deafdumbblind: Wir haben es gestern und heute morgen mit vier Leuten verifizieren können, da hatten es alle nach dem Beta-Update. Mal abgeschossen und neu gestartet?

  6. Neustart hat bei mir nicht gebracht
    Aber nachdem ich die App zurück gesetzt habe (alle Daten löschen) war die option da

  7. Auch bei mir kein alter „Status“, Version 2.17.95, Smartphone neu gestartet

  8. Hey there! I am using WhatsApp

  9. Bei mir vorhanden, obwohl ich hier beim serverseitigen Freischalten meistens eher spät dran komme.

  10. Musste bei mir auch erst Daten löschen und lokales Backup wiederherstellen um mit der 2.17.95 den alten Status zu bekommen. Er kennt sogar noch den damaligen Inhalt. Was bei mir aber falsch in der Beta scheint: der Tab „Anrufe“ heißt „Status“, zeigt bei Klick aber eben die Anrufliste.

  11. Ich verstehe immer noch nicht, was die Leute eigentlich so schlimm finden. Dass da jetzt nicht mehr bei jedem Kontakt steht „Hey there I’m using WhatsApp“ oder was genau fehlte den Leuten? Den alten Status hat schon keiner verwendet, den neuen dürfen die Leute verwenden, wenn sie möchten aber im Prinzip ist es doch total egal…

  12. Mich hat gestört dass kein Text ging und das er vergänglich war. Wie im Screenshot oben von Caschy zu sehen, teilen manche gern dauerhaft mit, dass sie z.B. keine Anrufe wünschen. Ich verstehe Leute nicht, die Leute nicht verstehen, die neues wollen, aber auch altes gern behalten…
    Wenn WA einfach neu+alt kombiniert hätte, hätte es wohl keine negativen Bewertungen gegeben.

  13. Ich bin mal gespannt, ob es der Masse reichen wird. den Statustext einfach unter „Kontakte wählen“ angezeigt zu bekommen – oder ob die meisten die alte Statusseite eher so genutzt haben wie ich. Als einer schnell erreichbare Übersicht über die eigenen Kontakte mit der Möglichkeit das Profilbild mit einem Fingertipp zu vergrößern. Das hätte ich gerne wieder. Der Statustext als solcher interessiert mich in den meisten Fällen genauso wenig wie der „neue“ Status, mit dem Facebook krampfhaft irgendwelchen Teenies mit Foto-ADAS hinterher zu rennen versucht.

  14. Das Meckerpotential bei WhatsApp Veränderungen liegt gefühlt bei 500% … erinnere mich noch daran als das Design verändert wurde…

  15. aos_goes_outside says:

    Nach dem Update ohne Probleme. Der About ist halt für viele auch eine Art Selbstverwirklichung/Identifikationsobjekt. Schön dass er wieder da ist.

  16. aos_goes_outside says:

    Da aber alle alten individuellen Status vorhanden sind bzw der letzte auch noch automatisch eingestellt wurde, kann WhatsApp ihn ja nicht komplett ausradiert haben. Frage mich noch, wann da der Datenschutz- Aufschrei kommt.

  17. Man sieht den alten Status auch, wenn ich eine Broadcastliste bearbeite

  18. @Zarrooo: du hast absolut Recht, es geht den Leuten fast ausschließlich darum, schnell zu checken, ob Kontakte (auch solche ohne Chatverlauf) ihr Profilbild geändert haben und darüber mitteilen wollen, wie toll und abwechslungsreich ihr Leben gerade ist – das war eben ein Mehrwert für viele

  19. Herr Hauser says:

    Und nur weil der nicht da war, so ein Theater?

  20. In der 2.17.99 von APK Mirror ist der neue „alte“ Status enthalten.
    Zudem wandert die Klammer zum anfügen von Dateien auch in die Zeile für die Texteingabe, was diese mittlerweile sehr schmal macht. Super nervig.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.