Anzeige

Samsung stellt neue Galaxy S21 mit dem Exynos 2100 offiziell vor

Es ist vollbracht, wir müssen uns nicht mehr auf Leaks ausruhen (auch wenn diese sehr zutreffend gewesen sein mögen): Samsung hat seine neue Smartphone-Serie mit dem Galaxy S21 5G, dem Galaxy S21+ 5G und dem Galaxy S21 Ultra 5G offiziell vorgestellt. Die neuen Geräte setzen allesamt auf Samsungs aktuellen SoC, den Exynos 2100, den das Unternehmen in einem dedizierten Beitrag auch noch einmal genauer vorgestellt hat.

Mehr Leistung, mehr Features – das ist auch hier wieder einmal die Devise. Zu den einzelnen Spezifikationen gab es seit dem letzten Leak durch einen Mobilfunkanbieter auch keine Fragen mehr. Jene gelten ab heute dann als offiziell bestätigt und wurden von mir unten noch einmal leicht korrigiert für euch zusammengefasst. Spannend sind vielleicht noch einige Features: Über die Video-Snap-Funktion der Kamera-App habt ihr etwa die Möglichkeit, hochauflösende Fotos aus 8K-Videos zu extrahieren.

Über die Regieansicht der Kamera könnt ihr wiederum zwischen verschiedenen Perspektiven wählen. Mit der Vlogger-Ansicht habt ihr die Möglichkeit Videos mit der Front- und Hauptkamera gleichzeitig aufzunehmen, um zum Beispiel eine Situation und die eigene Reaktion darauf in Echtzeit festzuhalten. Über die Live-Vorschau gibt es eine Vorschau anderer Settings und die Chance das Objektiv zu wechseln, ohne die Aufnahme zu unterbrechen. Auch den bereits bekannten Space Zoom will Samsung nochmals verbessert haben. Zusätzlich habt ihr nun bei aufgenommen Fotos die Möglichkeit, Informationen zum Standort eines Fotos aus den Metadaten zu entfernen, bevor ihr es teilt.

Das Galaxy S21 | S21+ 5G verfügt über ein Dynamic AMOLED Infinity-O Display, das die Bildwiederholungsrate adaptiv zwischen 60 Hz und 120 Hz an den Inhalt anpassen kann. Beim S21 Ultra geht Samsung noch einen Schritt weiter, denn hier kann das Display sich adaptiv zwischen 10 und 120 Hz bewegen. Davon sollen sowohl Gaming profitieren als auch Apps, in denen keine schnellen Bildinhalte gezeigt werden und man so mit niedrigen Hz-Werten den Akku schonen kann – beispielsweise beim Schreiben von Nachrichten. Mit Spitzenhelligkeiten von bis zu 1.500 Nits beinhalte das S21 Ultra laut Samsung außerdem das bisher hellste Display in einem Galaxy-Smartphone.

Vielleicht seid ihr ja auch an der Bedienung über den S Pen interessiert, der nun am S21 Ultra auch unterstützt wird – muss jedoch optional dazu gekauft werden. Von Zeichnungen über Notizen bis hin zur Bearbeitung von Fotos – die Funktionen des S Pen kommen auch auf dem Galaxy S21 Ultra 5G zur Anwendung. Samsung hebt für dieses Modell außerdem auch die Unterstützung von Wi-Fi 6E hervor. Nur das Galaxy S21 Ultra 5G bietet außerdem einen integrierten Ultrabreitband-Sensor (UWB).

Der kann helfen via SmartThings Find verlorene Gegenständen zu finden. Auch vermeintlich analoge Gegenstände wie Schlüsselbund oder Portemonnaie können mittels Galaxy SmartTag und SmartThings Find gefunden werden. Mit SmartThings für Android Auto können Nutzer das Galaxy S21 Ultra 5G auch verwenden, um verbundene smarte Geräte in ihrem Zuhause direkt aus einem kompatiblen Auto zu steuern.

