Simyo: Jahresflat für 99 Euro mit kleinen Haken

Eben gelesen, dass man bei Simyo bald wohl mit einer Jahresflat startet. Schlanke 100 Euro werden für ein Jahr fällig. Das hört sich erst einmal wunderbar an. Eine Drosselung erfolgt nach monatlich 5 GB – diese werden mit 7,2 MBit/s ausgeliefert. Schlanke 8,25 Euro pro Monat wäre das – Hell yeah – mein iPad hätte einen neuen Tarif. Hätte. Denn zwei kleine Haken hätte das Angebot zumindest für mich: zum einen das E-Plus-Netz, welches einfach für mich nicht funktioniert, getestet hatte ich Telekom, Vodafone und das o2-Netz, bei denen ich gefühlt besser unterwegs bin.

Der zweite Fauxpas im Angebot von Simyo: es erfolgt zwar eine Drosselung nach 5 GB im Monat, doch sofern man 12 GB erreicht, wird generell gedrosselt. Heißt: Hat man 12 GB zum Beispiel nach 3 Monaten verballert, dann ist man den Rest des Jahres als Kamerad Schmalspur des mobilen Surfens unterwegs, Zitat aus dem PDF:

„Mit „Jahresflat Internet“ sind alle paketvermittelten UMTS/GPRS-Verbindungen innerhalb des EPlus Netzes bei Nutzung der Zugangspunkte (APNs) internet.eplus.de sowie wap.eplus.de innerhalb von 365 Tagen ab erfolgreicher Buchung kostenfrei. Das gilt nicht für International Roaming
Verbindungen, CSD (Circuit Switched Data) und HSCSD (High Speed Circuit Switched Data) sowie für MMS.

Bis zu einem Verbrauch von 5 GB pro Kalendermonat steht die maximale Bandbreite von bis zu 7,2 MBit/s zur Verfügung, danach GPRS-Geschwindigkeit (max. 56 kBit/s). Übersteigt die Gesamtnutzung innerhalb der Laufzeit 12 GB, so steht ebenfalls noch GPRSGeschwindigkeit zur Verfügung.

Tja, wäre die 12 GB-Drosselung nicht, sondern lediglich die 5 GB-Drosselung pro Monat, dann hätten E-Plus-Zufriedene sicherlich ein tolles Angebot vorgefunden. Wobei man fairerweise sagen muss, dass das aktuelle Angebot dann ca. 1 GB pro Monat entsprechen würde, welches mit 8,25 Euro ja auch nicht soooo teuer ist

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

40 Kommentare

  1. Das sich so was Flat schimpfen darf ist echt absurd!

  2. Da stimme ich Plumbum voll zu: egal, wie gut, schlecht oder billig das Angebot ist – es ist KEINE Flat.

    Genau so wenig, als ob mich jemand einlädt: „Du kannst soviel Kaffee trinken wie du willst für umsonst ——————– aber nach der 5. Tasse koster der 1,- pro Tasse…“ 😕

    Das mag nicht unverschämt sein, es ist aber nicht umsonst. Und bei dieser „Flat“ wird ja gleich 2x eingeschränkt.

    N.B: GANZ Flat ist z.B. auch mein DSL nicht – iwann drosseln die evtl. auch. Das geschieht aber wohl erst bei soviel Daten, die man/ich normal nie erreichen kann.

  3. @Plumbum: Du hast 24/7 Datenzugang zum Festpreis. Eine Flatrate wurde noch nie über Geschwindigkeiten definiert.

  4. Hey,

    ich würde einfach mal bei http://www.schnaeppchenfuchs.com/ oder ähnlichen seiten nach angeboten ausschau halten. Dann kommt man auch sehr günstig weg mit auszahlungen und so weiter und so fort.

  5. Also prinzipiell ist 1GB pro Monat ja völlig ausreichend und damit das Angebot wirklich toll.

    ABER (und das stört daran finde ich) sind die Bedingungen totale verarsche wenn man erst im Text mit 5GB pro Monat lockt (50% der Menschen hier nicht mal mehr weiter lesen werden!) und dann noch diese 12GB nach schieben in der Hoffnung das man es nicht richtig versteht!?!?

    Also das Angebot ist toll, aber die Einschränkung ist arschig verpackt!

  6. Ja schade, wäre ansonsten gar nicht so schlecht gewesen. E-Plus ist hier bei mir beispielsweise richtig brauchbar. Dagegen gibts im Umkreis von über 50 km (!) nichtmal ansatzweise 3G bei o2. o2 ist imho nur in Ballungsgebieten zu gebrauchen, woanders ist E-Plus denen inzwischen schon weit voraus. So jedenfalls meine Erfahrung.

  7. Ja, 500 MB kosten bei Aldi ab heute 6,99 im Monat und ohne Jahresbeitrag. Insofern für 1 GB preiswert.

  8. Mal abgesehen davon, dass das E-Plus Netz für mich das schlechteste Netz meiner Wahl wäre, ist dieses sogenannte Angebot eine Frechheit. Meiner Meinung nach, gehört bei sowas eine gesetzliche Regelung her, das sich solche Fakeangebote nicht mehr Flat schimpfen dürfen.

  9. Ihr dürft nicht den Fehler machen von euch auf die Allgemeinheit zu schliessen. Auch wenn der Tarif für euch (und mich) wegen des Traffic-Limits nichts sein mag, stört das einen Großteil der User reichlich wenig.

