Umfrage März 2021: Was wäre deine ideale TV-Größe?

2018 hatten wir hier im Blog einmal die Frage an euch gerichtet: Was wäre eure ideale Smartphone-Diagonale? Wie die Zeit verrinnt, denn damals forderte das Gros noch Modelle mit 5,01 bis 5,5 Zoll. Heute haben solche Größen Seltenheitswert. Das führte mich zu dem Gedanken: Wie steht es denn mit Fernsehern? Denn wie im mobilen Segment, so geht auch hier die Tendenz zu immer größeren Diagonalen.

Doch während die TVs größer werden, gilt das leider nicht für die typischen Wohnzimmer in Deutschland. Dennoch hat sich da einiges getan: Als ich mir vor über zehn Jahren meinen ersten Plasma-TV mit 65 Zoll Diagonale kaufte, war dies eine gigantische Größe. Heute sind Fernseher mit 65 Zoll im Wohnzimmer deutlich weniger ungewöhnlich. Schließlich wollen euch die Hersteller ja sogar schon mit Diagonalen von 90 Zoll oder mehr abholen. Allerdings sind auch die Rahmen um die Bildschirme kleiner geworden, sodass die Maße weniger stark gewachsen sind, als man das vielleicht annehmen sollte.

Umgekehrt waren dabei in der 1080p-Ära TVs mit 40 Zoll Diagonale durchaus stattlich. Heute gibt es diese Größe im High-End-Segment faktisch nicht mehr. In Gesprächen mit Herstellern wie Samsung erfuhr ich, dass sich die Fertigung schlichtweg nicht mehr lohne, weil es zu wenige Abnehmer gebe. Das liege auch daran, dass die Preisunterschiede zu gering seien. Logisch: Wenn ein 40-Zoller nur minimal weniger kostet als ein Modell gleicher Serie mit 50 Zoll, dann greifen viele im Zweifelsfall zum größeren TV.

Dieses Jahr haben immerhin die OLED-Hersteller einen Bedarf für TVs mit Diagonalen unter 50 Zoll erkannt. LG, Philips und Sony schicken daher erneut entsprechende Modelle ins Rennen, die wie letztes Jahr mit 48 Zoll daherkommen. Es wird also wieder an Anwender gedacht, die „kleinere“ Fernsehgeräte wünschen. Das kann ja auch ein Zweitgerät sein.

Doch wie sieht es bei euch aus: Was wäre eure ideale TV-Größe? Gehen wir hier einmal davon aus, dass es sich um den Hauptfernseher im Wohnzimmer handelt bzw. es nicht um ein Zweitgerät geht. Ob LCD oder OLED ist dabei egal. Ich bin auf eure Antworten sehr gespannt.

Meine ideale TV-Größe ist:

  • 65 Zoll (32%, 2.055 Votes)
  • 55 Zoll (25%, 1.618 Votes)
  • am liebsten größer als 77 Zoll (13%, 801 Votes)
  • 77 Zoll (9%, 586 Votes)
  • 48 Zoll (6%, 354 Votes)
  • 50 Zoll (6%, 354 Votes)
  • 40 Zoll (4%, 262 Votes)
  • Keine Ahnung (3%, 169 Votes)
  • 32 Zoll (2%, 125 Votes)
  • kleiner als 32 Zoll (1%, 51 Votes)

Total Voters: 6.375

Loading ... Loading ...

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

68 Kommentare

  1. 43 Zoll in der Auswahl vergessen?
    Egal, Antwort: 43.

  2. Ich hab jetzt mal 65″ ausgewählt, aber ich hätte hier eigentlich gerne 60″… der 55″-Ambilight, den ich habe, ist schon ganz gut, bei der 65″-Variante hab ich befürchtet, dass sie ein bisschen zu reingequetscht aussehen könnte, gerade wenn man das Ambilight berücksichtigt.

  3. Wo ist 85“

  4. Aktuell habe ich einen 75er. Denke aber ein nächster sollte 85 oder so haben.

    • Warum?

      • Der Platz ist da & Ich sitze weit weg. Hört sich jetzt komisch an, aber habe mich an die Größe gewöhnt und finde den zu „klein“. Wobei ich anmerken muss, das ich warte bis die Oled oder was anderes günstiger gibt. Also momentan kein Kauf geplant.

  5. Hi. Aktuell nutzen wir einen 65“ und einen 75“ Samung Qled. Beide Größen sind klasse, dennoch möchte ich den 65“ dieses Jahr durch einen 85“ erneuern. Wenn man einmal nen 75“ hatte, kann man einfach nicht mehr auf was kleineres zurück;)

  6. Aktuell habe ich einen 65″ Fernseher, der mir eigentlich zu klein ist.

    Der nächste Fernseher wird entweder ein 77″er oder ein 4K Nahfeld Laserbeamer mit entsprechender tageslichttauglicher 120′ Leinwand.

