Umfrage Oktober: Was wäre Deine Smartphone-Wunschgröße?


Bigger is better – was in vielen Lebensbereichen außer Frage steht, ist beim Thema Smartphone nicht ganz so eindeutig. Den einen kann es gar nicht groß genug sein, die anderen wünschen sich ein ultrakompaktes Smartphone, das auch wirklich in jeder Hosentasche Platz findet. Manchmal hat man jedoch den Eindruck, dass dies die Hersteller gar nicht so interessiert. Immer größer werden die Displays der smarten Alleskönner, was früher in Sachen Größe ein Tablet war, kommt heute auch mal gerne als normales Smartphone.

Jedoch hat auch der Wechsel des Seitenverhältnisses bei Displays zu diesem Größenwahn beigetragen. Ein 5 Zoll Display im Format 16:9 ist ausufernder als ein 5 Zoll Display im Format 18:9 oder gar 19,5:9. So kommt es auch, dass Geräte mit einem vermeintlich größeren Display dann doch irgendwie kompakt sind.

Dennoch, wer ein Smartphone mit kleinem Display sucht, der kann in der Regel nicht auf Geräte zurückgreifen, deren restliche Hardware im High-End-Bereich angesiedelt ist. Auch das ist irgendwie nachvollziehbar, die ganze Technik muss irgendwo untergebracht werden, da ist es sehr vorteilhaft, wenn das Gerät ein bisschen größer ausfällt.

Eines der beliebtesten kleinen Smartphones, das iPhone SE wird von Apple nicht mehr weiter vertrieben, stattdessen gibt es auch bei Apple („kein Mensch braucht mehr als 3,5 Zoll“) nur noch größere Modelle, das kleinste ist das iPhone 7, welches wiederum nur unwesentlich kompakter ist als das iPhone XS. Das ist so manchem eben schon zu groß.

Bei Android sieht es eigentlich noch schlimmer aus. Zwar hat Sony weiterhin seine Compact-Reihe, danach schaut es aber auch schon düster aus. So gut wie jede Neuvorstellung kommt mit Displays jenseits der 6-Zoll-Marke, allerdings auch eben in der gestreckten Form, die zumindest in der Breite nicht so sehr aufträgt.

Von Euch möchten wir wissen, welche Gerätegröße Ihr am liebsten Euer Eigen nennen würdet. Jetzt mal ganz unabhängig von den restlichen Spezifikationen, wir nehmen also an, alle Smartphones wären sonst gleich ausgestattet. Packt auch gerne in die Kommentare, was Euch zu einer bestimmten Größe bewegt und wie Ihr vorgeht, falls Ihr nicht fündig werdet.

Meine ideale Smartphone-Größe ist:

View Results

Loading ... Loading ...

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

59 Kommentare

  1. Das SE ist für mich optimal. Ich hoffe das Apple doch noch einen Nachfolger bringt. Die 4,7er iPhones finde ich schon nicht mehr bequem.
    Ich würde auch das Pixel 3 als Zweitgerät genauer anschauen. Habe gerade das Redmi Note 5 und trotz der genialen Gestensteuerung ist es einfach zu Groß für die Hosentasche..
    Also bei 16:9 maximal 5″
    Beim neuen Format bis 5,5″

  2. Zwischen zwischen 6,01 und 6,5 Zoll ist eigentlich die ideale Größe um sein Gerät noch als das was es eigentlich ist (ein Mini-Computer nutzen zu können.
    In Deutschland steht man zwar auf handliche kleinere Geräte (was erstaunlich ist bei den Pranken die die meisten haben u. eh kaum die Buchstaben treffen), nur „praktisch ist daran wenig. Die Asiaten mit kleineren Händen, die auf größere Geräte stehen, wissen offensichtlich das es mit zwei Händen mehr Spaß macht. Wozu hat man denn sonst zwei Hände?

    • Ideale Größe gibt es nicht, die dürfte bei jedem individuell sein – für mich liegt der Sinn dieser Geräte in der Einhand-Bedienung, nicht mit zwei Händen – wenn du zwei Hände einsetzen kannst, dann kannst du auch eine höher Größe (>9 Zoll) nutzen.