    Just my 2 Cents 😉

  10. @NetzBlogR Hast du gedrosselt schon mal versucht mit dem Smartphone/Tablet etwas im Netz zu machen?

    Das ist nicht nur verlangsamt, dass ist abgeschnitten!
    Timeouts ohne Ende und ewig lange Wartezeiten.
    64k ist einfach nicht zeitgemäß und somit für mich keine Breitband-Flat!

    Und wie oben auch schon von Matthias geschrieben, ist es doch recht Fragwürdig erst die 5GB Drosselung und dann am Rande die Jahresdrossel zu nennen…
    Das Volumen, welches über Mobilgeräte abgewickelt wird steigt und wird ja nicht weniger pro Kopf.

  11. Na ja, Flat ist eben der Unterschied zur Zeitabrechnung pro Minute. Hat den Vorteil, dass man die Verbindung nicht ständig kappen muss.

  12. Echt kein brauchbare Tarif. Nach 12 GB im Jahr gedrosselt werden? So ein schmarn.

  13. Abgesehen vom schlechten Netz, ist das ein Top Preis. Für 8€ im Monat, diese Leistung und das mit eine 1GB Flat im Monat…das ist super.
    Übrigens ist nicht nur Simyo der doofe…fast überall werden diese Angebote als „Flat“ bezeichnet, auch wenn es nach einer gewissen Datenrate zu einer Drosselung kommt. Es ist keine Flat im altbekannten Sinn, trotzdem wird euch ja zu keinem Zeitpunkt der Internetzugang vollständig gekappt.

  14. HerrTaschenbier says:

    @JürgenHugo
    Nicht alles was hinkt ist auch ein Vergleich.
    Es ist viel mehr wie eine Kaffeeflat bei der man die ersten 10 Heißgetränke in normalen Tassen bekommt. Danach gibts dann nur noch sehr kleine Tassen oder man muss ewig auf eine Tasse warten. Extra bezahlen muss man eben nicht – Sonst wäre es wirklich keine Flat…

  15. Wow, endlich kommt mal Bewegung bei den Mobilfunktarifen. Und eine Flatrate definiert sich über Zeit- und Volumenbeschränkung, die hier nicht gegeben ist. Keine Ahnung warum ständig deswegen gewhined wird, am besten wäre es wohl euch mal einen 56k V92 Modem in die Hand zu drücken ohne Flatrate, damit ihr mal einen Eindruck bekommt was es heißen würde keine solche zu haben.

  16. @HerrTaschenbier: Vergleiche hinken immer, mir gehts hier auch eher um das Prinzip des „nicht ganz lügen, aber auch nicht ganz die Wahrheit sagen“.

    Das gibts ja überall, auch bei MM steht bei einem Notebook 15,6″ ganz GROSS, 1366×768 ganz klein oder garnicht.

    Vorteile werden immer brühwarm serviert, Nachteile verschwiegen. Weil „definiert“ wird.

  17. Abgesehen davon, dass ich bei E-Plus in meiner Umgebung immer gedrosselt wäre, finde ich es sehr schlecht, dass man sich die 12GB jährlich einteilen muss. Bei 1GB-Flats weiß man wenigstens, dass man nächsten Monat wieder 1GB zur Verfügung hat. Hier muss man nach 1GB ja quasi aufs Internet verzichten, damit man im Monat 11 noch Volumen übrig hat.

  18. Stimme Timotime zu, das simyo-Netz ist auch nach meiner Erfahrung schwach. Wer nicht im großstädtischen Bereich wohnt, sollte sich den Schritt zu diesem Anbieter daher ohnehin sehr sorgfältig überlegen.

    Über alle organisatorischen Abläufen bei simyo kann ich allerdings nur das Beste berichten.

  19. Sie rechtfertigen ja immer, das man auch nach dem Inklusivvolumen weitersurfen kann – deshalb sei es eine Flat… M.M.n. sollte man das verbieten!

    Ansonsten: Ich habe Simyo den Rücken gekehrt. Günstig ist eben nicht alles. Mit FYVE bin ich im Vodafone Netz (inkl. „Vodafone.de“ im Display) auf jeden Fall besser (und günstig) unterwegs. Kleiner Tipp in deine Richtung, Caschy!

  20. NetzBlogR und cro gehören zu denen, die es richtig verstehen.

    Eine Flatrate definiert sich NICHT über die Geschwindigkeit. Punkt. Wenn euch das nicht gefällt, lasst euch einen anderen Begriff einfallen.

    Ich habe damals bei simyo immer um die 300 MB im Monat verbraucht. Ich weiß ja nicht, was Leute machen, die mehr als 1 GB im Monat übers das mobile Netz schicken. Wenn hier jemand dabei ist, mich würde das wirklich interessieren, wie man 1 GB voll bekommt.

    Und wenn jmd. immer 1 GB pro Monat durchs Netz schickt, dann sollte er einfach für 9,90 €/Monat die normale 1 GB Datenflat von simyo nehmen. Da bezahlt er 19,80 €/Jahr mehr, muss sich aber nicht beschweren.

    Unabhängig davon:

    Ja, das E-Plus Netz ist vermutlich das schlechteste Netz, was man in Dland haben kann. Wenn man sich allerdings zu 90% nur im Großstadtbereich aufhält, kann man nicht meckern. Dort gibts auch HSPDA.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.