Sonos: Integration von Apple Music bis spätestens Ende des Jahres

Sonos

Kurz notiert: Gegenüber Buzzfeed hat man seitens Apple kommuniziert, dass man derzeit mit Sonos zusammenarbeitet. Die Zusammenarbeit soll in einer Integration von Apple Music in das Multiroomsystem von Sonos fruchten. Seitens Sonos konnte man bei der Ankündigung von Apple Music keine zeitlichen Angaben machen, man teilte nur mit, dass man an einer Integration arbeitet. Nun aber steht der grobe Zeitrahmen, irgendwann zwischen jetzt und vor Ende dieses Jahres soll man Apple Music auch über Sonos abrufen können. Wichtiger Move für beide Firmen, denke ich. Wer nicht warten will und eine Play:5 von Sonos sein Eigen nennt und noch eine AirPort Express rumfliegen hat: einfach die AirPort Express mit der Play:5 verbinden und Apple Music via AirPlay auf die Box dudeln. Ist natürlich nur eine Notlösung, denn ein Stream via AirPlay ist natürlich etwas anderes, als es die native Einbindung eines Dienstes ist.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Ich würde mir ja gerne das Sonos System zulegen aber ich warte auf ne neue Playbar, die auch einen HDMI Anschluss hat. Vielleicht wird es ja dieses Jahr was

  2. Ich denke nicht das Sonos ihre Playbar ändert…. Meine läuft wie eine 1! 🙂

  3. @florian
    Wenn überhaupt wird die Playbar irgendwann DTS unterstützen. Ein hdmi Anschluss wirds wohl nicht geben, warum auch.. der wird für die Übertragung von Bild gebaucht, für Ton reicht ein optisches Kabel.

  4. Ich glaube DTS kann man sich abschminken ….

  5. Hoffentlich wird Apple auch an der Sonos App rumschrauben dürfen. Ich würde mir wünschen über die Volumen Up und Down die Boxen ohne gestartete App steuern zu können.

    Oder über ein widget, wie auch immer…

  6. @Michael: jepp, das wäre wünschenswert.

    Bis Ende des Jahres? Die sitzen da doch sicherlich inzwischen mit einem großen Team dran und da sollte es doch schneller gehen oder? Ich mag ja mein Sonos System über alles aber das muss doch schneller gehen sonst setzen viele auf eine andere Lösung (ja klar nicht so Multiroom und einfach aber trotzdem 🙂 )

  7. Kein AirPlay, kein Deal.

  8. Mir hat jemand geflüstert, dass Sonos in Kürze (am 01.07?) die Preise massiv anheben wird. Grund ist der schlechte Wechselkurs Us-Dollar Euro. Da dieser Schritt ja auch schon von Apple und Microsoft vollzogen wurde, ist die Info für mich glaubhaft.

  9. @Michael und Yassine
    Also wenn ich auf meinem Android Phone die App auf habe, kann ich bei ausgeschaltetem Display per Druck auf die Lautstärkeknöpfe die Lautstärke meiner Play:1 anpassen. Vielleicht ist da wieder eine Apple-Beschränkung die dies nicht zulässt.

  10. Bei meinem Sonos funktioniert die Lautstäreregelung auch über die Lautstärkeregelung meines Smartphones. Wenn die App im Hintergrund läuft, auch bei deaktiviertem Display.

    Ich nutze ein HTC One (M7) mit CyanogenMod 12.1 (Nightly Build) und die aktuelle Sonos Beta App 5.4 (Build 29590191).

    @Topic Apple Music ist für mich absolut uninteressant da ich (noch) nicht im Apple Universum gefangen bin. Bin vor kurzem von Spotify auf Google Music gewechselt weil dort die native Unterstützung von Sonos direkt aus der Google-App kommt. Was bis heute mit Spotify nicht funktioniert und die Spotify-Bedienung in der Sonos-App leider etwas sagen wir „hakelig und umständlich“ ist.

  11. @Rico: es wird auch eine Apple Music App für Android geben, also nicht nur für iOS Benutzer 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.