      Bei 6 Zoll solltest du vielleicht erst zu Fielmann gehen, bevor du ein Gerät testest… 😉

      • Martina Schein says:

        Ich war bei Fielmann, erreiche jedoch mit Brille nur eine Sehkraft von unter 70 %. 😉
        Derzeit habe ich ein Mate 9, doch Smartphones bis 6,5″ finde ich für meine Augen ideal – vor allem bei den neuen Formaten.
        Mit meinen Händen habe ich bei der Größe kein Problem – ebenso wenig wie mit der Zweihandbedienung.

    • Wenn ich Spaß mit zwei Händen haben will, dann nehme ich mir entweder ein Tablet oder suche mir eine Frau. Das Smartphone ist für mich reines Werkzeug zur Kommunikation, das muss auch einhändig gehen.

    • Fällt auch weniger runter, wenn man das Ding richtig hält, daher 6″+

  3. Ich finde es äußerst bedauerlich, dass das iPhone SE nicht weiter im Portfolio ist, aber irgendwie soll ja auch zumindest gerüchtweise irgendwann mal ein neues SE kommen, mal schauen, wie das ausfällt. Generell aber halte ich selbst diese Grösse für grenzwertig. Wirklich perfekt waren die Abmessungen des iPhone 4 bzw. 4s, wobei ich da die Abmessungen insgesamt meine, nicht zwingend nur die Größe des Displays allein.
    Was mich dazu bewegt? Ich möchte mit meinem Smartphone effizient arbeiten können, und dazu gehört tatsächlich meinen Augen auch die Möglichkeit, es vernünftig mit einer Hand bedienen zu können. Wenn man viele Videos konsumiert oder auch damit spielt, mag das was anderes sein, aber für mich ist so ein Smartphone eben nun mal eher ein Arbeits- als Unterhaltungsgerät.
    Die Frage, wie ich vorgehe, wenn mal ein neues Smartphone tatsächlich unausweichlich ist, stelle ich mir auch recht häufig. Ich schätze, es wird darauf hinauslaufen, dass ich zu eine größeren Modell greife, einfach, weil es schlicht keine handlichen Smartphones mehr gibt. Was soll man auch sonst machen? Auch ich werde mich sicherlich daran gewöhnen (müssen), was es aber im Grundsatz natürlich nicht besser macht.

    • In meinen Augen ist es Quatsch eine Trennung zwischen Unterhaltung und Arbeiten zu machen. Auch beim arbeiten ist ein großes Display eher nützlich. Weniger scrollen durch mehr Text auf einer Seite. Präziseres schreiben durch größere Tastatur. Gerade PDFs lesen sind auf einem kleinen Display eine Qual. Ich besitze ein oneplus 5 und das große Display mit 5,5 Zoll ist vor allem ein Gewinn und kein Nachteil. Komme von einem Galaxy S5 und das wäre mir inzwischen zu klein zum arbeiten. Kann dir nur empfehlen der Sache eine Chance zu geben und nicht zu voreingenommen bei diesem Thema zu sein.

      • Das ist vielleicht richtig, wenn man denn wirklich viel Dokumente auf dem Smartphone liest.
        Für’s gelegentliche Surfen und alles andere reichen mir 5,2″bei 16:9 aber dicke aus.

        Und ich hatte einem größeren Gerät bis zuletzt die Chance gegeben: 5,5″ 16:9, wie das OnePlus 5.
        Am Anfang begeistert vom größeren Bild, hat sich über ein Jahr hinweg die Größe des Geräts in der Hosentasche schnell als nervend gezeigt, so dass ich seit kurzer Zeit wieder sehr gern zurück auf 5,2″ gegangen bin.

        5,2″ bei 16:9 oder halt 5,5″ bei 18:9 sind meine Idealmaße, das Gerät sollte 14cm x 7cm nicht überschreiten, damit man nicht gefühlt immer ein Brett in der Hose hat, was bei der kleinsten Verwindung zu verbiegen droht.

