TinyScan Pro: Scanner-App mal wieder kostenlos

TinyScan Pro ist derzeit mal wieder kostenlos zu haben. Die App für das iPhone und das iPad ist eine von vielen Apps, die die Kamera des iOS-Gerätes nutzen, um Dokumente zu „scannen“. Diese Dokumente können dann von euch als PDF gespeichert werden – lokal oder bei einem der vielen Cloud-Anbieter wie Dropbox, Google Drive, Box & Co. Dokumente können auch mit Passwörtern geschützt werden. Alternativen gibt es natürlich jede Menge, viele gehen auch mittlerweile dazu über, direkt über die Google Drive-App oder Evernote zu scannen, da hierbei auch gleichzeitig OCR-Techniken zum Erkennen des Textes genutzt werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

8 Kommentare

  1. Gibt’s auch fürs Windows phone

  2. Hatte bisher immer Genius Scan genutzt, aber TinyScan scheint ja wirklich besser zu sein, besonders wenn es um die Erkennung des Scanbereiches geht. Bei Genius Scan muss man in 9 von 10 Fällen von Hand nachjustieren. Danke für den Tipp!

  3. TomPomm1001 says:

    Aber es gibt eine Android-Version, oder?

  4. CamScanner

  5. Hatte mich schon kurz geärgert, da ich mir gerade gestern Camscanner die Premium Version geholt habe und auch sehr zufrieden bin, aber die hier scheint es ohnehin nur für iPhone zu geben…

  6. @ schischa: ich habe extra für dich geschrieben, dass die App Universal ist….

  7. Frage mich nur warum man die Dokumente nicht einfach abfotografiert.

  8. Kennt jemand ein Tool, dass Handschrift einigermaßen zuverlässig erkennt und einfache Skizzen vektorisiert?
    Fände ich für Notizen sehr interessant.

    Evernote ist ganz nett, aber ich hätte das gerne als eigenständige App.