Coca: hält den Mac wach

Kurz-Tipp: Vielen Mac-Nutzern ein Begriff: Caffeine. Die kostenlose App sorgt seit gefühlten 100 Jahren dafür, dass der Mac nicht den Bildschirmschoner anwirft oder gar in den Schlummermodus wechselt. Alternativen zur App gibt es natürlich reichlich, beispielsweise Amphetamine oder KeepingYouAwake. Ein weiterer Neueinsteiger in diese Kategorie ist die App Coca. Die hält auch den Mac wach, ebenfalls gratis. Die Arbeitsweise ist simpel – Coca hält den Mac für eine vorgegebene Anzahl Minuten oder Stunden wach – oder dauerhaft. Mehr bietet die App nicht, aber mehr braucht man auch nicht. Übrigens: in den Einstellungen der App lässt sich das Klickverhalten umkehren, sodass ein Klick nicht das Menü aufruft, sondern eben direkt Coca aktiviert oder deaktiviert.

Coca
Coca
Entwickler: Angelo Cammalleri
Preis: Kostenlos+

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Tipp für Windows: DontSlep!

  2. Bei Apple OS X Systemeinstellungen sind das wirklich nur ein paar Klicks ohne App, die man per Standardwiederherstellungs-Funktion wieder rückgängig machen kann.

  3. Gibt es da auch irgendetwas in Richtung Open Source?

  4. *KeepingYouAwake – mal wieder zu früh gepostet 😉

  5. Ich komme bisher auch prima ohne eine solche App aus. Der Schlafmodus ist bei mir komplett auf manuell und wird bei Bedarf mit zwei Klicks oder dem entsprechenenden Tastendruck aktiviert. So kann ich immer genau selbst steuern wann mein Mac im Ruhezustand sein kann oder wann er aktiv bleiben sollte weil er im Hintergrund noch irgendwelche Aufgaben erledigt.

  6. ……schön für Euch Nörgler…mache ich so oder so.
    Viele User möchten es schnell und übersichtlich haben. Mir gefällt die kostenlose App und hat mein coffeine abgelöst.

  7. Mir erschließt sich irgendwie nicht warum man solche Programme braucht (Win/OSX)? Das kann man doch in den Einstellungen einfach abschalten o.O?

  8. Am besten wäre es, wenn noch jemand fragt, wozu man das braucht und anmerkt, dass man das auch in den Einstellungen machen kann.
    Wenn man mal nur zwei Sekunden nachdenkt fallen einem auch Usecases ein – speziell durch den Timer. Ich z.B. möchte nicht, dass mein Macbook die ganze Nacht an bleibt, wenn ich einschlafe.

  9. Seit Lion oder Snow Leopard hat Apple den Befehl sogar von Haus aus mitgebracht. Einfach mal auf der Konsole „caffeine“ eingeben.

  10. naja, ich nutze Caffeine, gefühlt schon ewig, falls das Macbook wirklich mal nachts was machen soll, da will ich nicht in den Systemeinstellungen rumfummeln, mit Caffeine gehts schneller… Unter Windows wie bereits erwähnt DontSleep
    @caschy: was sind denn die Vor-/Nachteile der einzelnen von dir aufgelisteten Tools?

  11. @HansF: Nachteile nicht unbedingt, arbeiten ja alle gleich. Manche haben Retina-Unterstützung oder nen Dark Mode, ebenfalls bieten einige Apps Wachzeiten an.

  12. Gibt’s für OSX eigentlich eine neue App a la NoSleep, die das MacBook mit geschlossenem Deckel wach hält? NoSleep liefert bei mir nur noch einen Error und beendet seich dann. Cool wäre natürlich eine App die auch die Caffeine-Funktion integriert hat…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.