Snapdragon X50: Qualcomm kündigt erstes 5G-Modem an

artikel_qualcomm5G, der Nachfolger des noch immer nicht überall verfügbaren 4G, steht in den Startlöchern. Damit Hersteller und Netzbetreiber die neue Technologie im Mobilfunk auch testen können, gibt es von Qualcomm nun das erste 5G-Modem. Das Qualcomm Snapdragon X50 5G-Modem stellt Qualcomm in die Position des Herstellers, der als erstes ein kommerzielles Produkt in dieser Richtung anbietet. Es ist für OEMs für die Herstellung erster Smartphones ebenso gedacht wie für Netzbetreiber, die ihre 5G-Installationen testen möchten. Das Modem ist mit MIMO-Technologie ausgestattet und arbeitet im 28 GHz-Band, unterstützt werden Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 5 Gigabit/s.

Das 5G-Modem wurde so gestaltet, dass es zusammen mit einem Snapdragon-Prozessor mit integrierten 4G-Modem genutzt werden kann. Für den Nutzer bedeutet dies dass er via Dual-Connectivity die beste Abdeckung haben wird, gerade in der Anfangszeit der 5G-Netze ein großer Vorteil. Bis das Snapdragon X50 5G-Modem beim Kunden ankommt, dauert es aber noch eine ganze Weile. Die Produktion soll erst in der zweiten Jahreshälfte 2017 starten, erste kommerzielle Produkte, die das Modem implementieren werden nicht vor 2018 erscheinen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.