        Insoweit finde ich die Ausmaße etwa des neuen Pixel 3 gerade noch ideal.

  4. Also ich finde mein S8 hat die ideale Größe. Dachte ich zwar vorher bei kleineren Displays auch schon aber durch das Display Verhältnis ist das jetzt schon passend.
    Allerdings sowas mit 3,6-3,8″ wäre schon geil. Muss auch kein highend sein, nur hochwertig verarbeitet. Sozusagen ein S8 Micro

  5. Es ist schön, wenn das Telefon einen großen Bildschirm hat (ich brauch halt ne Brille), aber wenns mehr als 2 cm aus der Hemdtasche rausschaut, ist es zu groß! Und hoffentlich fordert jetzt keiner, dass die Hemden angepasst werden müssen. Mein Telefon hat 5,2″, eigentlich ist das für mich schon grenzwertig. Da greife ich dann lieber zum Tablet.

    • Ich glaube, das haben schon andere gefordert. Zumindest bei Jeans sind die Hosentaschen in den letzten Jahren stetig größer geworden – vor allem wg. der Smartphones.

      • Genau das. Ich trage Jeans und vor ca. 6-7 Jahren musste man wirklich noch extra schauen dass ein Smartphone über 4 Zoll nicht aus der Tasche rausschaut. Wird auch bei Hemden mehr oder weniger der Fall sein aber das Ding in der Brusttasche zu tragen ist auch zugegeben etwas altmodisch

  6. Martin Deger says:

    Finde, dass mein Pixel 2 (5″, 16:9) einen Tick größer sein könnte, aber nicht so groß wie das Pixel 2 XL. Vielleicht 5,5″ mit 18:9?

  7. Hab für 5,01 – 5,5″ gevotet.
    Natürlich kommt es auch drauf an, wieviel „drumherum“ ist. Aber zum angenehmen Bedienen bedingt durch die Daumenreichweite und angenehmen Tragen in der Hosentasche brauche ich absolut nicht diesen Größenwahn.
    Die Tendenz bei knapp 1000 Votes ist ja recht eindeutig.

  8. Susa Richter says:

    Habe eine eher kleine Damenhand und festgestellt, dass alles über 6“ für mich nichts mehr ist. Vielleicht ist das Huawei P20 mein nächstes Handy. Es liegt jedenfalls gut in der Hand.

  9. iPhone SE II mit A12 Prozessor 4GB/128GB und Dual-SIM – das wär fein …

  10. Liebe mein iPhone SE und empfinde es als perfekt für meine kleinen Händen. Nutzte vorher die Note-Reihe von Samsung mit zwei Händen, bin jedoch größerer Fan von einer Einhandsteuerung.

    Eine Neuauflage vom SE würde ich mit Kusshand nehmen. Entweder als reiner Specbump mit dem gleichen Design oder aber, mein Traum, im Design des X(s) mit mehr Display. Würde schon gerne FaceID und die geniale Gestensteuerung nutzen, aber das X ist mir leider doch zu groß.

  11. Knud Aagaard says:

    Es ist leicht, aber nicht zu finden.
    Genau wie Mi Mix 3, aber 6,5″ bis 7″ im 16:9 Format.

  12. K.D.T.KAUTZ says:

    Ich kann mit ein Smartphone unter 6″ im heutigen 18.9 nichts anfangen, das wäre mir zu lütt und Spielzeughaft.Eigentlich verstehe ich auch nicht die Kommentare die bei einen Gerät vonr 5.5Zoll von einen „Resen Gerät“ sprechen, ich frage mich immer ob das alles Leute mit Puppen Händen den sind?

    • Was hat die Größe des Smartphones damit zu tun, ob es spielzeughaft ist? Für die Bedienung mit zwei Händen mag 6 Zoll cool sein fürs Auge. Aber die meiste Zeit ist mein Smartphone nun mal in der Hosentasche und dort hat es auch unauffällig zu bleiben und nicht 5cm mit einem Riesenabdruck in der Hose herauszuragen. Ich möchte nicht zu den jungen Leuten gehören, die im Sommer mit einer quer am Körper angeschnallten Bauchtasche herumlaufen.

