tvOS 14.5 soll sowohl 24 fps als auch 23,976 fps unterstützen

Apple hat mit seinem Apple TV bzw. Apple TV 4K auch einen starken Mediaplayer am Markt. Das Betriebssystem tvOS 14.5 soll hier eine willkommene Verbesserung einführen. So sollen nämlich sowohl exakte 24 fps als auch die gängigen 23,976 fps voll unterstützt werden – ohne den Verlust von Frames.

Das Thema 24p / 23,976p hatte ich erst kürzlich angerissen, da die Problematik auch die Xbox Series X betrifft, welche bei einigen Filmen damit Schwierigkeiten hat. Als kleine Erinnerung: Die meisten Filme liegen gar nicht exakt mit 24 Bildern pro Sekunde vor, sondern mit 23,976 fps. Das beherrscht der Apple TV dann auch korrekt. Allerdings wurden bisher auch Inhalte mit exakten 24p inkorrekt mit 23,976 fps wiedergegeben. Das führt dazu, dass alle 41 Sekunden ein Frame verloren geht, was zu einem kleinen Stottern führt.

Ab tvOS 14.5 bzw. der aktuellen Beta 2 beherrscht tvOS 14.5 beim automatischen Wechsel der Framerates aber auch die korrekte Wiedergabe von exakt 24 fps. Das sind tolle Neuigkeiten für die Video-Nerds, welche auf solche Details achten. Die finale Version von tvOS 14.5 soll dabei wohl im März oder April 2021 erscheinen.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Ich Fall vom Stuhl… nach 3 verdammten Jahren kann die Kiste echtes 24p, unglaublich…

    Bin etwas sprachlos

    • Jetzt frag dich mal wieviele andere Streamgeräte ihre Framerate an das Material anpassen und das über das komplette System hinweg…. richtig kein Gerät!!! Fire TV nur für die eigene Prime Video App, Shield nur als Beta und man muss jedes Mal beim Abspielen aktiv einschalten. Sonst liegt es an der jeweiligen App, ob es implementiert ist!!!

      • Mein in die Jahre gekommener Samsung UHD Player zB. Aber grundsätzlich hast du recht, kaum ein Gerät beherrscht Framerate Switching einfach und zuverlässig.

      • Nur weil es andere nicht besser machen, bedeutet dies ja nicht, dass es deshalb was ganz Tolles ist.

        Und daher setze ich noch einen drauf und zwar an alle Hersteller, die bis heute nicht in der Lage sind Geräte mit vernünftigem Framerateswitching anzubieten:

        Wahnsinn: 15 Jahre nach Einführung von 23,976Hz in der Breite mit der Bluray/HD-DVD und somit wahrlich keine Meldung auf die man als Hersteller stolz sein kann.

      • Auf der Shield können es Plex und Kodi auch von sich aus, zudem kann man eine App installieren, die das Wechseln automatisch vornimmt. Aber ja, traurig, das das immer noch Thema ist.

  2. Jetzt bitte zeitnah noch ein Audio-Passthrough, zumindest optional zuschaltbar – wäre ein Traum 🙂

  3. NanoPolymer says:

    Puh, dass das überhaupt noch ein Thema ist.
    Wahrscheinlich muss man sich da auch in 20 Jahren noch drum Gedanken machen ob ein Gerät das beherrscht.

  4. Was mich stört, ich habe HDR nur bei Wiedergabe von Inhalten aktiviert (über die Einstellungen des Apple TV). Hauptmenü und so sind ohne HDR. Das führt aber dazu, dass wenn ich ein Film oder eine Serie pausiere oder auch nur vor und zurück springe oder kurz aufs Touchpad komme, sich jedes Mal die Bildeinstellungen verändern. Auf einmal ist der Wiedergabe-Inhalt ganz hell und gräulich, während die Zeitleiste eingeblendet wird. Sobald das Einstellungs-Overlay wieder verschwindet, springt der Inhalt wieder auf die HDR-Einstellung. Sehr stark ausgeprägt ist es bei Amazon Prime Video. Außerdem laufen die schönen Bildschirmschonervideos des Apple TV dann ebenfalls mit der Konfiguration der Menüeinstellung, also ohne HDR und wird vom Apple TV nicht als Wiedergabe-Inhalt gesehen.

