Streaming-Plattform: ProSiebenSat.1 und Discovery starten Joyn mit kostenlosem Free-TV-Angebot

Im Juni 2019 soll sie starten, die nach eigenen Aussagen „App mit dem größten kostenlosen Free-TV-Angebot in Deutschland“. Dahinter steht ein Joint Venture bestehend aus ProSiebenSat.1 und Discovery. Joyn, ehemals 7TV, soll Livestreams von 50 Sendern bieten – aber auch ein „umfangreiches On-Demand-Angebot an eigenproduzierten Serien, Shows und exklusiven Previews“.

Zahlreiche Titel werden bereits sieben Tage vor TV-Ausstrahlung sowie 30 Tage im Catch up abrufbar sein. Joyn ist über Smartphones, Tablets, Web und Smart-TVs verfügbar, so die Sendergruppe. Gespannt darf man sicher sein, wie die Monetarisierung des Programmes aussieht, sprich: Wie häufig Werbung Bestandteil der Inhalte ist.

Zur offiziellen Premiere im Juni zeigt Joyn eine Reihe exklusiver und eigenproduzierter Inhalte. Dazu zählt die dritte Staffel der Erfolgsserie „jerks.” mit Christian Ulmen und Fahri Yardim sowie als exklusive Preview die neue Serie „Die Läusemutter“ (AT). Joyn wird sein Content-Portfolio kontinuierlich ausbauen und mit bekannten lokalen Gesichtern zusammenarbeiten. Ende 2019 werden auch Originals wie die mit ProSieben co-produzierte Serie „Check Check“ (AT) mit Klaas Heufer-Umlauf und „Frau Jordan stellt gleich“ mit Katrin Bauerfeind exklusiv bei Joyn verfügbar sein. Darüber hinaus werden zukünftig die Inhalte von maxdome und der Eurosport Player in das Angebot integriert. Auf diese Weise entsteht ein umfassendes Free-TV- und Video-on-Demand-Angebot sowie eine neue Aggregatoren-Plattform für Deutschland.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Solange die alle paar Minuten wieder Werbungen bringen…. nööö kein bock drauf…

  2. Pro7 Sat1? Da läuft doch nur noch Grütze, ich wüsste schon gar nicht mehr, auf welchem Sendeplatz die bei mir sind. Schätze, Joyn wird auch eher ein Flop

  3. Irgendwie dachte ich bei dem Namen direkt an den Messenger, über den keiner mehr redet 😀

  4. Wenn ich das schon wieder lese „Free“. Es wird mit Sicherheit so laufen, wie auch beim normalen TV. 10 Minuten die Sendung und dann 8 Minuten Werbung. Pro7/Sat1 hat nur gemerkt, dass man mit einem Onlinedienst noch ordentlich Kohle mit den Userdaten machen kann.

  5. Sorry Pro7 und Co. Habe nicht zugehört. Im Nachbartab liefen lustige Katzenvideos.

  6. Ich nutze die Mediatheken der Privaten schon gar nicht mehr, weil die Werbung dort noch mehr nervt als im TV-meist dreimal der gleiche Spot hintereinander. Zudem ist Streaming klassisch werbefrei, dass dreht keiner mehr um.

    Dazu noch die Ankündigung der üblichen Fernsehnasen, die schon linear keine Zuschauer mehr anziehen oder binden können, nee, braucht keiner.

    Werbeportale sind tot. Der Blödsinn ala 30 Tage Frist ist auch kurios. Das bedeutet ja letztlich, dass es nichts anderes wird, als lineares TV. Man muss bestimmte Zeiten einhalten und kriegt oft nur das Ende einer Staffel, wenn man zu spät dran ist.

  7. Auf dem Apple TV ist das Portal von 7 TV total werbefrei

  8. ProSiebenSat.1? Umfangreiches On-Demand-Angebot? Eigenproduzierte Serien, Shows und exklusive Previews?

    Braucht das irgendwer?!

  9. 50 Livestreams, wow aktuell hat 7TV ja 19

  10. Und Maxdome wird damit eingestampft?

  11. Wenn es gut umgesetzt wird, könnte es sogar was werden. Ich gehe aber nicht davon aus!

  12. Dann hat man wenigstens einen legalen Zugriffspunkt aufs LiveTv der Sender falls wider erwarten mal was gutes läuft. Und dann braucht man nicht mal ein Jahresabo HD+/Freenet/etc.

  13. Erst mal abwarten, könnte was werden oder auch nicht. Für gelegentlichen Gebrauch nicht uninteressant, wenn es auf z.B. auf dem Fire Stick läuft und man so auch ohne Kabel/Sat-Anschluss Zugriff auf die Sender hat.

  14. Wilhelm Onken says:

    Mit Werbeblocker im Browser funktioniert es nicht. Also deaktiviert. Da mein Heimnetz bzw. alle DNS-Abfragen noch Pi-hole durchlaufen geht es immer noch nicht. Nice try… next…

  15. Klaus Mehdorn Travolta says:

    Läuft auf dem FireTV 4K recht ordentlich. Und die Demand-Inhalte sind offenbar auch in Streaming-üblichem HD, besser als SD aber teilweise auch so naja (Bitrate ..). Ist auch auf Grund der gesamelten Live TV Sender (ÖR inkl regionale also NDR Hamburg, SH usw + Pro7Sat1/Discovery) durchaus nützlich.

Schreibe einen Kommentar zu Peter Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.