  13. Ich möchte mein Smartphone ständig bei mir haben mit nur einer Hand bedienen können, und das kompakte SE ist dafür perfekt. Was Größeres möchte ich nicht, und auch ich hoffe, dass ein SE2 rauskommt, sobald für das SE keine OS-Updates mehr verfügbar sein werden.

  14. Das kommt stark auf die Gerätegröße an. Mein aktuelles 6S Plus hat eine Größe die mir gut gefällt. Je mehr davon Bildschirm ist, desto besser!

  15. Ich habe aktuell auch noch ein iPhone SE im Einsatz und finde die Größe (Außenabmessungen) eigentlich perfekt. Das Xs ist von der Technik her sicher beeindruckend, allerdings eben auch schon zu groß (fast 71 mm Breite). Ein iPhone Xs mini (Zwischending zwischen SE und 8er) wäre ideal, 65 mm breit, damit noch mit einer Hand bedienbar, randlos mit 5,2″-Screen z.B., würde ich mir sofort holen.

  16. Für mich ist das iPhone 6s von der Größe her optimal. Etwas größer ginge noch, aber dann ist für mich Schicht.

  17. Ich finde eher die Höhe des Geräts wichtig: 15cm sind da meine Wunschgrenze. Und das Traumgerät darf dann ruhig breiter sein als 50 % der Höhe. Wenn es dann noch rundum randlos ist wie das neue Xiaomi Mi Mix 3, dann wäre das perfekt.

    • Ja, alles bis zu einer Gesamtlänge von 15 cm (Gehäuse) ist für mich noch hosentaschentauglich. Und dabei muss das Display schon mindestens 5,1″ groß sein. Bin immer noch mit meinem Galaxy S7 glücklich.

      Das iPhone SE wäre absolut nichts für mich, mit einem mickrigen 4″ Mäusekino ist das doch ein Krampf. Und das SE ist dafür dann doch zu lang, weil es oben und unten extrem breite Ränder hat, also eins der schlechtesten Screen/Body-Verhältnisse. Was für eine Platzverschwendung.

      • Ja, bei 15cm maximaler Höhe sind eigentlich 5,5 Zoll das zulässige Minimum dieser Tage. Denn eigentlich sollte ein Phone überhaupt keinen Rand haben und den Fingerprintsensor vorne unter dem Display. Und Notch natürlich auch keinen, ich mache eh keine Fotos mit dem Handy.

  18. Die Displaygröße finde ich nebensächlich. Für mich zählen die tatsächlichen Außenmaße. Mein persönlicher Sweetspot liegt bei 72mm Breite und 150mm Höhe. Die Tiefe finde ich nicht so entscheidend.. Lieber etwas dicker und dafür genug Akku.

    • Nein, nebensächlich ist die reine Displaygröße für mich, wie für die meisten Nutzer wirklich nicht. Sie sollte halt so groß sein, wie es gerade in ein maximales Gehäuse reinpaßt. Und da wäre mir ein fetteres Teil mit fetterem Akku auch lieber, denn auf austauschbare Akkus darf man dieser Tage ja eh nicht mehr hoffen.

    • Sehe ich auch so. Durch die deutlich schmaleren Ränder im Vergleich zu älteren Geräten sind 6“ heute nicht mit 6“ „vom früher“ zu vergleichen.

      Ich finde die Größe des P20 perfekt. Trotz 5,8“ ….. was waren 5,8“ früher noch für Klopper. Denke die „umgerechnet“ waren das etwa 5,2“.

      • Kann ich zustimmen. Haben vorher das Pixel 2 und das HTC 10 im Haushalt gehabt. Nun sind es das P20 und iPhone XS. Das Pixel 2 und HTC 10 empfand ich schon als ideal und nun haben wir beide 5,8 Zoll mit der denselben Abmessung wie vorher das Pixel 2. Das HTC 10 war ein wenig „größer“. Fläche ideal genutzt.

