Spotify mit Facebook Messenger Bot

Facebooks Entwicklerkonferenz F8 wird sicher noch Bestandteil zahlreicher Beiträge sein, den Anfang macht Spotify. Die gaben heute bekannt, dass man nun Songs im Messenger suchen, teilen und hören kann. Möglich macht dies der neue Spotify-Bot für den Facebook Messenger, der die neuen Chat-Erweiterungsfunktionen nutzt. Der Bot schlägt auch Musik vor, so wie es der Spotify-Client auch macht – so gibt es Hinweise auf Playlisten auf Basis Stimmung, Aktivität oder Genre.

Auch das Suchen von Songs und das Teilen direkt über den Bot ist möglich – vorher musste man ja vom Spotify-Client in den Messenger sharen, wenn man einem Freund einen Song oder eine Playliste schicken wollte. Neu ist beim Messenger das Hören von 30-Sekunden-Clips im Messenger, alternativ kann man für den ganzen Song in die Spotify-App springen.

Behauptung: Werde ich wohl nicht nutzen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

7 Kommentare

  1. Der Link zu spotify scheint nicht zu gehen

  2. @Felix: Spotify veröffentlichte zu früh offenbar

  3. Leider gibts keine Apps wo Bots und so gelistet und raussuchbar sind für diverse messenger wie den, WA oder telegram

  4. aos_goes_outside says:

    @caschy

    „Behauptung: Werde ich wohl nicht nutzen.“ trifft auf mich genau so zu. Wenn ich Musik teilen möchte, dann ist das doch die, die gerade läuft. Also wird direkt über Spotify geteilt. Das ist dann auch (subjektiv) deutlich schneller als erst den Messenger raussuchen zu müssen, dann den passenden Kontakt, dann den Bot und dann erst das Lied zu haben…

  5. @caschy Ok, danke, wie auch immer: jetzt geht er^^ (inzwischen wohl freigegeben 😉 )

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.