Unten seht ihr noch einmal die Preise, aufgelistet nach Modell und Speichervariante, angehängt dann die Tabelle mit den jeweiligen Spezifikationen. Im Handel bekommt ihr die neuen Geräte im Übrigen ab dem 29. Januar 2021. Kunden, die das Samsung Galaxy S21 5G | S21+ 5G vom 14. bis zum 28. Januar im Samsung Online Shop vorbestellen, erhalten die Galaxy Buds Live und den Galaxy SmartTag als Zugabe. Und als weitere Dreingabe: Kunden, die bis zum 15. Februar 2021 auf ihrem neuen Smartphone der Galaxy-S21-5G-Serie Samsung Pay registrieren, erhalten einen 50-Euro-Gutschein für ausgewählte Zubehör im Samsung Online Shop.

Kunden, die wiederum das Samsung Galaxy S21 Ultra 5G vom 14. bis zum 28. Januar im Samsung Online Shop vorbestellen, können  die Galaxy Buds Pro und den Galaxy SmartTag als Gratis-Zugaben mitnehmen. Auch hier gibt es für euch, wenn ihr euch bis zum 15. Februar 2021 für Samsung Pay registriert, einen 50-Euro-Gutschein für ausgewähltes Zubehör im Samsung Online Shop.

Samsung Galaxy S21 5G:

  • Galaxy S21 5G 128 GB, 8 GB RAM: 849 Euro
  • Galaxy S21 5G 256 GB, 8 GB RAM: 899 Euro

Samsung Galaxy S21+ 5G:

  • Galaxy S21+ 5G 128 GB, 8 GB RAM: 1.049 Euro
  • Galaxy S21+ 5G 256 GB, 8 GB RAM: 1.099 Euro

Samsung Galaxy S21 Ultra 5G:

