Ubuntu Edge: Smartphone soll über Crowdfunding realisiert werden

Heute ist der Tag an dem Canonical, die Firma hinter der Linux-Distribution Ubuntu, die Katze aus dem Sack gelassen hat. Seit Tagen kündigte man eine heutige Nachricht an, in der Zwischenzeit tauchten dann Bilder eines ominösen Smartphones namens Edge auf. Nun die Nachricht: Edge ist tatsächlich ein Ubuntu-Projekt und tatsächlich ein Smartphone.

edge-1

[werbung]

Bildschirmfoto 2013-07-22 um 17.43.40

Realisiert wird es aber mitnichten auf gut Glück durch einen Hersteller, sondern durch das Prinzip Crowdfunding. Du und ich können also Geld in die Hand nehmen und Teil dieses Projektes werden. Ubuntu hat sich für die Plattform Indiegogo entschieden, hier will man die Summe von 32 Millionen Dollar einsammeln.

Zweiunddreißig Millionen Dollar! Wer heute zuschlägt und teilnimmt, der bekommt das Smartphone Ubuntu Edge noch für 600 Dollar – ab morgen werden für das Gerät dann 850 Dollar fällig. Das Konzept des Gerätes? Die Power eines PCs in einem Smartphone verpacken. 4,5 Zoll, 4 GB RAM und 128 GB Speicher, der feuchte Traum der Smartphone-Enthusiasten. Dazu LTE und natürlich ein Dual-Boot von Ubuntu und Android.

Genaue Daten:

  • Dual boot Ubuntu mobile OS and Android
  • Fully integrated Ubuntu desktop PC when docked
  • Fastest multi-core CPU, 4GB RAM, 128GB storage
  • 4.5in 1,280 x 720 HD sapphire crystal display
  • 8mp low-light rear camera, 2mp front camera
  • Dual-LTE, dual-band 802.11n Wi-Fi, Bluetooth 4, NFC
  • GPS, accelerometer, gyro, proximity sensor, compass, barometer
  • Stereo speakers with HD audio, dual-mic recording, Active Noise Cancellation
  • MHL connector, 3.5mm jack
  • Silicon-anode Li-Ion battery
  • 64 x 9 x 124mm

Wann der Spaß fertig sein könnte? Im Mai 2014. Und, wer nimmt jetzt Geld in die Hand? Stand heute würde ich sagen: Gebt mir das Gerät sofort in die Hand – doch bis Mai 2014 wird noch einiges in Sachen Mobility passieren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

27 Kommentare

  1. Das sind 9 Monate, was hier einige an Vorstellungen haben was im Mai 2014 an Technik bezahlbar sein wird. Ich glaube nicht das wir dann für unter 600€ dieses Packet + flexible Displays haben.

    Der Formfaktor ist gut, das Design ist nett, der Speicher ist klasse, Dualboot ist toll und wo bekommt man noch 3 Jahre Support garantiert? Samsung? Glaube ich nicht 😀

    Fehlt gerade nur das Kleingeld.. 🙁

  2. Es fehlen noch mindestens 30000 Geldspender, die alle 830$ auf den Tisch legen sollen. Ich lege beide Hände dafür ins Feuer, dass die 32 Millionen nicht zustande kommen 😉

  3. So so… und vor ein paar Monaten hat Shuttleworth noch verlauten lassen, dass Ubuntu kein eigenes Smartphone entwicklen, sondern sich rein auf die Software konzentrieren wird. Naja… auch wenn ich Linuxer bin, ist das nix für mich. Ubuntu driftet mir langsam zu stark von OS zu Kommerz ab!

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.