Screenshots von Android erstellen

In einem älteren Beitrag hatte ich schon einmal beschrieben, wie man einen Screenshot von Android unter Windows erstellt. Bisher fummelte ich an meinem Windows Computer herum, wenn ich für einen Beitrag mal Screenshots von Android erstellen wollte. Deshalb gab es im Beitrag: „JustPictures für Android: Bilder anschauen deluxe“ auch keinen richtigen Screenshot.

Und warum gab es in besagtem Beitrag keinen Screenshot? Weil ich entweder nicht lesen kann oder beschränkt bin und zudem kein Windows zur Hand hatte. Denn wer kein gerootetes Android hat, der muss das Android SDK nutzen (Leute mit Root haben Glück, dafür gibt es kostenlose Apps). Eben jenes Android SDK gibt es aber nicht nur für Windows, sondern auch für Linux und Mac OS X.

Also, wie erstellt man ganz schnell einen Screenshot von Android – unabhängig vom System?

Ganz einfach: Android SDK herunterladen und entpacken. Wechsel zum Android-Gerät. In den Einstellungen im Unterpunkt Anwendungen > Entwicklung USB-Debugging aktivieren und euer Smartphone anschließen.

Zurück ins SDK und die Datei DDMS im Unterordner Tools ausführen. Tada – ein Fenster wird sich öffnen:

Im Menü „Device“ könnt ihr nun Screenshots von eurem Androiden erstellen (Windows Screenshots des DDMS gibt es hier).

So, nun wisst ihr, wie man unter Windows UND Mac OS X Screenshots von eurem Android-Handy erstellen könnt. Alternativ eben: Root + App. Nutzt überhaupt wer ein gerootetes Handy?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

30 Kommentare

  1. Solange für mein Desire Garantie besteht, roote ich es nicht. Wenn Garantie ausgelaufen ist, überleg ich’s mir. 🙂
    Warum Android diese Funktion aber nicht hat, verwundert mich ein wenig… kommt hoffentlich mit Android 3.0 😉

  2. Klar, alleine schon wegen Titanium Backup ist root sein recht praktisch. (Das hat mir nach dem letzten Upgrade meine SMS zurück gebracht, fabelhaft…

    Solange es so miserablen Update-Support durch die Hersteller gibt, installiere ich cyanogen auf meinem Magic.

    Ausserdem will ich überall root sein 😉

  3. Ich habe mein betagtes G1 auch vor einigen Wochen gerootet weil irgendwann der Reiz doch zu groß wurde mal ein CM Rom auszuprobieren und die Ankündigungen für Froyo taten ihr übriges.
    Bei einem aktuellerem Gerät wie dem Nexus würde ich es mir wohl auch zweimal überlegen, aber bei meinem alten G1 habe ich mich im nachhinein eher darüber geärgert dass ich es nicht schon vorher getan habe 🙂 Dies hat durch CM erheblich an Performance gewonnen und dank App2SD muss ich mir endlich keine Sorge mehr darum machen ob ich App A oder B, auf dem beim G1 leider knapp bemessenen internen Speicher,installiere.

  4. klar hab ich Milestone-root, sonst wäre das Screenshot & Backup machen sowieo Tethering viel zuumständlich

  5. Habe mein HERO vor ein paar Wochen gerootet und mit CronosDroid bestückt, weil ich nicht mehr auf das 2.1er von HTC warten wollte. War die beste Entscheidung seit dem Kauf des „Helden“!
    Stichwort Screenshot: ShootMe (funktioniert aber eben nur als root).
    UND ÜBERHAUPT WIR FÜHREN 1:0!!!

  6. Super Tipp, vielen Dank 🙂

    Hatte unter Windows 7 64-Bit nun zuerst Probleme, nach dem Installieren von HTC Sync hat es nun aber auch funktioniert.

  7. Also wenn man das Android SDK druff hat, finde ich Androidcommander http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=597098 sehr sehr nützlich als Zusatztool.
    PS: Damit kann man auch Screeshots erstellen.

  8. Mit root und shootit doch erheblich komfortabler =)
    Hab mein Desire gerootet und die Customroms, Titanium Backup und eben Gadgets wie Shootme sind es auf jeden fall Wert!

  9. Ich hab ein relativ neues Desire (2 Monate alt) aber rooten ist mal Pflicht. Wegen Garantie sollte man sich nun weniger Gedanken machen, die Methoden sind mittlerweile doch sehr zuverlässig. Also wenn man das Ding komplett ausschöpfen will geht’s ohne root gar nicht. Allein schon ein ipsec-vpn geht ohne root nicht (was ich eigentlich arm finde, aber gut iss halt momentan so), den brauch ich aber auch auf jeden Fall. Ich seh auch nicht ein mir für den Market extra ne Kreditkarte zu besorgen, mit „market enabler“ kann ich so die US-Variante und damit PayPal nutzen…

  10. Klaro, US Nexus plus root. Anders machts doch keinen Spaß 🙂

    Ist allein schon wegen Titanium Pflicht.