  • Galaxy S21 Ultra 5G 128 GB, 12 GB RAM: 1.249 Euro
  • Galaxy S21 Ultra 5G 256 GB, 12 GB RAM: 1.299 Euro
  • Galaxy S21 Ultra 5G 512 GB, 16 GB RAM: 1.429 Euro
Technische Daten zum Samsung Galaxy S21 5G, S21+ 5G und S21 Ultra 5G
Modell S21 5G S21+ 5G S21 Ultra 5G
Betriebssystem Android 11 mit Samsung One UI 3.1
CPU Samsung Exynos 2100 OctaCore, 3x 2.8 + 4x 2.4 + 1x 2.9 GHz
Display 6,2 Zoll Infinity-O-Display mit Dynamic AMOLED 2X, Always On, FHD+ (2400 x 1080 Pixel), 60-120 Hz, 1300 nit, 421 ppi, Gorilla Glass 7 6,7 Zoll Infinity-O-Display mit Dynamic AMOLED 2X, Always On, FHD+ (2400 x 1080 Pixel), 60-120 Hz, 1300 nit, 394 ppi, Gorilla Glass 7 6,8 Zoll Infinity-O-Edge-Display mit Dynamic AMOLED 2X, Always On, WQHD+ (3200 x 1440 Pixel), 10-120 Hz, 1600 nit, 515 ppi, Gorilla Glass 7
Speicher 8 GB RAM, 128/256 GB Speicher 12 GB RAM, 128/256/512 GB Speicher
Hauptkamera Triple-Kamera, 64 MP (Teleobjektiv, f/2.0, 76°, 28 mm, 1/1.72″, 0.8 µm, OIS) + 12 MP (Ultra-Weitwinkelobjektiv, f/2.2, 120°, 13 mm, 1/2.55″, 1.4 µm) + 12 MP (Weitwinkelobjektiv, f/1.8, 79°, 26 mm, 1/1.76″, 1.8 µm, OIS), 30-facher Space Zoom, Autofokus PDAF, Blitz Quad-Kamera, 108 MP (Weitwinkelobjektiv, f/1.8, 79°, 24 mm, 1/1.33″, 0.8 µm, OIS) + 12 MP (Ultra-Weitwinkelobjektiv, f/2.2, 120°, 13 mm, 1/2.55″, 1.4 µm, AF) + 10 MP (Teleobjektiv, f/2.4, 35°, 72 mm, 1/3.24″, 1.22 µm, OIS) + 10 MP (Teleobjektiv, f/4.9, 10°, 240 mm, 1/3.24″, 1.22 µm, OIS), Hybrid Optical Zoom, 100-fach Space Zoom, Autofokus (PDAF, Laser AF), Blitz
Frontkamera 10 MP (f/2.2, 80°, 1/3.24″, 1.22 µm, 25 mm) 40 MP (f/2.2, 80°, 1/2.8″, 0.7 µm, 25 mm, AF)
Video 7680 x 4320 Pixel (30 fps, 8K UHD), 3840 x 2160 Pixel (30/60 fps, 4K UHD), 1920 x 1080 Pixel (30/60/120 fps, FHD), 1280 x 720 Pixel (960 fps, HD)
Videowiedergabe Unterstützte Formate: MP4, M4V, 3GP, 3G2, WMV, ASF, AVI, FLV, MKV, WEBM
Sensoren Beschleunigungssensor, Ultraschall-Fingerabdrucksensor, Näherungserkennung, Gyroskop, Kompass, Hall Sensor, Helligkeitssensor Beschleunigungssensor, Ultraschall-Fingerabdrucksensor, Näherungserkennung, Gyroskop, Kompass, Hall Sensor, Helligkeitssensor, UWB
Akku 4000 mAh, Schnellladen, Qi-Laden 4800 mAh, Schnellladen, Qi-Laden 5000 mAh, Schnellladen, Qi-Laden
Verbindungen Bluetooth 5.0, USB Typ C, NFC, WiFi AX
Mobilfunk 2G (GPRS/EDGE), 3G (UMTS), 4G (LTE), 5G
Satelliten Ja
Farben Grau, Weiß, Rosa, Violett Silber, Schwarz, Violett Silber, Schwarz
Maße 151,7 x 71,2 x 7,9 mm 161,4 x 75,6 x 7,8 mm 165,1 x 75,6 x 8,9 mm
Gewicht 169 Gramm 200 Gramm 227 Gramm
Weiteres Wasserdicht nach IP68, Wireless PowerShare, ANT+, DeX, Kindermodus, Datensicherheit Knox, Geo-Tagging, Sync-Funktion, Dual-SIM (Nano) + E-Sim, Gesichtserkennung
Verfügbarkeit ab 29. Januar 2021
Preis: ab 849 Euro ab 1049 Euro ab 1249 Euro

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

37 Kommentare

  1. sehe schon wie Apple mal wieder über den Samsung Fail lacht ,Samsung ist echt crap geworden. 250 € aufpreis für 6.7 Zoll und größeren Akku ,

    • 250€?
      Wo kommt der Wert her?

      • Ich komme auch nur auf 200 bzw 400 Preisunterschied.aber net auf 250

        Aber für den aufpreis bekommst du auch andere (ich hoffe mal bessere Kameras) und mehr RAM.

        Und das sei doch Samsung gegönnt wenn sie bei dem teuersten Modell Nen bisschen mehr Profit machen.

        Wer klug ist holt sich auch die mittelklassemodelle von Samsung. Das flagschiff Modell holt man sich nur wenn es beim Vertrag gratis dabei ist.

        Wenn man die bessere Kamera und 120hz wirklich brauch: ok, aber meistens holt man sich das flagschiff Modell wohl aus Prestige. Und nicht aus rationalen Gründen. Für WhatsApp brauch man kein flagschiff Modell.

    • Sehe ich das richtig, Speichererweiterung vermittels Micro-SD-Karte nicht mehr möglich? Dann darf Samsung seine Telefone behalten…

  2. Daniel Schmidt says:

    Gestern das Pixel 5 bestellt, nicht bereut…und ich war Samsung Fan Boy, aber es gibt nichts was mich an dem S21 reizen würde.

