Snapchat: Update bringt weitere World Lenses für die rückseitige Kamera

World Lenses, so nennt Snapchat die Funktion, die Welt digital aufzupeppen. Statt sich selbst ist mit Masken zu verunstalten, nimmt man mit der rückseitigen Kamera auf und kann so quasi im Augmented Reality-Stil die Welt verändern. Und das Ganze natürlich aufnehmen und veröffentlichen. So etwas hätte ich mir auch für die Snapchat Spectacles gewünscht, da sind die World Lenses aber leider nicht verfügbar, da muss man schon die App direkt bemühen.

Ab sofort gibt es nun weitere World Lenses, die man einfach aufruft, indem man auf den „Sucher“ der Kamera tippt, während man die rückseitige Kamera verwendet. Sieht man auch oben im Video, man kann so seinen eigenen Posts vielleicht noch einmal mehr Ausdruck verleihen. Keine riesige Änderung, eher eine Ergänzung zu den bisher verfügbaren World Lenses.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

2 Kommentare

  1. Was mir bei Snapchat fehlt, ist irgendwie das Instagram-Feeling ;), sonst würde ich zu Facebooks-Liebling Instagram Tschüss sagen.

  2. @alexander:
    Es geht nicht ums „Tschüss von irgendwas“ sagen sondern ums bereichern. Nutz doch Snapchat als Kamerapp mit Sonderfunktionen

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.