Sky holt Resident Evil ins Programm

Fast pünktlich zum Spiele-Hit Resident Evil Village holt Sky einen temporären Sender ins Programm. Ab dem 4. Juni hievt man die Titel mit Milla Jovovich ins Streaming-Angebot. Sechsmal hat sie  für das Überleben der Menschheit gekämpft und unzähligen Zombies und fiesen Monstern den Garaus gemacht. Ab dem besagten 4. Juni zeigt Sky nun alle sechs kultigen Filme von „Resident Evil“ bis „Resident Evil: The Final Chapter“. Dazu gibt’s auch noch die drei „Resident Evil“ Animations-Hits. Alle neun Filme sind auch über den Streamingdienst Sky Ticket jederzeit abrufbar.

Mit „Resident Evil“ ging es bereits vor 20 Jahren los: In einer unterirdischen Genforschungsfabrik der Umbrella Corporation bricht ein Virus aus. Das Gebäude wird automatisch abgeriegelt. Sicherheitschefin Alice (Milla Jovovich) kommt gerade noch mit dem Leben davon und versucht, in dem weitläufigen Laborkomplex die Sache unter Kontrolle zu bringen. Bald muss sie jedoch feststellen, dass das Virus Menschen in beißwütige Zombies verwandelt. In „Resident Evil: Apocalypse“ aus dem Jahre 2004 verschlägt es Alice dann erstmals nach Raccoon City, das die Fans natürlich aus dem 1996 erstmals erschienenen gleichnamigen Videospiel kennen…

Angebot
Microsoft 365 Single 12+3 Monate Abonnement | 1 Nutzer | Mehrere PCs/Macs, Tablets und mobile...
  • Dieses Microsoft 365 Single Abonnement für 1 Person bietet 12 Monate + 3 Monate extra Laufzeit (Aktivierungscode per Email)
  • Für Windows 10, macOS, iOS und Android
  • Enthält Premium-Office-Anwendungen: Word, Excel, PowerPoint, OneNote und Outlook sowie bis zu 6 TB OneDrive Cloud-Speicher (1 TB pro Person)

Während Realfilm-Erfinder Paul W. S. Anderson, der bei allen Filmen Regie führte und das Drehbuch schrieb, mit der Figur der Alice einen Neuzugang zur bekanntesten Survival-Horror-Spielreihe aller Zeiten erfand, halten sich die drei bisherigen Animationsverfilmungen näher an die Spiele. In „Resident Evil: Degeneration“ (2008), „Resident Evil: Damnation“ (2012) und „Resident Evil: Vendetta” (2017) kämpft Agent Leon Kennedy auf der ganzen Welt gegen Ausbrüche und Terrorattacken von und mit Killer-Viren und Kampfstoffen, die Menschen in Zombies verwandeln.

Alle „Resident Evil“-Filme laufen vom 4. bis 10. Juni rund um die Uhr bei Sky Cinema Resident Evil auf Sky Cinema Special. Alle Filme sind mit Sky Q und dem Streamingdienst Sky Ticket auch jederzeit abrufbar.

Genau die Art von Popcorn-Kino, die man manchmal gebrauchen kann.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Spieleentwicker: Wir wir wollen eine überzeichnete Darstellung.
    Forscherteam: Wir wollen eine verwaschene Darstellung.
    KI hin oder her 🙂

  2. Herr Hauser says:

    Weil’s ja nicht eh schon läuft, die ganze Zeit.

  3. Wenn man sich auf den Trash-Faktor der Filme einlassen kann, sind sie ja ganz gut. Die Spiele waren da deutlich schlimmer (Resi 5 und vor allem Teil 6), bevor man den Reset-Knopf drückte.

    Naja, bis auf Resident Evil: The Final Chapter. Als Popkornkino wäre er ok, aber mir wurde beim Ansehen richtig übel, weil selbst bei den wenigen ruhigen Dialogen kein Schnitt länger als 2-3 Sekunden andauert und das über den ganzen Film hinweg. Der Film müsste wirklich völlig neu geschnitten werden um erträglich zu werden.

Schreibe einen Kommentar zu Grainger Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.