TCL Move Time Family Watch: Wearable erscheint im Herbst für 229 Euro

Das chinesische Unternehmen TCL hat ein neues Wearable vorgestellt. Es hört auf den Namen TCL Move Time Family Watch. Was die Kernspezifikationen betrifft, so ist die Smartwatch mit einem 1,41-Zoll-AMOLED-Bildschirm (320 x 360), einem Snapdragon-Wear 2500-Chipsatz, 600-mAh-Akku, 512 MB RAM sowie 4 GB Speicher ausgestattet. Die TCL Move Time Family Watch bietet die Möglichkeit, Armbänder auszutauschen und auch nano- / eSIM sollen Telefonate möglich machen. Ebenso ist Bluetooth und WLAN mit an Bord.

Das Wearable von TCL verfügt auch über Herzfrequenzüberwachung, Schlafüberwachung, Schrittzähler, Sturzerkennung und Wasser-/Staubdichtigkeit nach IP67. Die TCL Move Time Family Watch setzt nicht auf WearOS von Google, stattdessen auf ein eigenes, proprietäres Betriebssystem. TCL sieht Senioren als Zielgruppe. Die Uhr soll im Herbst nach Europa kommen und 229 Euro kosten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. „TCL sieht Senioren als Zielgruppe.“

    Dann hätten die dem Ding noch eine Herzfrequenzmessung spendieren sollen …. 😉

    (Amazfit Verge 2 und Amazfit Nexo sollten doch mit EKG-Funktion kommen – gibt es aber, zumindest in Deutschland, immer noch nicht….?)

    • Leider kann man hier keine Beiträge editieren….. (oder ich weiß nicht, wie es geht):

      Es sollte nicht „Herzfrequenzmessung“, sondern „EKG-Funktion“ heißen!

      (wie kann man das eigentlich abstellen, daß man JEDES mal das Abonnieren der Kommenare bei WordPress bestätigen muß … ich habe sogar mal einen Account dort unter meiner E-Mail-Adresse angelegt – aber irgendwie keine Einstellung dazu gefunden …. und warum merkt sich das Formular hier nicht Name & E-Mail-Adresse?)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.