„Uncharted: Legacy of Thieves Collection“: Vorbestellung und technische Details

Sony spricht im PlayStation Blog aktuell etwas ausführlicher über die kommende „Uncharted: Legacy of Thieves Collection“. Jene wird 2022 für die PlayStation 5 sowie den PC erscheinen und enthält neben „Uncharted 4: A Thief‘s End“ auch das Spin-off „Uncharted: The Lost Legacy“. Es gibt nicht nur einen neuen Trailer, sondern auch die Möglichkeit zur Vorbestellung.

Am 28. Januar 2021 erscheint „Uncharted: Legacy of Thieves Collection“für die PlayStation 5. Vorbestellungen sind zum Preis von 49,99 Euro digital bereits hier möglich. Auch die Disc-Version wird bereits von einschlägigen Händlern wie Amazon.de gelistet.

Uncharted Legacy of Thieves Collection [PlayStation 5]
  • Ein weltumspannendes Abenteuer mit den größten und detailliertesten Umgebungen der UNCHARTED-Reihe
  • Eine persönlichere Geschichte für Nathan Drake, bei der das preisgekrönte Storytelling von Naughty Dog noch eine Schippe drauflegt

Die PC-Version soll etwas später folgen, da bleibt man weiterhin das konkrete Datum schuldig. Immerhin spricht man aber schon über die Technik an der Konsole: Es wird drei Modi an der PS5 geben. Wer „Leistung“ wählt, zockt im Grunde so wie mit dem aktuellen Patch, der das Spiel bereits an der PS5 via erweiterter Abwärtskompatibilität mit 1440p und 60 fps zeigt. Der Modus „Qualität“ soll dann aber auf natives 4K bei 30 fps setzen. Der dritte Modus im Bunde nennt sich „Leistung+“ und schaltet die Auflösung zwar auf 1080p runter, liefert euch dafür aber 120 fps.

Sony wirbt auch mit 3D-Audio, löst das aber leider über seine proprietäre Technik, sodass das nur mit integrierten TV-Lautsprechern oder Kopfhörern funktioniert .“Uncharted: Legacy of Thieves Collection“ wird auch das Haptic Feedback und die adaptiven Trigger der DualSense-Controller aktiv einbinden.

Wer nun hoffte, als Besitzer der PS4-Versionen von „Uncharted 4: A Thief‘s End“ bzw. „Uncharted: The Lost Legacy“ ein kostenloses Upgrade zu erhalten, guckt in die Röhre. 10 Euro fallen an, wenn ihr die PS5-Version als Bestandskunde erhalten wollt. Das Upgrade wird ab der Veröffentlichung am 28. Januar 2022 zur Verfügung stehen. Besitzer einer PS4-Disc-Version müssen die Disc jedes Mal, wenn sie die digitale PS5-Version des Spiels herunterladen oder spielen möchten, in die PS5-Konsole einlegen.

Wer „Uncharted 4: A Thief‘s End“ mal via PlayStation Plus mitgenommen hatte, hat leider gar keine Möglichkeit ein PS5-Upgrade durchzuführen, wie Sony mitteilt. PC-Spieler können „Uncharted: Legacy of Thieves Collection“ im Epic Store oder auf Steam im Übrigen bereits auf ihre Wunschliste setzen. 2022 soll es da dann Konkreteres zum Erscheinungsdatum zu hören geben.

Uncharted Legacy of Thieves Collection [PlayStation 5]
  • Ein weltumspannendes Abenteuer mit den größten und detailliertesten Umgebungen der UNCHARTED-Reihe
  • Eine persönlichere Geschichte für Nathan Drake, bei der das preisgekrönte Storytelling von Naughty Dog noch eine Schippe drauflegt

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Christopher says:

    Die hätten mal lieber Uncharted: Golden Abyss als Remake auf die PS4/5 bringen sollen. Aber klar, ein gerade mal 5 Jahre altes Spiel hat dringend ein Remaster nötig…

    • Es geht einfach schneller! Wenn es nur 5 Jahre auf dem Buckel hat. Alte Spiele sind auf einer völlig anderen Engine programmiert. Man müsste vermutlich das ganze Spiel neu machen wenn es zu alt ist, der Aufwand dürfte erheblich höher sein.

  2. Also zweimal 10€ für das ps4->ps5 Upgrade, wenn man auch das SpinnOff mit upgraden möchte?
    Da warte ich mal auf ein paar Vergleichsvideos. Nicht das es wie bei TonyHawk 1+2 ist und es sich absolut nicht lohnt.

    • Nein, du zahlst nur einmal 10€.
      Es ist egal, ob du U4 oder Lost Legacy upgradest, du erhältst in jedem Fall die komplette Collection für PS5.

    • Bei manchen sogenannten Next Gen Titeln kann man die Updates echt mit der Lupe suchen. Bisher fehlt mir ein Aha Effekt bei neuen Titeln komplett. Derzeit werden die Spiele kaum Next Gen gerecht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.