Samsung Galaxy S6 und Samsung Galaxy S6 Edge: Preise sollen stehen

IMG_2015-03-01 18:54:36

Gleich zwei Smartphones hat Samsung heute aus dem Hut gezaubert, zum einen das Samsung Galaxy S6 und auf der anderen Seite das Samsung Galaxy S6 Edge. Beide Geräte sollen am 10. April auf den Markt kommen, bislang war offen, was die beiden neuen Android-Boilden kosten sollen. SamMobile behauptet, die Preise von einem Samsung-Mitarbeiter bekommen zu haben, hier ist immer zu bedenken, dass die Preise natürlich von Markt zu Markt variieren können. Ihr wollt euch ein Samsung Galaxy S6 oder ein Samsung Galaxy S6 Edge kaufen?

Dann müsst ihr nach den jetzigen Aussagen dafür wie folgt in die Tasche greifen: das Samsung Galaxy S6 wird in der 32 GB-Ausgabe 699 Euro kosten, die 64 GB-Ausgabe soll mit 799 Euro zu Buche schlagen und für das Spitzenmodell mit 128 GB werden 899 Euro fällig. Was das Samsung Galaxy S6 Edge kostet? Jeweils 150 Euro mehr. 32 GB kosten also 849 Euro, 64 GB 949 Euro und 128 GB 1049 Euro. Kein günstiger Spaß, obwohl natürlich eine Menge Technik drinsteckt… Wie immer gilt der folgende Rat: abwarten. Die Geräte fallen schnell im Preis, zumindest war dies in der Vergangenheit der Fall. Mal schauen, wie lange die Hersteller diese Preise noch durchziehen können, oder ob der Gut- und Günstig-Bereich weiterhin im Aufwind bleibt.

Update: danke buffed! Die Preise für das Edge stimmen. 1049 Flocken für das Edge in 128 GB:

128er: https://www.t-mobile.de/shop/handy/0,,2963-_391611-0-12779;CNC-0,00.html
64er: https://www.t-mobile.de/shop/handy/0,,2963-_391618-0-12779;CNC-0,00.html
32er: https://www.t-mobile.de/shop/handy/0,,2963-_391615-0-12779;CNC-0,00.html

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

29 Kommentare

  1. markussimo says:

    warum 100 euro differenz beim speicher? das hatte mal apple eingeführt und wurde brav übernommen.. die speicherpreise stehen da nicht im verhältnis. je weiß man auch warum kein sd slot mehr verbaut wird…

  2. Bye bye Baby! Verkaufsargumente, sehen anders aus!
    Dann doch lieber ein iPhone! Da weiß man was man hat.

  3. Das sind absolute Mondpreise. Das S5 sollte auch 699 € kosten, war aber ein paar Tag nachdem es verfügbar war schon bei 550 €. Hier wird es nicht anders sein und das das iPhone 6 schon ab ca. 600 € zu haben ist, wird es auf jeden Fall unter diese Grenze fallen.

  4. Ich klopf mal morgen ein bisschen rum und versuche, die finalen deutschen Preise zu bringen.

  5. @markussimo
    Ganz einfach, weil sie es sich erlauben können und genügend Leute die Aufpreise zahlen.
    Die Hersteller wären schlicht dumm wenn sie freiwillig weniger verlangen würden als sie am Markt realisieren können.

  6. die Preise für das Edge stehen genau so wie im Artikel auch schon auf der T-Mobile Seite.

  7. Sascha Ostermaier says:

    Tja, so sehen die Preise nunmal aus, wenn die Hersteller auch an den Geräten verdienen wollen. Dass man sich dann natürlich gleich eine Apple-Marge aussucht…

  8. @ buffed wobei die Preise bei der Post ja auch nicht die normalen Straßenpreise widerspiegeln.

    Eins zeigt der Kram mal wieder, der heute vorgestellt wurde, egal ob HTC oder Samsung: Die Entwicklungskurve flacht ab, echte und sinnvolle Neuigkeiten sind eher Ausnahme als Regel. Gut für uns Kunden.

  9. @ LinHead:
    Sehe ich auch so.

    Samsung Galaxy S6. Die (vermutlich) langweiligste Smartphone Neuheit des Jahres (schneller, höher, weiter usw., aber sinnvolle Neuerungen? >siehe LinHead). Finde die Neuheiten im unteren und mittleren Preissegment sehr viel spannender.

    Auch wenn die Preise zum Marktstart schon deutlich gefallen sein werden, ich finde diese Preise übertrieben (auch iPhone). Davon muß manch 5-köpfige Familie einen Monat lang leben (und Miete usw. bezahlen).
    Letztendlich sind das S6 & Co. auch nur bessere “Telefone“.

  10. @Bob
    Es gibt für alles einen Markt, auch für ein 1.000 Euro Smartphone. Gibt auch Leute die zahlen das für eine einzige Alufelge an ihrem Auto :).

  11. Die UVP ist so hoch angesetzt weil Samsung weiß, dass die Straßenpreise rapide fallen werden. Hätten sie die UVP niedriger angesetzt, würde der Gewinn pro Gerät viel kleiner ausfallen. Man versucht ja oft Apple zu kopieren, mit dem Gewinn scheint man es jedoch nicht so ganz zu schaffen

  12. Werde erstmal ein halbes Jahr warten, wie die Preise fallen. Bei 500€ würde ich mir S6 Edge in grün kaufen, find ich schick…

  13. Gehts noch Samsung?!?
    Bisher war ein Argument für Samsungs Flagship-Modelle der Preis…

  14. elknipso hat natürlich Recht. Aber wenn die Kurve weiter abflacht, dann wandern die, die solche Geräte nur kaufen, weil sie ‚In‘ sind irgendwann gelangweilt in einen anderen Markt ab und kaufen lieber wieder Felgen, Kobe-Rind oder Schmuck oder oder. Imho kann das dazu führen, das der Hype um die Geräte insgesamt abnimmt. Marktberuhigung halt…

  15. Na dann warte ich mal, was LG mit seinem G4 noch so macht. Kommt ja auch bald. Und die LG G-Reihe gefällt mir inzwischen besser als Samsung!

  16. Nein Danke, Samsung. Nachdem ich jahrelang begeisterter Nokia-User war und dann gerne zum S2 wechselte, danach dann die Reihe fortsetzte mit S3, S4 & S5, werde ich mir nun einen neuen Handyhersteller suchen.

  17. markussimo says:

    auf Motorola bin ich noch gespannt.

    muss doch noch was kommen alá Moto Maxx

  18. @LinHead
    Gutes Rinderfilet und High-End Smartphones stehen nur sehr bedingt in Konkurrenz zueinander ;).
    Aber richtig ist, dass die Vorteile die man sich durch die ganz aktuellen High-End Geräte im Smartphone Bereich erkauft immer geringer werden. In der Regel tut es auch mehr als locker das Vorjahresmodell oder sogar das Vorvorjahresmodell ohne, dass man für die Praxis wirklich relevante Nachteile spürt.

  19. Regt Euch doch nicht über den Preis auf, wer zum Marktstart meint kaufen zu müssen ist selber schuld 🙂 Oder hat einfach zu viel Kohle über 😛

  20. @ elknipso & LinHead:
    Ihr habt natürlich recht. Wer sich das leisten kann und will soll sich das S6 (Samsung/iPhone) meinetwegen auch kaufen.

    Trotzdem: viel Hype um ein völlig überteuertes Alltags-Produkt, dessen Möglichkeiten nur die allerwenigsten brauchen bzw. ausreizen.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.