  19. Für mich ist die beste größe bis 5 Zoll ,habe mir jetzt das Sony xz2 Compact gekauft da mir die anderen Smartphones zu riesig sind, ich möchte es gerne Compact mit Leistung und guter Kamera ….zwar ist die vom p20 pro besser aber das Telefon auch zu groß . Somit bin ich mit dem Sony vollkommen zufrieden . Verstehe auch nicht warum für die Appel Freunde kein SE mehr rauskommt , heutzutage mit randlosem Display wäre es sogar mehr als 5 Zoll groß in der selben Compacten große. Wenn Huawei ein kleines leistungsstarkes Smartphone rausbringt wäre ich sofort wieder dabei !

  20. Kann man nicht so genau an der Displaygröße fest machen. Die Gesammtmaße sind wictig.. Da reichen mir die 70mm vom Nokia 7plus. Mit Cover passt es so wenigstens noch in ne Hemdtasche. Oder in die Tasche von meinem Poloarbeitsshirt.

    • Für Hemdtaschen kann ein Handy auch noch ein bißchen breiter sein als 70mm. Aber eben nicht ewig oben rausschauen soll es, deshalb ist für mich die harte Grenze eher die Höhe des Geräts. Wenn ich das Teil in eine Hosentasche stecke, dann geht das bei meinen Hosen eh immer.

  21. Ein Smartphone kann man nicht nach Displaygröße bestimmen. Dazu gehört auch, welches OS drunter liegt. Ich hatte das LG G4 (5.5″), das Lumia 950 (5,2″) und das Pixel 2 (5″). Die haben alle ungefähr dieselben Gerätemaße. Jetzt hab ich das iPhone SE und bin begeistert, wie benutzbar es trotz des kleinen Screens ist. Mit aktuelle Android ist die Displaygröße unbrauchbar. iOS ist da etwas kompakter.

    Wie auch schon andere geschrieben haben: ein SE2 mit aktuellen Internas, größerem Display und gleichen Außenmaßen wär genial.

  22. Das iPhone 4 fand ich von den Außenmaßen her ideal. Sowas mit fast randlosem Display (wie iPhone X) wäre mein Wunsch.

    iPhone 7/8 finde ich schon wieder knapp zu groß.

  23. Also ich bekomme ein Mi Max 2 in die Tasche !

  24. Deliberation says:

    Die Umfrage ist völlig irreführend.

    Im Text ist immer wieder von „Displaygröße“ die Rede, dann wieder von „Gerätegröße“. Dabei gibt es hier durchaus Unterschiede in der Beantwortung der Frage, je nachdem, welche Größe letztlich gemeint ist. Man muss nur das iPhone 8 mit dem XS Max vergleichen. Beide sind ungefähr gleich groß, das 8er hat jedoch nur ein 5,5″Display, das XS Max hingegen eines mit 6,5″. Ein Smartphone mit den Rändern des iPhone 8 dürfte daher für meinen Geschmack nicht mehr als ein 5.5″-Display haben, ein Bezel-less-Phone durchaus mehr. Im Zweifel streuen die Ergebnisse der Umfrage daher über drei bis vier Kategorien, je nachdem, wie der Befragte die Frage interpretiert.

    Daher sind die Ergebnisse im Endeffekt wohl nicht wirklich aussagekräftig, denn es ist nicht klar, was die Umfrage letztlich misst.

  25. Ich hoffe, dass der Größenwahn bei den Smartphones aufhört und es weiterhin mal wieder handlichere Geräte gibt.

    Das Gerät an sich sollte für mich zwischen 13 und 14 cm lang und 7 cm breit sein. Darin dann so viel Display wie möglich. Tiefe möglichst nicht mehr als 8 mm, Gewicht max. 180g. Akku natürlich für diese Maße so groß wie nur möglich.

  26. Ich bin mit meinem Note 8 recht zufrieden. Für mich ist das Smartphone zum Arbeiten und seitenweise Texte lesen und markieren da. Manchmal ist mir da das Smartphone schon zu klein, aber da ich es immer in einer Handtasche habe, fällt das Argument mit der Hosentasche weg. Damenhosentaschen sind in der Regel auch wesentlich kleiner. Da fällt die Option meistens sowieso weg.