    Das Apple TV ist meiner Meinung nach maßlos unausgereift, verbugt und unlogisch programmiert. Hinzu kommt die verdammte Touch-Fernbedienung und die doofe von mir gehasste Such-Taste. Sobald man die unbeabsichtigt während eines Filmes drückt, weil man die Fernbedienung mal wieder verkehrt herum hält, kommt das Such-Interface und es gibt kein Zurück zum Film. Man kommt nur übers Hauptmenü raus und muss sich dann den ganzen Weg zurück zum Film klicken und navigieren. Würde ich das Apple TV nicht irgendwann verkaufen wollen, hätte ich die Taste schon längst herausgebrochen.

    Ein Weg dran vorbei geht aber dennoch nicht, wenn man Inhalte streamen möchte ohne sein TV ins Internet zu lassen und Datenschutz einem wichtig ist.

    • Ich besitze unter anderem auch einen Apple TV (neben einem Shield) und ich dir genannten Problem nicht ganz nachvollziehen. Klar die Fernbedienung ist nicht der Weisheit letzter Schluss bzw. Verbesserungswürdig, aber grundsätzlich funktioniert alles so wie es soll. Ich habe das Apple TV ebenfalls so eingerichtet, dass das Bild grundsätzlich auf 4K SDR eingestellt ist und sobald das Material in Dolby Vision/ HDR 10 vorliegt, passt sich das Apple TV automatisch daran an (Bereich/Bildrate). Bei mir funktioniert das tadellos. Auch die Probleme, die du schilderst z.B. wenn man unabsichtlich im Film die suche oder sie Filmeinstellungen öffnet, passieren bei mir nicht und über die Taste „Menü“ kann ich immer ohne Probleme zum Film zurück.

      Unter allen externen Streaminggeräten ist für mich das Apple TV und ich hatten die anderen Geräten alle im Besitz, immer noch die erste Wahl.

      Vorteile:
      – das einzige Geräte mit systemweiten Autoswitching im Bereich Bildrate
      – Apps am Besten auf das System angepasst
      – regelmäßige und lange Systemupdates
      – so gut wie keine Abstürze
      – … könnte noch weitere nennen

      Wie einige hier bereits geschrieben haben, wäre noch eine Audio-Passthrough nice!!!

      Ich besitze auch einen Shield TV Pro. Auch ein nettes Maschinchen und regelmäßig bei mir im Einsatz.

      • Bin absolut bei dir.. Ich würde schätzen der 6-10te Mediaplayer den ich mir angeschafft habe und speziell durch die Infuse app (+natürlich Netflix, Prime, youtube, etc.) der sowohl schönste und auch stabilste Mediaplayer den ich je kennengelernt habe (und ja die Shield 2017er war u.a. auch dabei). Über die Fernbedienung lässt sich wie gesagt streiten, aber die Geschmäcker sind nun mal verschieden und ich komme (nach etwas Eingewöhnung) sehr gut damit zurecht. Bei mir hat sich ATV4K seit Besitz – ich denke etwa 2 Jahre – einmal aufgehängt und das wars. Was design, Stabilität, Komfort und Software/Updatepolitik angeht (unter Berücksichtigung des doch etwas höheren Preises und auch Zusatz Abos wie Infuse, Netflix, etc.) für mich der beste Mediaplayer am Markt. Die Tatsache, dass ich sowohl privat als auch Geschäftlich mit iPhone, Ipads, Apple Watch unterwegs bin rundet das ganze in meinem persönlichen Fall sicher noch leicht ab, doch was Mediaplayer angeht war ich bis zu diesem (für mich war es das) Test mit dem ATV4K Apple grundsätzlich nicht die erste Wahl, doch alle anderen Player waren nie so zufriedenstellen wie dieser hier. Und dabei nutze ich das Kistchen tatsächlich nur für Videos und Musik und nicht um Bilder am Fernsehr anzuschauen, o.ä…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.