Smart Connect S Prepaid Card: Telekom mit Prepaid-Tarif für IoT-Geräte

Die deutsche Telekom wird zeitnah einen neuen Prepaid-Tarif namens „Smart Connect S Prepaid Card“ vorstellen. Hierbei richtet man sich an Kunden, die bereits ein beliebiges IoT-Gerät ihr Eigen nennen und dafür einen Internetzugang auf Prepaid-Basis (nicht als Vertrag) benötigen. Die Smart Connect S Prepaid Card der Telekom kann beispielsweise mit GPS-Trackern oder Smartwatches genutzt werden. Monatlich zahlt man 4,95 Euro, das ist auch der einmalige Preis für die Karte – auf der anderen Seite gibt es einmalig 5 Euro Startguthaben. Inkludiert sind 500 MB Datenvolumen mit einem Speed von maximal 128 kbit/s. Ferner bekommt man 100 Minuten und 100 SMS in alle Netze. Inbegriffen ist EU-Roaming, das Paket ist zu haben als eSim oder klassische SIM.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Funktioniert dann auch mit der Apple Watch?
    Gibt es Probleme wenn im iPhone SIM mit anderer Nummer steckt?

  2. Prepaid Karten die monatlich Geld kosten sind für mich ein Oxymoron 🙂

    • Verstehe ich gerade nicht, die Kosten sind ja für das inkludierte Datenpaket. Prepaid heißt ja nur dass man die Karte vorab mit Geld beladen muss, hier ist man dann wohl frei wie viel. Monatlich wird dann entsprechend dem Datentarif vom Prepaidguthaben abgebucht – und so auch monatlich „kündbar“ (einfach kein Geld draufladen). Funktioniert also genauso wie jede andere Prepaidkarte, nur dass ein Paket voreingestellt scheint?

  3. therealThomas says:

    Ich fände sowas ja mal interessant zum rumspielen, macht für mich aber nur Sinn, wenn ich pro Verbrauch bezahlen könnte.
    Ich bräuchte vielleicht 2-3MB an Daten im Monat für meinen Anwendungsfall.

    • Benutze einfach die von Netzclub, funktioniert super bei mir

      • therealThomas says:

        Das hatte ich auch überlegt, bin aber etwas skeptisch. Ich hatte die Netzclub SIM mal einige Zeit im Handy und hab insbesondere außerhalb der Stadt immer wieder Empfangs-Probleme festgestellt.
        Klar muss ich darüber nicht streamen, aber überhaupt Internet wäre gut…
        Trotzdem danke für den Vorschlag, ich mach mir nochmal Gedanken. Hab leider aktuell keine aktivierte Netzclub-Karte da.

  4. Cool, ein Tarif bei dem man nur knapp 9 Tage im Monat an der Kotzgrenze fahren muss um das unglaubliche Volumen auszuschöpfen.
    Well done Telekom

Schreibe einen Kommentar zu Kai Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.