TKKG: Europa mit interaktivem Amazon-Alexa-Skill

Europa (Sony Music Entertainment) kennen viele vielleicht durch die Hörspiele. Die haben auch TKKG im Angebot – und Tim, Karl, Klößchen und Gaby sollen nun mit Amazon Alexa ihre Fälle aufklären können. „TKKG – Mein Abenteuer.“ heißt der neue Skill, der 30 Minuten kostenlos sein soll, dann aber 2,99 Euro kostet – als Einführungsangebot, denn der reguläre Preis sei 6 Euro, so Sony. Der Skill, der sich an die ganze Familie richtet, ermöglicht den Zugang zum Hörspielfall. Hinzu kommt eine begleitende Website www.tkkg-mein-abenteuer.de, auf der sich relevante Beweisstücke, Hinweise und Indizien befinden, die vom User ausgewertet werden müssen. Hörspiel trifft Escape Game quasi:

Und darum geht’s im interaktiven Fall: Eigentlich wollen Tim, Karl, Klößchen und Gaby nachts auf dem alten verlassenen Friedhof nur Fledermäuse für ihr Bio-Projekt beobachten, da entdecken sie eine vermooste Felswand mit geheimnisvollen Zeichen drauf. Gerade als TKKG die Wand untersuchen wollen, fallen plötzlich Schüsse, ein Motorrad heult auf und verschwindet im Nebel. Wer war das? Und was bedeuten die geheimnisvollen Karten im alten Tagebuch des Archäologen? Vor den Hörer:innen und TKKG liegt ein spannender Fall mit kniffligen Aufgaben, Rätseln und schweren Entscheidungen.

Ob TKKG am Ende eine Goldene Maske in ihren Händen halten werden, liegt zum großen Teil an den detektivischen Fähigkeiten der Zuhörer, die über die Alexa-App oder einen entsprechend angebundenen Lautsprecher aktiv werden können. Falls ihr euch das Ganze anschauen wollt, so findet ihr hier alle Informationen. Und wer in Erinnerung schwelgen möchte, der findet bei diversen Streaming-Angeboten ja auch noch die „alten“ TKKG im Retro-Archiv. Über 30 Jahre lang war TKKG-Erfinder Rolf Kalmuczak da als „Stefan Wolf“ für die Geschichten aktiv.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. So sehr ich als Kind die TKKG-Hörspiele geliebt habe, mittlerweile merkt man den frühen Folgen das Alter von über 40 Jahren auch an. Klar, die Geschichten sind immer noch spannend, aber beim Hören mit meinen Kids habe ich bemerkt, dass das vermittelte Rollenbild nicht mehr in unsere Zeit passt, dass viel zu oft Gewalt als Lösung eines Problems beiträgt und dass häufig Vorurteile und Rollenklischees dargestellt werden. Das ist bei TKKG-Junior mittlerweile anders.

    • Das dachte ich beim Schreiben noch. ??? waren da immer anders. Bei TKKG waren auch immer Ausländer pauschal verdächtig….

      • Ich erinnere mich noch an eine Folge, als ein Passant direkt mal von Tim verprügelt wurde, weil er dunkle Haut hatte. Nichtmal nur verdächtig, sondern direkt auf die Zwölf.

  2. Cool, danke für den Hinweis.
    Werde ich mit meinen Jungs heute Abend mal starten.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.