  27. Moin.
    Ich bin damals™ vom Galaxy S2 direkt zum allerersten Huawei Ascend Mate gewechselt und seitdem darf es nicht mehr kleiner sein. Was mir persönlich aber überhaupt nicht gefällt ist dieses neue Schmalspurformat. Denn damit kann ich tatsächlich nicht vernünftig arbeiten. Deshalb freue ich mich, nach meinem jetzigen LeMax 2 im Dezember das Huawei Mate 20 Pro zu bekommen.

  28. Knud Aagaard says:

    Wenn ich an einem kalten Herbsttag im Garten arbeite, habe ich dicke Handschuhe an und dann ist es schön mit einem großen – sehr großen Telefon. Im Garten benutze ich mein altes Samsung 8.4″ Telefon, es ist sehr praktisch.

  29. Größer = besser.
    Noch größer = noch besser.

    Für mich war Einhand-Bedienung nie ein Thema, selbst die allerersten winzigen Geräte habe ich immer links gehalten, rechts bedient mit Zeigefinger. Daumen ist bei mir grundsätzlich kein Eingabegerät.

  30. Bob (der andere) says:

    Ich habe ein Smartphone mit 5,2 Zoll. Mir ist das fast schon zu groß, obwohl ich sehr große Hände habe.
    Meine Freundin hat sehr kleine Hände. Nach dem ihr altes LG G40 (3,5 Zoll, für sie Idealgröße) defekt war, hat sie jetzt ein 5 Zoll Gerät (es gab Alternativen mit 4,5 Zoll, aber technisch und preislich nicht akzeptabel). Sie kann es zwar bedienen, aber wirklich glücklich ist sie damit nicht.

    Natürlich hat ein Smartphone mit großem Displayauch seine Vorteile.
    Wer hauptsächlich mit dem Smartphone das Internet usw. nutzt, oder vlt. gar keinen Laptop/Desktop-PC hat, für den ist ein großes Display (6 Zoll und größer) fast schon zwingend.

    Die ideale Displaygröße für ein Smartphone gibt es also nicht, denn sie hängt vom Benutzer und dessen Bedürfnissen ab.
    Schön wäre es aber, wenn die namhaften Hersteller wenigstens ein Mittelklasse Modell mit weniger als 5 Zoll im Angebot hätten.

  31. Ich bin mit den 6 Zoll im Format 18:9 meines Pixel 2XL zufrieden, tendenziell dürfte es ruhig noch etwas größer sein, kleiner aber nicht. In die Hosentasche passt es, das ist wichtig. Und das bei Hosen in Größe 32, bin sehr schlank. Bedienung mit einer Hand geht natürlich nicht, ist mir aber eh viel zu langsam, daher immer mit beiden Händen. Ich nutze das Gerät sowohl beruflich als auch privat sehr intensiv und mehrere Stunden am Tag, da ist größer einfach besser, weil angenehmer und mehr Platz für alles.

  32. Mich würde interessieren, ob es nicht bereits die Möglichkeit gibt, von einem kleinen Handy auf ein großes mobiles Display auszugeben, am besten aufrollbar und dünn.

  33. Ich finde, 5,5″ ist absolut ausreichend und das passt dann auch noch in die Hosentaschew (nicht die wo man drauf sitzt unf das Eifon rund drückt 🙂 ). Wenn ich für dieses Gerät ein Schulterholster brauche, um es im Alltag mit mir herunzutragen, leidet der Spaß daran. Und Handtaschen sind wohl eher etwas für die Damen.
    Nebenbei – habe von der Firma ein Iphone SE… das Ding ist auf mein Android umgeleitet und bleibt in der Aktentasche, gut dass solche Dinger nicht mehr weiter gebaut werden. Zu klein ist eben auch nicht gut, abgesehen von meiner Abneigung gegen die Tomatentelefone.

  34. Es ist immer wieder witzig, 2-Meter-Hühnen mit riesen Pranken zu sehen, in denen dann ganz verloren ein winziges iPhönchen liegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.