Snapchat: Update bringt weitere World Lenses für die rückseitige Kamera

World Lenses, so nennt Snapchat die Funktion, die Welt digital aufzupeppen. Statt sich selbst ist mit Masken zu verunstalten, nimmt man mit der rückseitigen Kamera auf und kann so quasi im Augmented Reality-Stil die Welt verändern. Und das Ganze natürlich aufnehmen und veröffentlichen. So etwas hätte ich mir auch für die Snapchat Spectacles gewünscht, da sind die World Lenses aber leider nicht verfügbar, da muss man schon die App direkt bemühen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/K6x44v8prFA

Ab sofort gibt es nun weitere World Lenses, die man einfach aufruft, indem man auf den „Sucher“ der Kamera tippt, während man die rückseitige Kamera verwendet. Sieht man auch oben im Video, man kann so seinen eigenen Posts vielleicht noch einmal mehr Ausdruck verleihen. Keine riesige Änderung, eher eine Ergänzung zu den bisher verfügbaren World Lenses.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Was mir bei Snapchat fehlt, ist irgendwie das Instagram-Feeling ;), sonst würde ich zu Facebooks-Liebling Instagram Tschüss sagen.

  2. @alexander:
    Es geht nicht ums „Tschüss von irgendwas“ sagen sondern ums bereichern. Nutz doch Snapchat als Kamerapp mit Sonderfunktionen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.