Google Play Music und Sonos arbeiten ab sofort zusammen

Sehr gute Nachrichten für alle, die Google Play Music nutzen und auch im Besitz des von mir hoch geschätzten Sonos Mulitroom-Systems sind. Bei Sonos handelt es sich um ein System, welches sich der Nutzer nach Belieben aus einzelnen Lautsprechern zusammenstellen kann.

sonos-google-play-music

Jeder dieser Lautsprecher ist einzeln oder in der Gruppe nutzbar, ich habe diverse Lautsprecher im Haus, die ich so mobil oder vom Desktop aus ansteuern kann. Hierüber kann ich dann lokale Musik abspielen, aber auch die, die im Netzwerk ist, beziehungsweise im Internet. Sonos bietet die Integration von Spotify, Deezer, rdio und vielen anderen Diensten an.

sonos

Die nun kommende Version sorgt dafür, dass wir auch Google Play Music mit unseren Sonos-Lautsprechern genießen können. Ich bin ein Betatester der Android-Version und könnte aus diesem Grunde die Funktion schon testen. Das Ganze verhält sich wie die Einbindung jedes anderen Dienstes, die Kopplung geschieht ganz einfach über die Account-Einbindung in der Sonos-Software.

Bildschirmfoto 2014-04-10 um 12.25.57

Das Gute ist, dass Sonos auch die Nutzung von Google Play Music außerhalb der eigenen App erlaubt. Man muss Google Play Music also nicht zwingend in der Sonos-App nutzen, man kann auch extern die Google Play Music-App nehmen und über das Cast-Icon die Musik an die einzelnen Lautsprecher schicken. Das ist dahingehend interessant, weil man in der Vergangenheit immer zu Bastellösungen wie Macronos greifen musste.

2014-04-10 12.48.34

Das Update sollte bald bei euch eintreffen und dann ist auch die Nutzung von Google Play in Sonos möglich. Wer noch einen Workaround für Soundcloud sucht, der findet diesen hier. Falls euch meine Testberichte und sonstiges zu den Sonos-Lautsprechern interessieren:

Sonos Play:1

Sonos-Lautsprecher als Repeater

Sonos mit Soundcloud nutzen

Sonos Play 3 & Play:5 als Access Point nutzen

Sonos Play:3-Review

Sonos Play:5-Review Teil 1

Sonos Play:5-Review Teil 2

Sonos SUB-Review

Sonos Playbar-Review

SonosNet mit anderen Geräten nutzen

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

35 Kommentare

  1. Peter Meter says:

    Danke, danke für diese News.
    Ich warte schon seit dem Start von Google Music hier in Deutschland darauf und habe mir deswegen bisher auch noch kein System von Sonos gegönnt.
    Ich freue mich riesig!!!

  2. Na wenn das mal keine guten Neuigkeiten sind. Bin ja mal gespannt wie lange es dauert bis das Update dann endlich in der Final erscheint.

  3. Sehr Super. Damit wird auch All-Inclusive interessant. Und iTunes Match eigentlich obsolet.

  4. Schön wäre diese Lösung für Spotify. Dann würde meine Sonos Play:3 auch nicht einstauben.

  5. Super News! Danke für die Info

  6. Das ist ja super. Chromecast und Sonos zusammen aus einer App ansteuern. Auf soetwas habe ich lange gewartet.

    Bin gerade noch bei Spotify, aber die haben scheinbar kein Bock auf neue Features. Schade.

  7. Ja, danke caschy! Freue mich darauf!
    Nachfrage: Welche Möglichkeiten hat man denn aus der Sonos-App direkt heraus?
    Stöbern, Playlisten, Radio…?
    (Dass man auch über die Google Music App gehen kann, ist klar, frage aus Interesse)

  8. Wow wenn das mal kein kaufgrund ist 🙂

  9. Dafür mag ich Sonos. Die lassen sich Zeit aber es kommt was gutes dabei rum! Danke.

  10. @andre
    bevor dein sonos einstaubt, besorge dir doch ein airportexpress (falls du apple user bist) oder ein anderes wlan/bluetooth streaminggerät. so mache ich es und kann direkt aus der spotify app mein sonos mit musik füttern. natürlich keine ideale lösung, aber ich hoffe ja immer noch dass spotify und sonos da endlich mal eine lösung anbieten (spotify direct).

  11. @caschy:
    wie hast du es geschafft, die Beta der neuen App auf’s iPhone zu bekommen? Dachte die gibts bisher nur für Android?!

  12. @HO: Geht aber mit der Airport Express nur bei der Play5.
    @MiNom: das war die aktuelle Beta, Play Music lief auf interner Accountbasis.

  13. @caschy:
    Einen Satz zu meiner Frage oben? Danke. 🙂

  14. Mir fallen nur zwei Worte ein:
    NA ENDLICH! 😀

  15. Für das Update übrigens einfach ins Menü der App gehen, geht bereits jetzt schon.

  16. iOS Update soeben im AppStore erschienen!!

  17. @caschy
    ah, ok, hatte nicht genau gelesen… also andre, das geht nur mit dem play5 und nicht mit den play1 und 3, da diese kein line-in haben.

    und was mir jetzt erst klar geworden ist (das geht im text bei dir etwas unter)… die google music app ist die erste, die zugriff auf das sonos system bekommt. das bedeutet wohl, dass sich sonos nun öffnet und eine baldige kooperation mit spotify nun wahrscheinlich ist. diese überschrift wäre besser gewesen: „Sonos öffnet sich Dritt-Apps: Google streamt als erster Anbieter direkt an die Boxen“

  18. Ich kann bereits seit einiger Zeit auch von meiner Synology DS Musik App (iOS) direkt auf meinen Sonos streamen. Da kann es also nicht sein, dass Google der Erste ist. Oder bin ich jetzt auf dem Holzweg?
    Kann in der App auswählen, ob die Sonos oder das iPhone die Musik abspielen soll…

  19. Darauf hab ich gewartet. Nun werden die Sonos Lautsprecher bestellt. Hab mir schon 800€ dafür zurückgelegt. 🙂

  20. Hm…also bei mir wird der Cast-Button nicht angezeigt.
    In der Sonos APP funktioniert alles wunderbar.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.