Samsung Galaxy S7 Edge ab sofort auch in Black Pearl

samsung-galaxy-s7-edge-black-pearl-artikelbildDas Samsung Galaxy S7 Edge ist nun schon eine ganze Weile auf dem Markt: Sascha fand in seinem Test durchaus Gefallen an der Evolution der Kante. Auch wenn nun das Jahr 2017 naht und dann mit dem Galaxy S8 bzw. einer potentiellen Edge-Variante die Ablösung folgt, veröffentlicht Samsung zum Jahresende noch eine neue Version des S7 Edge. So steht das Smartphone ab morgen „in ausgewählten Märkten“ auch in der neuen Farbvariante Black Pearl zur Verfügung. Ein wenig erinnert das schwarze Hochglanz-Design wohl an Apples iPhone 7 in Jet Black. Der Klavierlack-Look scheint wieder in Mode zu kommen.

Ich persönlich war ganz froh, als dieser Trend abebbte, da derlei Oberflächen immer sehr anfällig für Fingerabdrücke sind – matte Designs sind mir deswegen lieber. Aber das ist Geschmackssache und auch das Samsung Galaxy S7 Edge in Black Pearl wird sicherlich Freunde finden. Ob es jedoch in Deutschland erscheinen wird, ist aktuell offen. Zu den konkreten Ländern, in welchen Samsung das Phone veröffentlicht, ist noch nichts bekannt. Klar ist allerdings, dass das Samsung Galaxy S7 Edge den Speicherplatz auf 128 GB aufstockt.

samsung-galaxy-s7-edge-black-pearl-front

An den technischen Daten hat sich im Übrigen nichts getan: Immer noch handelt es sich um ein Smartphone mit 5,5 Zoll Diagonale und 2.560 x 1.440 Bildpunkten sowie dem SoC Qualcomm Snapdragon 820 bzw. Samsung Exynos 8890 als Herzstück. Zu den weiteren Eckdaten gehören 4 GByte RAM nun eben 128 GByte Speicherplatz sowie eine Hauptkamera mit 12 Megapixeln, PDAF und optischem Bildstabilisator sowie eine Frontkamera mit 5 Megapixeln.

samsung-galaxy-s7-edge-black-pearl-back

Sobald es weitere Informationen dazu gibt, ob das Samsung Galaxy S7 Edge Black Pearl auch in Deutschland auf den Markt kommt, reiche ich das natürlich hier für euch nach.

(via Samsung Newsroom)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

14 Kommentare

  1. Was ist das denn für eine komische „7“ auf dem Display? Hübsch geht anders…

  2. savantorian says:

    Ich hätte lieber das blaue mit 128GB 🙂

  3. Mal wieder Apple kopiert. War schon damals so als es zum ersten Mal ein goldenes iPhone gab. Kurz danach kam auch Samsung mit einer Gold-Edition.

    Aber ich sehe es sportlich: Apple gibt immer noch den Trend vor in der Branche. Tot gesagte leben bekanntlich länger 😉

  4. Dieses „Black Pearl“ unterscheidet sich ja kaum von der bisherigen schwarzen Version „Black Onyx“, in der es das Galaxy S7 schon seit Frühling gibt.

    @Ben: Und Apple hat sein Design seit dem iPhone 6 von HTC kopiert und 5,5″ Displays von Samsung. Und wasserdichte Phones haben sie gerade von Samsung und Sony kopiert. Und nächstes Jahr kopiert Apple drahtloses Aufladen und randlose AMOLED-Displays von Samsung. Apple hinkt nur noch den Trends in der Branche hinterher. Und du bildest dir ein, Apple hätte die Farbe Schwarz erfunden. 😉

  5. @ Nico:

    So sieht’s nämlich aus. Diese „Black Pearl Edition“ ist im Grunde genommen die Olympic Edition vom Sommer ohne Olympia-Ringe. Wann wurde das iPhone 7 nochmal vorgestellt? Genau. Aber erstmal groß rumbratzen. Touché.

  6. @Nico: Und du bildest dir ein, jmd. hätte 5,5″ Displays erfunden. Das ist lediglich die Konsequenz aus immer größer werdenden Displays.

  7. iPhone 7 oder Galaxy S7 bei der Vertragsverlängerung jetzt nehmen?

  8. Ja, und den Trend zu immer größer werdenden Displays hat Apple ebenfalls als letzter verschlafen und dann – entgegen seinen eigenen Aussagen – später kopiert:

    „We would never make an iPhone bigger than 3.5“, it’s not usable.“ (Steve Jobs)

  9. Black Pearl und ne Bottle voll rum ho ho ho???? 😀

  10. Dieses Pearl Black ist signifikant glänzender und glatter als was es bisher von Samsung gab. Einfach mal die Augen benutzen:
    http://phandroid.s3.amazonaws.com/wp-content/uploads/2016/03/Samsung-Galaxy-S7-DSC02086.jpg
    http://cdn.gsmarena.com/imgroot/news/16/11/glossy-black-galaxy-s7-edge/-728/gsmarena_002.jpg

    Offensichtlich geht’s hier um das Jet Black des iPhone bzw darum eine vergleichbare Option am Markt zu haben. Das tut der Sache auch keinen Abbruch. Das S7 ist von der Build Quality eins der besten Geräte die ich bisher in den Händen hatte.

    Super glatte Oberflächen sind keine einzigartigen Features die man kopieren kann. Genau so wenig wie Art und Grösse von Displays oder drahtloses Laden, ihr Lappen.

  11. Muss sagen da gefällt mir persönlich das normale S7 EDGE besser. Meiner Meinung nach hat Samsung mit dem S7 EDGE wirklich ein richtig schönes Smartphone auf den Markt gebracht. Und das schreibe ich als zufriedener iPhone Nutzer :).

  12. @Nico: dir muss das ja echt nahe gehen, wenn du das auf x Seiten spammst. Gerade auch auf Winfuture gesehen. Viel Erfolg weiterhin bei deinem Versuch die Welt zu bekehren.

  13. @Mr.C: Haha, da hat tatsächlich jemand meinen Kommentar kopiert. Da ich dort gar nicht aktiv bin, sehe ich das mal als Kompliment. 😉

  14. Wolfgang Denda says:

    Unter dem schwarzen Spigen Thin Fit sieht man den Hochglanz zum Glück nicht mehr. Diese Version ist schon länger im Katalog von Samsung, hätte nur nicht gedacht, dass die auch in die EU kommt. 128GB + TF Karte, Hammer.