  3. Ist jetzt ein Netzteil dabei, oder nicht? Wenn es um Apple gehen würde, dann wäre hier wieder eine entsprechende Bemerkung zu finden…

    • Nein kein NT mehr machen einen auf Apple inkl verpackung,

    • Und man hat sich ja noch vor wenigen Monaten mit Werbungen darüber amüsiert. Aber nichts anderes erwartet man von Samsung. Werden auch nicht die letzten sein (ähnliche Verhaltensmuster hat man ja z. B. auch schon beim Kopfhöreranschluss gesehen)

      Sollten sich die Gerüchte bewahrheiten, dass iPhones keine Ladeanschluss mehr bekommen sollen, werden sich die ganzen Hersteller von Android-Smartphones auch erstmal darüber lustig machen, um diese Posts dann anschließend wieder zu löschen, wenn man dann entsprechend nachzieht.

    • Der Beitrag ist doch als Werbung gekennzeichnet, da gibt’s keine negative Berichterstattung. Alles ist toll

    • Thorsten G. says:

      Nö, musst du für, glaube ich, 29€ dazu kaufen weil du ja sonst nicht mit den vollen 25W schnellladen kannst. Da für gibt aber keine SD-Karte mehr, keinen 3,5 mm Jack und die maximal Speichererweitung beim Plus-Modell ist nur noch 256 GB.Aber gut, das jetzt 8K gehyped wird.

      • Das Netzteil, 3,5-Stekcer usw. kann man evtl. verschmerzen . Aber keine SD-Karte mehr – kein Samsung mehr. Das S22 hat hoffentlich wieder eine SD-Karte. So nicht Samsung.

  4. Die einzige Innovation ist der teure Preis.

  5. Singing Unicorn says:

    Bei den Preisen denke ich mir gelegentlich, wie das wohl auf die Leute wirkt, die in Deutschland Kurzarbeitergeld bekommen und im Rest der Welt eher nix. Die kaufen sich vermutlich kaum ein neues Smartphone. Und schon gar nicht in dieser Preisklasse. Vielleicht irre ich mich. Aber die Preise sind doch wie aus einer Zeit, als es noch keine Pandemie gab.

    • Das betrifft ein paar Prozent der Bevölkerung. Die Mehrheit hat genauso viel in der Tasche wie vor der Seuche, viele sitzen sogar auf einem kleinen Geldhaufen, weil sie es Seuchenbedingt nicht anderweitig verkonsumieren konnten. Wenn der Job nicht betroffen ist, aber der Urlaub geplatzt, diverse Restaurantbesuche ausgefallen sind und die Konzerttickets nicht gekauft wurden, ist locker die Kohle liegen geblieben für das ganz teure Modell.

  6. Ich bereue es auch nicht, im letzten Jahr ein 12 Pro Max gekauft zu haben.

  7. Hab das S21 mit 256GB mal vorbestellt für 759€.
    Dank Studentenrabatt gibts 15% Abzug, und natürlich die Galaxy Buds + SmartTag dabei.
    Denke nach Verkauf der Kopfhörer + Tag bin ich so bei 650€ – das ist preislich in Ordnung, in etwa der Preis für ein S20 FE 5G oder normales S20 🙂

    • @Dom hoffe das Plaste beim S21 ist besser als beim S20FE sonst bleibt für dich nur zu hoffen das der neue Soc wirklich besser ist als der SD 865 im 20FE .. Denke aber hast mit Zitronen gehandelt

      • Der SoC ist definitiv besser, allein die ISP Verbesserungen, der X1 Core und 5nm sollten nette Upgrades sein.
        Komme vom iPhone 11, dementsprechend auch deutlich besseres Display (OLED 12Hz FHD anstatt LCD 720p 60Hz). Bin nur mal auf die Kameras gespannt – wenn die nicht mindestens so gut sind wie im iPhone, geht das Samsung zurück. Auch wenn iOS mich ziemlich nervt..