  11. Ich habe gestern Vormittag (is ja gerade schon Sonntag…) mein Milestone gerootet.
    War ein bisschen fummelig, aber wenn man mal die richtige Anleitung gefunden hat und das Milestone auf gleichen Stand gebracht hat, wie das in der Anleitung, relativ einfach.
    Ergeben sich dadurch zahlreiche Möglichkeiten, Screenshot war das Erste was ich ausprobieren wollte. Echt nett, kurz schütteln und zack ist der Screenshot gespeichert.
    Vor allem aber auch Übertaktung: Von 550 auf 800Mhz ganz easy per Schieberegler, und man merkt den Unterschied doch spürbar. Viel flotter das Ganze…

    In den nächsten Tagen noch ein bisschen rumspielen was sich mit Root noch so anstellen lässt.

  12. Das ist ja voll komfortabel 😉

    Gibt’s da nicht sowas wie auf dem iPhone, 2 Knoepfe druecken und gut ist…?

  13. Wer root auf seinem Droid hat, sollte sich im market mal „drocap2 for root“ ansehen, damit kann man direkt auf seinem Handy die Screenshots machen. Und was zum Thema root: Da man keine wirklich bleibende Änderung macht, kann man sein Android eigentlich immer rooten, da man mit Nandroid Backups oder über die Service Files den Urzustand auf sein Handy zurückflashen kann samt Original Recovery etc. Hab ich schon gemacht bei Garantiefall und wurde nicht beanstandet.

  14. @TripleX: Ist ja nicht überall ganz so einfach.

    Wer sein Nexus noch nach der alten Methode unlocked hat, für den gibt es bisher noch keine Möglichkeit den Bootloader wieder zu locken und verliert damit im Fall der Fälle die Garantie.

    Zumindest theoretisch, denn praktisch hat HTC trotzdem schon bei einigen Hardwaredefekten anstandslos Garantie-Reparaturen durchgeführt.

  15. Ohne „l“ bitte 😉

    Hab 2 Milestones wegen defekter Kamerataste zurückgeflasht und Motorola ist da wohl sehr pingelig bei Softwareänderungen. Ok, bei Motorola wird auch nicht der Bootloader geändert meistens.

    HTC ist sehr kulant, bei den Absatzzahlen kein wunder. Nexus One keine Ahnung, hab keins. 😉

  16. Roote dein Desire!

    Das ist wirklich kinderleicht und sicher geworden.

    Alleine für Apps2SD (nicht das von Froyo, sondern mit ext Partition auf der SD-Karte) Froyo update, verschiedene Tools die nur mit root laufen (titanium backup, screenshots etc.) und viele Custom ROMS lohnt sich der root schon.

  17. Mein Milestone ist eh gerootet. U.a. wegen overclock auf 1GHz. He he. 🙂

  18. Das Google bzw. die Android Entwickler es nicht hinbekommen, eine native Screenshotfunktion in das System einzubauen, finde ich so langsam wirklich peinlich. Sogar Samsung hat das mit ihrem Wave geschaft (sogar bei 3D Spielen). Ich vermisse diese Funktion. Alle immer wieder gezeigten Möglichkeiten sind doch nur Krücken.

  19. Was heißt rooten eigentlich? Jeder spricht von aber ich hab keinen Schimmer was das heißt… Kann mal wer übersetzen?

  20. @daChef: Man bekommt vollen Zugriff auf das Telefon, was von Werkseinstellungen her nicht vorgesehen ist. Dadurch hat man z.B. den Vorteil, Apps zu verwenden, die mehr aus dem Telefon rausholen können. Backups über Titanium z.B.

    Ich übrigens auch US Nexus One rooted mit CyanogenMod.

  21. Vielen Dank! Ich habe versucht zu rooten und alle möglichen Apps jetzt zwei Stunden lang runterzuladen! 😉

    Ab jetzt komme ich immer hierher. Kleines update, es hat sich eine Umstellung anscheinend ergeben, ich musste manuell die Android datenbank runterladen, also oben anstatt direkt die Datei „DDMS“ anklicken zuerst die Datei Android, die erste Zeile markieren und downloaden sonst bringt er die Meldung „failed to get the adb version“.

  22. Funktioniert bei mir immer noch so wie bisher 😀

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.