  7. 43, mehr passt nicht in den Schrank 😉

  8. Don Omerta says:

    Für mich reichen 55“, einen größeren schwarzen Spiegel möchte ich nicht in meinen 67 qm Wohnzimmer haben….

  9. 100 Zoll Leinwand, kleiner wirds nimmer

  10. Rupert Richter says:

    0″, TV ist irgendwie ein unnötiges Gerät geworden und selbst als ‚Smartes Gerät‘ nicht sonderlich attraktiv.
    Ein tumbes Gerät, also nur ein klassischer Monitor, mir einer guten Möglichkeit zum schnellen Spiegeln von jedem Mobil oder Rechner möglichst ohne Kabelgedöns wäre okay.

  11. TechnoMax says:

    Am liebsten hätte ich einen 77er oder 85er. Aber der müßte aufrollbar sein, wie das sündhaft teure Teil von LG, das jetzt wohl gestorben ist. Denn wo soll man so ein Riesenteil den in einem leider nur normalen, also kleinen Wohnzimmer unterbringen, wo der Platz schon von Schränken und Bücherregalen belegt ist?

  12. 65. vor 2 Wochen gekauft. Die perfekte Größe.

  13. Für meinen Abstand TV Couch passen die 50 Zoll, die mein TV hat, wunderbar. Sollte der irgendwann mal aufgeben, werde ich wohl in die Richtung 55 Zoll gehen, der passt dann auch noch auf das Lowboard. Alles darüber würde mich glaube ich stören, weil man den ganzen Tag eine schwarze rechteckige Fläche sieht…

  14. Blacky Forest says:

    Leider passt der 47″ perfekt rein.
    Ansonsten hätte ich gerne 80 oder mehr.

  15. Deadringer says:

    Habe mal mit 40″ angefangen, dann 55″ und jetzt 75″. Abstand 4,5m. ==> unter 75″ geht bei dem Abstand nichts mehr. Aber ehrlich gesagt, ist es riesen Trumm.
    You never go back!

  16. Martin Deger says:

    Habe seit ca. 3 Jahren 65″ OLED. Wenn es nach mir ginge, würde ich inzwischen 77″ nehmen (wenn preislich OK), aber meine Frau würde wohl ein Veto einlegen.

  17. Aktuell besitze ich 42″ FHD auf 2,6m Betrachtungsabstand. Zu der Zeit als der gekauft wurde habe ich auch noch teilweise SD Inhalte abgespielt und dafür war es die optimale Größe bei dem Abstand. Bei FHD Inhalten allein hätten es ruhig 55 sein können, doch war das preislich und vom Platz damals nicht drin für das Model welches ich wollte.

    Dieses Jahr soll es dann einer der 2021er OLED´s mit EVO-Panel in 65″ werden.

    Ich lese öfter, dass es einige stört so ein großes Panel im Raum stehen zu haben. Ich persönlich empfinde das absolut nicht so. Ich finde es super ein großen schön designten Bildschirm im Raum zu haben ;D

    • Ehrlich gesagt wären mir bereits 2018 „Modelle mit 5,01 bis 5,5 Zoll“ zu klein gewesen.
      Bisher reichen mir 46″ und Full HD. Ein größeres Display käme in absehbarer Zeit wegen des Abstands, aus dem ich fernsehe, nicht infrage.

  18. seit letztem jahr 70 zoll. aber mehr fänd‘ ich auch okay. man gewöhnt sich so schnell ;(

  19. Roger Bergamt says:

    43“ – mehr geht nicht – ist genau zwischen 2 Fenstern.Ich würde alles umstellen und bis 65“ gehen aber „die Chefin“ sagt nein

  20. Ich habe seit 10 Jahren einen 40″ (Philips aus der 9er Serie).
    Wenn der mal kaputt geht, sollte es maximal ein 47″ werden.
    Der neue Fernseher sollte (so wie der alte) doof wie Brot sein, sprich der braucht auch keine Appz und Spionagesoftware. Die Serien und Filme kommen schlicht und einfach von einem Mediaplayer. Den kann ich jederzeit (billig) auswechseln.

    Diesen Hype zu diesen Monsterfernsehern verstehe ich nicht wirklich. Die meisten Wohnzimmer geben das schon vom Abstand (TVSitzecke) gar nicht her. Der nächste Nachteil ist, dass das Material bei solchen riesigen Größen auch groß sein muss (4K z.B.), damit man keine Artefakte bekommt (z.B. 720p Material).
    Dazu kommt, dass ein solches Monster im Wohnzimmer den Raum dominant mit seiner Fläche schon im ausgeschalteten Zustand brutal für sich einnimmt.

    Na ja, vielleicht werde ich einfach nur alt… *grübel*
    (oder vielleicht auch etwas weiser… *hoff*)

    Nichts für ungut, mein Beitrag soll niemanden angreifen, sondern wenn überhaupt zum Nachdenken anregen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.