        • WAs nervt dich an ios? bin nach 10 Jahren Android zu Apple zum 12 mini und ich bin begeistert. Gut hier und da muß Apple noch was tun (widget) aber sonst nix zu meckern.. Und ich Wette das die Cam vom Samsung schlechter sein wird

          • Sind viele Kleinigkeiten. An und für sich ist iOS super, aber als „Power User“ fallen immer wieder Kleinigkeiten auf.
            Gestern wollte ich beispielsweise prüfen, ob WiFi 6 läuft und das iPhone mit 5Ghz verbunden ist. Das sagt das iPhone aber nicht. Bedeutet im Router einloggen und gucken.
            Die Benachrichtigung sind eine Katastrophe und Siri ebenfalls. Habe eine Siri Shortcut erstellt um eine App per Sprache zu starten. Sobald aber CarPlay verbunden ist sagt Siri das sie das nicht kann wenn ich am fahren bin. Aber genau dafür hab ich den Shortcut doch erstellt? Damit ich nicht an das Handy packen muss…
            Desweiteren stört es extrem das Apps super schnell im Hintergrund geschlossen werden, vor allem wenn man die Kamera benutzt. Soll wohl bei den neuen Pro Modellen besser sein (6GB RAM), aber die sind dieses Jahr einfach überteuert (kein 120Hz, kein Fingerabdrucksensor). Außerdem kein Always on Display trotz OLED in allen neuen iPhones. Widgets sind ein Witz. Die Kamera schaltet selbst bei mittelmäßigem Indoor Licht schon in den Nachtmodus, wodurch man regelmäßig verschwommene Bilder hat. Das ausschalten vom Nachtmodus ist auch umständlich und er aktiviert sich eben immer wieder selbst. Der Empfang des iPhone 11 ist ziemlich mies (Intel Modem), aber das soll beim 12er dank Qualcomm wohl deutlich besser sein. Bei iOS gibt’s natürlich auch keine Sideload Apps. Apps im Store meistens deutlich teurer, einfache Erstattung? Gibt’s nicht, bei Google schon. iOS nutzt auch die größeren Displays nicht wirklich (Informationsdichte), kein Multitasking, der Lighting Port nervt weil alles andere USB C hat. Wireless Charging ist lahm (7.5Watt, außer man holt sich die überteuerten und proprietären MagSafe Dinger). Dateimanager ist extrem basic.

            Wie gesagt, viele Kleinigkeiten, ist ja nicht so als hätte Android nicht auch einige Nachteile.

  8. Gibt es jetzt eigentlich UWB nur im Ultra oder auch im Plus? Laut Text nur Ultra, laut Tabelle auch im Plus?!

  9. Vom Galaxy S10 auf das iPhone 11 Pro umgestiegen und bereue es keine Sekunde, wenn ich sehe was Samsung so treibt….

  10. 18Uhr im Shop das S21 5G bestellt…. 22Uhr storniert…

    Das geht ja mal gar nicht.. da bleib ich beim S9..

  11. Ich bin im Smartphone Bereich ein echter Samsung Fanboy, aber die Preise werden immer utopischer. Ich finde das nicht gut das Samsung den gleichen Weg geht wie Apple vom Preis. Des Weiteren finde ich das dumm dass das Top Modell Ultra 5G nur 2 Farben hat und die anderen, und noch dümmer finde ich es das Samsung paar Monate später mehr Farben anbietet. So langsam habe ich das Gefühl Samsung hebt ab und will uns Kunden abzocken und verarschen…

  12. Ich sehe jetzt erst, dass oben links über dem Artikel „Anzeige“ steht, was sehr leicht zu übersehen ist. Bekommen wir jetzt hier also einen Werbeartikel präsentiert? Was soll das?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.